Teil 5

23.8K 1K 97







Teil 5

Die Sonne lächelte von der Glaskuppel auf uns herab. Blake und ich saßen auf der selben Bank und tranken unseren Kaffee. Nachdem ich völlig schweißbadend in meinem Bett aufgewacht war, war Tea schon zu ihrem Kurs aufgebrochen. Ich hätte sie noch gerne gefragt, wann Damian und Cole gestern gegangen waren, doch würde vor heute nachmittag nicht dazu kommen. Meine Mutter hatte mir eine SMS geschrieben, ob ich mich schon eingelebt hatte und nachgefragt wie es mir geht. Ich antwortete ihr kurz und verabredete mich für heute Abend auf ein Telefonat mit ihr.

Nachdem ich Blake das ganze Geschehen von gestern Nacht erzählt hatte, nahm ich einen großen Schluck von meinem Kaffee. 

„ Also ging es dir gestern wegen Damian schlecht?" fragte mich Blake und überschlug seine Beine.

„ Ja. Ich meine Nein. Ach keine Ahnung. Ich fande es eben nur komisch, dass er erstmal mir sagt, dass er keine feste Freundin hat und mir dann während er sich mit mir anfreunden wollte seine Freundin vorstellt. Ich mag es nur nicht wenn man mich anlügt." erklärte ich ihm und sah auf die große Holzuhr in der Aula, ich hatte noch 2 Minuten, bis mein Kurs wieder begann.

„ Verstehe. Mach dir da keinen Kopf drum. Er ist eben ein unreifer Idiot. Ein heißer unreifer Idiot wohlgemerkt."

Ich verdrehte meine Augen und nahm meine Tasche, ehe ich mich aufstellte.

„ Ich muss los Blake, wir sehen uns nachher." verabschiedete ich mich und umarmte ihn.

Ich wuschelte noch kurz durch sein blondes Haar und machte mich dann in mein Klassenzimmer auf.

„ Hey, dafür habe ich den ganzen morgen gebraucht!" rief er mir hinterher worauf ich lächeln musste. 

Das Klassenzimmer war bereits aufgesperrt und auch Jack saß schon an seinem Platz. Ich blickte flüchtig in die Richtung von Damian's Tisch, doch er war nirgendwo zu sehen. Ohne weiter an ihn zu denken nahm ich platz und begrüßte Jack mit einem leichten grinsen.

„ Hey." erwiderte er und drehte sein Stuhl ein wenig zu mir.

„ Wie geht es dir?" fragte er und fuhr durch sein schwarzes Haar. 

Er trug einen schlichten schwarzen Pullover und eine dunkelblaue Jeans, die an manchen Stellen aufgerissen war. Sein Gesicht war wie geschnitzt, jede Kante war Perfekt. Seine Bartstoppeln stachen leicht hervor, doch waren auf eine gewisse Art und Weise ziemlich heiß. Er war im Großen und Ganzen ziemlich heiß. Was ich erst jetzt bemerkte war, dass ich ihn viel zu lange anstarrte. Ich wandte rasch meinen Blick von ihm und holte meine Ordner aus meiner Tasche. Meine Wangen fühlte sich schon ganz warm an, deshalb ließ ich meine Haare wie einen Vorhang über mein Gesicht fallen und starrte auf das leer Blatt das vor mir lag.

„ Du hast mein Frage noch nicht beantwortet." sagte er plötzlich und mein Gesicht füllte sich immer und immer mehr mit Hitze.

„ Äh...oh. Mir geht es gut danke der nachfrage." antwortete ich endlich und Mutig wie ich war, sah ich in seine warmen blauen Augen. Er lächelte mir herzlich zu. Genau in diesem Moment läutete zum Glück die Klingel.

„ Guten Morgen meine Damen und Herren. Wir haben am gestrigen Tag mit der Entstehung der englischen Sprache angefangen und fahren das Thema heute fort. Wir wiederholen erstmal was wir gestern durchgenommen haben. Wie sie wissen gab es ein Altenglisch. In welchem Zeitraum existierte das Altenglisch?" fragte Professor Allen und blickte fragend in die Runde. 

Die Tür wurde plötzlich aufgerissen und Damian stand schweratmend da.

„ Entschuldigen sie die Verspätung, ich...ich musste noch etwas erledigen." sagte er und steuerte auf seinen Platz zu, wobei sein Blick auf mir ruhte.

DefenselessLies diese Geschichte KOSTENLOS!