Teil 8

25.9K 909 345


Teil 8

Montag. Ich hasste Montage. Tea und mein Kurs begannen heute um die selbe Zeit, weshalb wir uns gemeinsam fertig machen konnte. Ich stand gerade im Badezimmer und tuschte mir meine Wimpern, als mir plötzlich etwas einfiel, was ich schon völlig vergessen hatte. Ich steckte meinen Kopf aus der Badezimmer Tür und hatte die Mascara immernoch in der Hand. Tea saß fertig angezogen auf ihrem Bett und ging ihre Notizen durch. Wir hatten am Wochenende kaum miteinander gesprochen, da sie schon für ihre erste Klausur lernen musste und sich die meiste Zeit in der Bücherei zurückgezogen hatte. Sie wusste nicht, dass ich bei Damian eingeschlafen war. Ich hatte sie angelogen, und gesagt Blake und ich hätten uns so sehr verquatscht, dass es schon so spät war dass ich einfach bei ihm übernachtet habe. Tea verdiente es nicht, dass man nicht ehrlich mit ihr war, doch ich hatte zu sehr Angst vor ihrer Reaktion und davor was sie denken könnte.

„ Ich habe Cole am Samstag getroffen, als ich zu Blake gegangen bin und er hat gesagt, dass ich dir ausrichten soll, ich zitiere: Grüß Dorotea von mir und sag ihr, dass unsere Abmachung noch steht." sagte ich und fuhr mit der schwarzen Gummibürste noch ein letztes mal über meine Wimpern.

Ich ging aus dem Badezimmer und bemerkte, dass sie sich garnicht dazu geäußert hat, zu dem was ich ihr gerade übermittelt hatte. Sie packte ihren Stapel voller Blätter in ihre schwarze Umhängetasche und blickte auf ihre Uhr.

„ Von welcher Abmachung spricht Cole?" hakte ich nach. als ich in meine schwarzen Stiefel schlüpfte.

Sie verdrehte die Augen und seufzte genervt auf. So musste ich also immer aussehen, wenn ich mit Damian sprach.

„ Er hat mich zum essen eingeladen, weil ich ihn verarztet habe, doch ich habe abgelehnt, aber er besteht darauf mit mich in ein Restaurant auszuführen."

Ich band mir die Haare zu einem Dutt zusammen und sah sie fragend an.

„Ja weiter...?" sagte ich und nahm die Haarklammer aus meinem Mund um meine Frisur zu fixieren.

Sie zuckte mit den Schulter und öffnete die Tür. Ich schnappte mir noch schnell meine Tasche und meine Jacke ehe ich ihr hinauf folgte.

„Nichts weiter, ich werde nicht mit ihm essen gehen. Die Mädchen aus meinem Kurs reden die ganze Zeit über Damian oder Cole. Meistens regen sie sich darüber auf, dass sie nachdem sie einmal mit ihnen geschlafen haben nicht mehr von Cole oder Damian beachtet werden. Ich habe einfach keine Lust, dass Cole denkt ich würde auf seine Masche reinfallen."

Ich kaute auf meiner Unterlippe und dachte über ihre Worte nach. Vielleicht war es auch der Grund, weshalb ich Damian nie ernst nehmen konnte und bei jedem Satz den er von sich gab dachte, er habe einen schlimmen Hintergedanken.

Der Aufzug erreichte das Erdgeschoss. Wir liefen hinaus in die Kälte, die sich über die Nacht gesammelt hatte. Es war deutlicher kühler wie in den letzten Tagen.

Der Weg zu der Uni verlief relativ ruhig. Tea und ich redeten zwischendurch paar Sätze, doch wir schienen beide heut morgen nicht sonderlich gesprächig zu sein.

Das Laub unter meinen Füßen hörte endlich auf zu knistern, als wir den Campus betraten. Blake kam gerade mit einer Tasse Kaffee aus der großen Eingangstür. Er grinste mich an und gab mir einen Kuss auf die Wange, als ich vor ihm stehen blieb.

„Rate mal von wem der Kurs heute entfällt." begrüßte er mich und ließ mir nichtmal Zeit zum Antworten sondern übernahm das selber, indem er auf sich zeigte.

„Mein Kurs fällt aus und ich habe den gesamten Tag frei." fuhr er fort und steckte mich beinahe mit seiner guten Laune an.

„Ever ich muss los sonst komme ich wirklich zu spät zu meiner Klausur." verabschiedete sich Tea und umarmte mich flüchtig.

DefenselessLies diese Geschichte KOSTENLOS!