15.

1.2K 48 4

Als ich am Frühstückstisch ankam schaute mich Jake mit seinen großen blauen Augen an. Es war nicht wie sonst, wenn wir uns ansahen. Irgendwas war mit ihm los. In seinen Augen war nicht mehr diese Hoffnung, die er sonst immer hatte, zu sehen.
War er denn nicht glücklich, dass wir uns am Vorabend so nahe gewesen waren? Hatte er vielleicht doch Zweifel, so wie ich sie hatte?
"Brot?",riss er mich aus meinen Gedanken.
Ich nickte und Judith hielt es mir hin und wandte sich sofort wieder ab. Sie schien wie Jake ganz in ihren Gedanken verloren.

Während ich ass hielt die unangenehme Stille an. Was war denn los?

Plötzlich hörte ich wie Dad runter kam.
Er trat ins Esszimmer und sprach aus was ich dachte: "Ist wer gestorben?"
Plötzlich funkelte Jake ihn böse an.
War etwa tatsächlich jemand gestorben?
Judith beruhigte Jake und sah dann hoch zu ihrem Mann. "Setz dich schatz. Jake und ich haben etwas vor."
Peter lächelte. "soso. Und das wäre?"
Jake übernahm. "Wir wollen aufs Beach Festival. Ein...", er stockte und sah verlegen zu mir,"...Familienausflug."
Ich grinste. "Ist doch super."
Dad legte mir die Hand auf die Schultern. "Da stimme ich dir zu."
Einerseits freute ich mich wirklich mal einen Familienausflug mit meiner 'neuen' Familie zu machen, aber
Wie würde der Tag wohl werden mit Jake dabei?

Nachdem ich der immernoch sehr stillen Judith beim Abwasch und aufräumen der Küche geholfen hatte stiegen wir alle ins Auto ein. Ich hatte mein schönstes Sommerkleid und den schönsten meiner Bikinis angezogen, natürlich für Jake.
Auf der Fahrt hörten wir Country Musik, bei der Peter und Jake laut mitsangen. Ich musste lächeln.

"Was ein Wetter! " Mit diesen Worten stieg Jake aus und öffnete mir dann die Türe. Da Peter und Judith auf Toilette gehen mussten hatten wir kurz zeit für uns.
"Worüber habt ihr gestern geredet? Du und deine Mom?" zischte ich ihm zu.
"Sie hatte mir etwas zu sagen. Aber mit dir hat es nichts Zutun gehabt.", antwortete er und sah mich wieder mit demselben komischen Blick von heute morgen an.
Ich hatte das Gefühl dass ich nachbohren sollte. "Jakie..Wenn etwas ist, dann würdest du es mir doch sagen oder?"
Er sah auf den Sand. "Ja."
Aber das komische Gefühl, dass er mich anlog, ging einfach nicht weg. Ich griff nach seiner Hand. Jetzt sah er mir wieder ins Gesicht. Ich glaube er wollte mich küssen. Aber genau in dem Moment kamen Dad und Judith wieder.
"Na dann, wer zuerst im Wasser ist! ", rief Peter uns zu. Schnell zog ich mein Kleid aus und lief mit. Jakes Blicke entgingen mir nicht.

Verbotene LiebeLies diese Geschichte KOSTENLOS!