was wäre wenn...4

2.1K 238 35

Was wäre wenn James, Lily und Sirius Harry nach seinem ersten Jahr in Hogwarts vom Bahnhof abholen würden? Einmal ein lustiges was wäre wenn ^^

"Uaaaaah! Lily, dein Ehemann stirbt hier mal eben!" Ein lauter Schrei drang über den Bahnhof 9 3/4. Lily Potter, früher Evans, drehte sich verwundert um. Und innerlich schlug sie ihren Kopf gegen die Wand. Ihr Ehemann, James Potter, hing gerade an einem Stützpfosten über dem Bahnsteig neun dreiviertel. Mit seinen Händen klammerte er sich am Holz fest, seine Beine baumelten ohne Halt in der Luft herum. Warum, bei Merlin, hing er da oben? Die Frage beantwortete sich praktisch von selbst. Sirius Black, der beste Freund ihres Mannes, stand grinsend unter ihm, und man konnte beinahe den Heiligenschein über seinem Kopf leuchten sehen. Lily seufzte genervt auf. Ja, sie liebte ihren Ehemann, aber in solchen Situationen bemerkte man eben, dass die beiden die Entwicklung zwischen Kind und Erwachsener nicht ganz geschafft hatten. Lily hatte auch schon die Hoffnung aufgegeben, dass sie es je schaffen würden. Es waren eben James Potter und Sirius Black. Was sollte sie also von ihnen erwarten? Doch in diesem Moment kam die rote Dampflock das Gleis entlang gesaust und sie beschloss ihren Ehemann und dessen besten Freund links liegen zu lassen...ähm....eher hängen zu lassen. Unmöglich. Einfach unmöglich. Lily hoffte niemand würde bemerken, dass ihr Ehemann dort oben hing. Wie peinlich wäre das denn bitte? Jedoch hatte sie im Moment anderes zu tun. Denn ihr Sohn stieg in diesem Moment aus dem Zug und kam mit Koffer und Eule auf sie zugerannt. "Mum!" Sie streckte die Arme aus und umarmte ihn liebevoll. Er drückte sie ebenfalls fest und Lily konnte nicht anders als ihm durch die Haare zu wuscheln und ihm schließlich einen Kuss auf seinen Kopf zu drücken. Dann betrachtete sie ihn. "Harry! Du bist groß geworden!" Harry wollte gerade antworten als hinter ihnen plötzlich ein Schrei ertönte. Oh Merlin. Scheisse. Lily drehte sich um und sie hatte Recht gehabt. Wie eigentlich immer, bei sowas. Sirius hing an den Beinen von James und schrie wie ein Mädchen. Wie er da rauf gekommen war war ihr ein Rätsel. Und unter ihnen saß...ein Frosch. Lily schlug innerlich den Kopf gegen die Wand. Jetzt würde jeder sie bemerken. Man konnte nirgends mit den beiden hingehen ohne blamiert zu werden. Ach je. Warum hatte sie sich auch ausgerechnet in James verliebt? So ein Scheiss. Harry stand verwirrt neben ihr. "Dad? Onkel Padfoot?!" Sirius hörte auf zu schreien und die beiden erblickten ihn gleichzeitig. James strahlte. "Harry, mein Sohn, du bist groß geworden!" Lilys Rede. Harry sah aus als wie sein Vater, der eine zu schwere Rechenaufgabe gestellt bekommen hatte. "Dad? Onkel Padfoot? Was macht ihr da?" Sirius grinste lässig. "Ach wir hängen nur ein bisschen rum." Lily brummte etwas, dass sich wie 'wortwörtlich' anhörte. Harry sagte nichts darauf. Um ehrlich zu sein, es hatte ihm ordentlich die Sprache verschlagen. Manchmal fragte er sich, warum er nicht einfach normale Zauberereltern hatte. Obwohl, konnten Zauberereltern normal sein? Wenn ja, seine waren es nicht. Nie im Leben. "Na Potter, bist du zu blöd um runterzukommen?" Auf einmal stand Lucius Malfoy da und blickte verarschend zu James und Sirius hoch. James verdrehte die Augen. "Malfoy, kümmer dich lieber um deinen Sohn." Besagter drehte sich verwirrt zu seinem Sohn Draco Malfoy um und brauchte eine Weile um zu realisieren, dass sein Sohn ganz normal war. Verständnislos blickte er zu den beiden auf. Sirius grinste. "Seine Haare sehen aus als ob du sie gerade eben abgeschleckt hättest." (Nichts gegen die Malfoys, nur Potter und Malfoy verarschen sich eben bis zur Scorlily Generation) James lachte los. Malfoy lief rot an und Draco schien im Boden versinken zu wollen. "Na wenigstens sehen seine Haare nicht aus als ob sie explodiert wären." James schnaubte. "Ph! Du verstehst so gar nichts von Mode." "Du doch auch nicht!" Weder Malfoy noch James schienen nachgeben zu wollen. "Und ob! Hast du schon mal meinen Style gesehen?!" Malfoy lachte gekünstelt auf. "Ja. Und dann bin ich weggerannt. Obwohl, ich hab von einem hirnappurtierten Affen wie dir, auch nichts besseres erwartet." James schnappte nach Luft. "Das wird Folgen haben, Mister! Wir sprechen uns noch! In meinem Büro!" Kurz herrschte Stille. Dann meldete sich Sirius. "Ähm, Prongs? Du hast kein Büro." "Och man Sirius, das hätte sich doch so cool angehört." Lily wollte am liebsten im Erdboden versinken. Sirius seufzte auf. "So, damit haben wir die Diskussion verloren, Mate." James nickte. "Hast Recht." James ließ den Balken los und die beiden landeten unbeschadet (ein Wunder) auf dem Boden. James und Sirius nahmen zwei Sonnenbrillen aus ihren Jackentaschen und setzten sie auf. Es waren schwarze Sonnenbrillen. Echt cool. Man beachte den Sarkastmus. Sie sahen aus wie in diesen James Bond Filmen. Gleichzeitig zückten sie die Zauberstäbe. "Potter and Black out!" Sirius hielt in der Bewegung inne. "Woher hast du das denn?" "So ein Film den Lily immer guckt." "Hört sich geil an." James grinste. "Ja, oder?" Dann ließen sie weißen Nebel aus dem Zauberstab sprühen und waren im nächsten Moment verschwunden. Langsam löste sich der Menschenauflauf, der sich während der Conversation gebildet hatte. Harry stand sprachlos da und Lily schwor sich die beiden nie wieder mitzunehmen wenn sie Harry abholte. Nie wieder.

Rumtreiber Oneshots/ HPWo Geschichten leben. Entdecke jetzt