Remember us

1.8K 147 12

Hogwarts lag friedlich da, neben dem großen, schwarz glitzernden, See und die ganz Schule schien in einer Art Trance zu sein. Der Abschluss der Schulklasse des Jahres 1977 stand kurz bevor und die Schüler hatten soeben ihre letzte Prüfung in Verteidigung gegen die dunklen Künste hinter sich gebracht. Die meisten Schüler lagen nun einfach am See, genossen das sonnige Wetter, und sahen den jüngeren Schülern beim plantschen im See amüsiert zu und dachten daran zurück, als sie das waren. Die Vorstellung brachte die meisten von ihnen zum schmunzlen, und so auch Lily Evans und Marlene McKinnon. Entspannt lagen die beiden Mädchen auf ihren Handtüchern und ließen sich die warme Junisonne ins Gesicht scheinen. Doch ihre Ruhe wurde durch vier kreischende Idioten plötzlich unterbrochen, die wie von der Tarantel gestochen am Seeufer entlang hetzten. Hinter ihnnen jagte ein übel gelaunte Professor McGonagall her und fluchte lautstark über diese Jungs. Lily schlug stöhnend die Hände vors Gesicht und versuchte sich nicht für ihren, leider noch äußerst kindischen, Freund zu schämen, welcher ganz an der Spitze dieser Schlange rannte. Man muss jedoch an dieser Stelle anmerken, dass er, wie immer, sehr gut aussah. Leicht schmunzelnd stellte Marlene nun fest, dass Professor McGonagall nicht ihr gewohntes schwarzes Outfit trug, sondern ein mit pinken Rüschen verziehrtes Sommerkleid, welche ihre leider nicht sehr vorteilhalfte Hüfte, sehr stark betonte. Ansonsten hätte es eigentlich sogar ganz süß ausgesehen.

„Potter, Black, Lupin, Pettigrew! Wenn Sie nicht auf der Stelle stehen bleiben und sich ergeben, bin ich leider gezwungen Ihnen Nachsitzen aufzubrummen!"

Man hätte diesen Satz vielleicht ernst genommen, bzw. ernst nehmen sollten, doch in diesem Zustand fiel es einem äußerst schwer der Lehrerin überhaupt zuzuhören ohne loszulachen. Doch in diesem Moment war es wohl um die Beherrschung der ganzen Schülerschaft getan und alle lachten laut los, mit der entsetzten und komplett rot angelaufene Professor McGonagall im Mittelpunkt. Wut schnaubend drehte sich diese nun zu den vier grinsenden Übeltätern um und blickte sie fast schon verzweifelt an. Seufzend ließ sie ihre stolze Haltung fallen und schmunzelte ebenfalls leicht. „Was soll ich nur mit euch machen?" Sirius grinste und stupste James kumpelhaft an. McGonagall schüttelte nur erneut den Kopf und blickte sich nach Hilfe suchend um. Wie gerufen kam Professor Dumbledore in diesem Moment aus dem Schloss gekommen um nachzusehen was das Gekreische sollte, dass selbst seinen frisch geborenen Phönix in Angst und Schrecken versetzt hatte. Jeder wusste, dass wenn Professor McGonagall schrie, niemand verschohnt blieb. Als Professor Dumbledore die Szene vor sich erblickte blieb er apruppt stehen und starrte Professor McGonagall an. Schließlich zog er ein zerknülltes Taschentuch heraus, drehte sich um und tat so als müsse er sich die Nase putzen, während er leise in seine Hand hineinlachte.

Als er „fertig" war, versuchte er seine Gesichtszüge wieder unter Kontrolle zu bringen und drehte sich erneut zu Professor McGonagall und den Schülern aller sieben Klassen um, welche mittlerweile alle am Ufer des Sees versammelt waren und mit ihren Sofortbild- Kameras Fotos von der Professorin schossen. Professor Dumbledore trat an die Schüler heran und blickte sie gespielt streng an.

„Ich erwarte eine Erklärung, Jungs?" James grinste breit und trat einen Schritt vor, bevor er mit einem Schwebezauber, den Sirius hinter ihm aussprach in die Luft abhob und breit grinste.

„Meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Schüler. Meine besten Freunde und ich, besser bekannt als die Rumtreiber, beschlossen, dass wir in dieser Schule in Erinnerung bleiben wollen. Dass wir nicht wollen, dass wir vergessen werden und deswegen werden wir euch allen nun die einige unserer besten Streiche wieder in Erinnerung bringen, sie den jüngeren schildern und die Älteren wieder in eine frühere Zeit zurückversetzen. Natürlich hoffen wir, dass jemand unsere Arbeit als Streichekönige vortsetzt und die Lehrer somit nicht rasten lässt. Leute, irgendjemand muss sich doch um Professor McGonagall kümmern, als habt ein Herz und übernehmt das dann im nächsten Schuljahr für uns."

Rumtreiber Oneshots/ HPWo Geschichten leben. Entdecke jetzt