Bad girl

7K 313 16

Naill und Laria, wie nicht anders erwartet!

Naill sah mich mit großen und entschuldigenden Augen an und Laria mit einem hämischen Grinsen.

War ja klar!

Alle Männer sind gleich!

Alle Männer betrügen die Freundin!

Alle Männer scheißen auf die Gefühle der Frau!

Alle Männer kommen dann wieder mit der selben leiher!

Alle Männer können sich nicht 'kontrollieren', wie sie's nennen!

Es ist doch immer so.

Ich stürmte mit Tränen in den Augen aus dem Haus und rannte nach Hause.

Wie konnte ich nur denken, dass Naill mich nicht verarscht, wie konnte ich nur?

Ich habe diesesmal echt gedacht, dass er mich liebt und dass er es Ernst meint!

Ich habe ihn meine ganze Vergangenheit anvertraut und er zieht die gleiche scheiße ab.

Er hat gesagt, dass er mich liebt, aber das war wahrscheinlich auch nur sone Masche.

Wieso habe ich mit ihn nicht gleich Schluss gemacht, als er mir des mit Laria auf einer anderen Party erzählt hat?

"Weil du ihn liebst" meldete sich mein Unterbewusstsein.
"Halt die Klappe!" schrie ich in meinen Gedanken.

Ich hab ja wenigstens gedacht, dass er mir hinterher läuft, aber da habe ich mich voll geirrt.

Jetzt weiß ich ja wie er für mich empfindet und wie er zu mir steht.

Ich habe mich wieder auf einen Jungen eingelassen, auf einen Player!

Ich hasse mich dafür, aber jetzt wird es nie wieder vorkommen und ich werde wieder zum Badgirl, ich werde wieder von neu anfangen und meine Gefühle für ihn abstellen!

Ich bin zum Glück schnell Zuhause angekommen und schloss auf.

Ich rannte hoch in mein Zimmer und schloß mein Zimmerfenster, zog den Vorhang zu und heulte mich auf meinen Bett aus.

Ich spürte plötzlich eine Hand auf meiner Schulter und ich blickte hoch.

Mum.

Sie kümmert sich immernoch um mich, obwohl ich sie nicht mehr in meinem Leben haben will?

Ise nahm mich in den Arm und ich heulte und heulte.

Nach einer Zeit bin ich eingeschlafen.

Mein Wecker klingelte.

Ich schaltete ihn verschlafen aus, ich hab null Bock auf Schule, aber ich muss hin, weil ich kann denen zweien nicht gönnen mich am Boden zu sehen.

Vll wollte Naill ja gar nicht mit ihr rummachen, aber dann wär er nicht in, ich nehme mal stark an, Ashley's Bett und hätte den Kuss nicht noch erwidert.

Zum Glück bin ich gekommen, sonst hätten sie's weiter getribben.

Also stand ich wiederwillig auf und duschte mich lange.

Dann zog ich mir Unterwäsche an und beschloß heute mal eine Skinny-Jeans und ein schönen, dicken, grauen Wollpulli anzuziehen, der ist echt voll schön un passt perfekt zur meiner Figur was mich sexy aussehen lässt.

Danach glätterte ich meine Haare und schminkte mich dezent.

Ich schaute nochmal in mein Spiegelbild und war sehr zufrieden.

Bad girlLies diese Geschichte KOSTENLOS!