Bad girl

10.3K 421 38

Naill.

Was für eine Überraschung! (Ironie)

Ich stand auf und lief zum Fenster, öffnete es und Naill kam in mein Zimmer gelaufen.

"Ich will schlafen!" sagte ich wütend.

"Erst wenn du sagst, wieso du auf ihn eingeschlagen hast!" widersprach er.

"Des geht dich nix an!

Es ist einfach eine sehr lange Geschichte ok?!"

"Ich hab Zeit!" meinte er.

Ich schau ihn genervt an:

"Wieso habt ihr eig diesen Schwein geholfen?

Ihr seid doch angeblich die Badboys der Stadt!

Davon bekommt man aber nix mit!" versuchte ich abzulegen.

"Weil du ihn halbtot geschlagen hast!" sagte er und setzte sich auf mein Bett.

"Achso, ihr habt ja noch keinen halbtot geschlagen,hm?" sagte ich wütend.

"Des tut nix zursache, wir sind halbbadboys, wenn wir wüdent sind, dann sind wir Badboys, wenn nicht dann sind wir nett..." erklärte er.

"Aber wechsel jetzt nicht vom Thema ab!" ergänzt er.

Fuck!

Er hat meinen Plan durchschaut!

"Ich will des nicht erzählen, es geht niemanden etwas an ok?!" sagte ich genervt und traurig.

"ok, aber wenn ich jetzt geh, dann erzählst dus mir aber bald ok?"

"Ja ich kann ja nicht anders oder?" fragte ich gespielt beleidigt.

Er lachte und nahm mein Handgelenk, zog mich aufs Bett und kitzelt mich durch.

Ich musste die ganze Zeit lachen, aber er hat gesagt, dass er erst aufhört, wenn ich sag, dass ich es ihm sag, wenn ich bereit dazu bin und ich sagte ja.

Wir beide lagen neben einander im Bett unter der Decke und ich wollte nur noch schlafen.

"Naill?" fing ich an.

"Ja...?" fragt er.

"Ich will schlafen!

Hau ab!" sagte ich grinsend.

Er lachte, stand auf und wünschte mir eine gute Nacht, aber ich war schon eingeschlafen.

~nächster Morgen(Mittwoch)~

Ich hatte kein Bock auf Schule, aber iwie war ich so happy, dass ich mich sogar iwie freue.

Ich dachte schon die ganze Zeit an Naill, was mich iwie beunruhigte, aber ich verdrenk es einfach, also denk ich an den Plan, wie ich Laria eine auswischen kann.

Als ich mich geduscht hatte, hab ich ein enge Röhrenjeans mit einem langen, dünnen Pulli angezogen, dazu noch goldener Schmuck und dezente Schminke.

Danach hab ich mir noch Korkenzieherlocken gemacht und meine Tasche gepackt, also wie immer nur noch mit Sportsachen.

Ich bin sehr gut im Sport, ist ja klar, weil ich ja sonst kein Cheeleading könnte und dann wär ich auch nicht so gut...

Als ich unten in der Küche ankam, überlegte ich erst, wo der Zettel von meiner Mum geblieben ist, aber dan fiel mir ja ein, dass sie 1 Woche weg ist.

Also nahm ich mir einen Apfel und meine Schlüssel, zog mir meine Lederjacke drüber und fuhr von Daheim zur Schule.

Ich parkte und schaute noch schnell auf meinen Stundenplan:

Bad girlLies diese Geschichte KOSTENLOS!