Kapitel 25

479 35 30

Pov. Max
Seit dem Treffen von mir und Luca, sind mittlerweile drei Wochen vergangen. Ich bin ihm so gut es geht aus dem Weg gegangen, seine ganzen Anrufe und Nachrichten habe ich auch ignoriert. Leider werde ich ihn heute wiedersehen. Ich hab zwar überhaupt keinen Bock auf die Gamescom, aber leider hab ich meiner Schwester schon zugesagt. Wenigsten sie und Lisa sind glücklich. Die beiden laufen sichtlich aufgeregt neben mir her. Ein leichtes Lächeln schleicht sich bei diesem Anblick auf meine Lippen. "Max komm schnell! Wir müssen da hin!" ,schreit meine Schwester aufgeregt und deutet auf eine ziemlich lange Schlange aus Menschen und ganz vorne an einem Tisch steht Luca. Es breitet sich wieder diese angenehme Wärme in meinem Körper aus, als ich ihn genauer betrachte. Er unterhält sich mit zwei Mädchen und macht anschließend auch ein Foto mit den Beiden. Chiara und Lisa haben mich mittlerweile zu dem Ende der Schlange gezogen und ich hab jetzt schon kein Bock mehr zu warten. Das wird ziemlich lang dauern.

Nach einer halben Stunde sterbe ich schon fast vor Langeweile, das ist ja nicht mehr zum aushalten. Meine Schwester und ihre beste Freundin scheint es nicht wirklich langweilig zu sein. Die Zwei unterhalten sich, wie könnte es auch anders sein, über Luca. Beide tragen Merch von ihm und strahlen über beide Backen da es anscheinend nicht mehr lang dauern wird bis wir endlich dran kommen. Es zieht sich ewig hin bis nur noch zwei Mädchen vor uns sind. Ich werde irgendwie nervös und will einfach nur noch hier weg. "Ähm ihr zwei schafft das ja allein ich warte da hinten auf euch." ,sage ich zu den Beiden und will schon weg laufen, doch meine Schwester hält mich auf. "Es muss dir nicht peinlich sein das ihr euch geküsst habt." ,flüstert sie mir zu. Ich reiße schockiert und etwas verwirrt meine Augen auf. "Was?" ,flüstere ich zurück. "Ich hab dich auf dem Bild erkannt was vor einer Woche veröffentlicht wurde." ,flüstert sie und holt ihr Handy raus. "Bild?" ,frage ich leise weshalb Chiara mir jetzt ihr Handy gibt.

Auf dem Bild sieht man Luca und mich auf der Bank, vor der rießen Statue. Es war der Moment kurz bevor ich aufgesprungen und weg gerannt bin. Jemand muss Luca erkannt haben und hat uns anschließend fotografiert. Zu meinem Glück ist das Bild unscharf und man erkennt mich nicht. Das könnte irgendein Junge mit braunen Haaren sein. Etwas erleichtert habe ich den Blick von dem Handy und sehe sofort in ein grünes Augenpaar. Luca sieht mich an während er sich gerade von zwei Fans verabschiedet. Sein Blick sieht etwas verletzt aus, doch trotzdem lächelt er sein typisches Luca Lächeln. "Hey Chiara." ,begrüßt Luca sie und umarmt sie kurz. Anschließend fragt er nach Lisa's Namen und umarmt sie auch lächelt. Als sein Blick zu mir schweift bin ich nicht fähig irgendetwas zu tun. Chiara stupst mich kurz an weshalb ich einen Schritt nach vorne mache. Luca umarmt auch mich und streift mit seinen Lippen mein Ohr. "Hey Max." ,flüstert er und löst sich aus der Umarmung. "H-hey." ,stottere ich überfordert und bekomme dafür ein Lächeln von Luca. Der Blonde wendet sich jetzt Chiara und Lisa zu und redet ein wenig mit ihnen. Er macht auch mit jeder von ihnen ein Foto und anschließend auch zu dritt. Ich stehe nur daneben und verfolge wie hypnotisiert jede seiner Bewegungen. "Willst du auch ein Foto?" ,fragt er mich jetzt und sieht mich bittend an. "Ähm eigentlich-" Ich werde von einem Tritt gegen meinem Bein unterbrochen. Als ich meinen Kopf drehe sehe ich meine kleine Schwester, die mich auffordern ansieht. "Na schön." ,gebe ich mich geschlagen und hole meine Handy raus. Luca nimmt es mir einfach aus der Hand und öffnet Whatsapp. "Hey was machst du da?" ,frage ich panisch und will es ihm aus der Hand reißen. "Ich möchte das Foto auch haben." ,flüstert er wieder und lächelt dabei. Ich nicke nur und stelle mich neben ihn und hält das Handy hoch. "Lächeln Schatz." ,meint er leise und grinst mich an. Ich kann nicht anders und grinse ebenfalls. Luca drückt auf den Knopf und hält damit diesen Moment auf dem Handy fest. Der Blondschopf neben mir drückt noch auf senden und gibt mir mein Handy zurück. "Danke." ,sage ich schaue mir das Bild an. Wir schauen uns darauf beide gegenseitig an und grinsen um die Wette. Irgendwie sehen wir auf dem Bild wie ein Liebespaar aus. "Ich hab zu danken." ,meint dieser grinsend.

Er umarmt Chiara und Lisa zum Abschied nocheinmal und bevor ich es überhaupt realisieren kann, umarmt er jetzt auch mich. "Ich fand es schade das du einfach weggelaufen bist." ,flüstert er mir wieder in's Ohr und ich werde rot bei dem Gedanken das ich ihn fast geküsst hätte. "Süß." ,meint jetzt Luca vor mir und grinst breit. Ich sehe ihn verständnislos an und er grinst noch breiter. "Rot steht dir." ,meint dieser nur leise. Ich werde noch röter und verabschiede mich von ihm. "Warum bist du denn so rot Max?" ,fragt mich jetzt Chiara und grinst breit. "Ich bin gar nicht rot." ,streite ich es ab. "Jaja." ,meint diese nur lachend. "Lisa, wir brauchen ein shipname für die beiden." ,meint meine Schwester sofort. Lisa stimmt begeistert mit ein und zusammen überlegen sie sich einen Namen für mich und Luca. Dabei kommen dann so komische sagen wie "Maca" raus oder "Lux". Ziemlich bescheuerte Namen, denken auch die beiden und überlegen angestrengt weiter.

Der Tag verläuft eigentlich relativ gut, Chiara und Lisa haben sich noch bei anderen YouTubern angestellt und Fotos gemacht. Mittlerweile sind wir endlich zuhause und berichten Mom von unserem Tag. Diese hört aufmerksam zu und lacht auch ein paar mal wenn Chiara oder Lisa etwas lustiges erzählen. "Ich bin schon ziemlich müde, ich geh ins Bett. Bis morgen." ,verabschiede ich mich von allen und laufe kurze Zeit später die Treppen hoch. Ich schmeiße mich, ohne mich vorher umzuziehen, in mein Bett. Meine Gedanken kreisen um den heutigen Tag, aber vorallem um die Begegnung mit Luca. Was ist das für ein Gefühl was ich immer in Luca's Nähe habe? Das wird irgendwie immer stärker und das macht mir extrem Angst. Plötzlich brummt es und ich ziehe genervt mein Handy aus meiner Hosentasche. Kann man nicht mal in Ruhe nachdenken? Mein Blick fällt auf das Display. Luca. Luca? Soll ich ihn weiter ignorieren? Ich lege das Handy auf mein Kissen und meinen Kopf daneben. Unsicher und auch etwas neugierig sehe ich es von der Seite an. Was er wohl von mir will? Als mein Handy nocheinmal brummt, gewinnt schließlich die Neugier und ich gehe auf Whatsapp.

Luz: Hey Max.
Diesmal bin
ich der Jenige der
um ein Treffen bittet.

Luz: Bitte sag ja<3

Max: Ich weiß
nicht...

Luz: Komm schon
sag ja. Ich hab vor
drei Wochen auch
zugestimmt. Was
soll schon groß
passieren wenn du
ja sagst?🙂

Eigentlich hat er recht. Was soll schon groß passieren? Es könnte nochmal so ein komischer Moment wie vor drei Wochen passieren! Hätten wir uns geküsst wenn ich nicht weggerannt wäre? Hätte es mir gefallen? Mein Schädel brummt schon von den ganzen Fragen. Ich werde einfach ja sagen und solchen Momenten aus dem Weg gehen.

Max: Na gut.

Luz: Perfekt😁
Ich hol dich morgen
um 18 Uhr ab. Zieh
dir was Schickes an-
wir gehen essen<3

Max: Okay

Wir gehen essen? Ist das jetzt ein Date? Ach Quatsch! Wir sind einfach nur gute Freunde die zusammen was essen gehen. Und die sich vor drei Wochen fast geküsst haben. Seufzend vergrabe ich meinen Kopf in das Kissen auf meinem Bett und schalte das Licht aus. An schlafen kann ich aber noch nicht denken, meine Gedanken sind wie immer bei Luca.

Mauz~Schicksal?Lies diese Geschichte KOSTENLOS!