For every story tagged #WattPride this month, Wattpad will donate $1 to the ILGA
Pen Your Pride

Kapitel 4 (Womit habe ich das verdient)

46 3 0

Ich wachte auf, mein ganzer Körper schmerzte mir tat einfach alles weh. Ich sah mich um und merkte das ich immernoch im Wohnzimmer liege in den glassplitern, was habe ich auch erwartet? Dass er mich zum Krankenhaus fährt? Ne sicher nicht, dafür ist er zu gefühllos! Ich wollte aufstehen aber scheiterte je mehr ich mich bewegte desto mehr bohrten sich die Splitter in meine Haut. Es tat so weh.

Ich hörte Schritte von der Treppe und dann kam er auch schon der mann der mein leben immer zerstört ,meine glücklichen Momente zerstört ,der mir einfach immer alles zerstört ,jeden moment wenn er Lust und Laune drauf hat! Das ist schrecklich ihn Vater nennen zu müssen.

"Was trödelst du hier noch rum? Wo ist mein essen? Hah! Hast du dir etwa gedacht du kannst hier einfach so rum liegen nur weil du paar Kratzer hast?!"

Was! Paar Kratzer!? Ich liege hier förmlich in einem glassplitter Bad und verblutet hier! Und ich habe riesige Schnittwunden an meinen ganzen Körper. Und mein Kopf will ich erst garnicht sehen!

Ich versuchte aufzustehen doch es klappte nicht mir tat einfach alles weh.

"Du bist ein nichts nutz! Du kannst ja nicht einmal aufstehen!"

Ich wollte was sagen aber dann spürte ich schon zwei starke Hände die mich hochzerrten und somit tat mir alles noch mehr weh

"Mach mir dann wenigstens jetzt was zu essen du nichts nutz!"spottete er.

Ich ging wie eine besoffene in die Küche,

Ja das sieht bestimmt lustig aus von hinten. Mir tat aber alles höllisch weh. Ich machte meinem Vater essen bzw. Spiegeleier und gekochte Kartoffeln, dann legte ich ihm noch Frühstücks zeig hin wie käse, Brot u.s.w. dann setze sich auch mein Vater schon hin und guckte den Tisch an, ich hoffe er war zufrieden denn ich hatte keine Lust noch mehr Schläge zu bekommen.

"Hast du Hunger? Du misststück!"

Ich hatte Hunger , ich schmeckte ja schon das Blut in meinem Mund. Kennt ihr diesen eisen Geschmack vom Blut? Ich hasse es! Aber ich wollte mich auf keinen Fall neben diesen Bastard setzten!

"Antworte mir gefälligst! Wenn ich dir eine frage stelle!"

"Nein!"

"Nein, was?!"

"Nein, ich habe keinen Hunger."

Ich wollte gerade gehen als dieser Mann mich an meinem Arm fest hielt!

"Pack deine schul sachen und geh wenigstens in die Schule wenn du schon nichts machst!"

"Ich kann nicht in die schule."

"Und warum nicht?"

"Mir tut alles weh." Ich könnte mich sowieso nur schwer und langsam bewegen dann will der auch noch das ich zur schule gehe mit diesem aussehen?! Nie im leben! Der spinnt doch ich habe überall Blut, hab Kratzer sogar ganz tiefe Wunden! Und meinen Kopf er tut höllisch weh der meiste schaden ist da.

(Ich hoffe ihr wisst was ich damit meine:D)

" Wenn ich sage du gehst dann gehst du auch"! Sagte er streng kam mit damit immer näher bis ich gegen die Wand knallte. Er platzierte seine Arme links und rechts neben meinem Kopf, mein Herz schlug zehnmal schneller ich hatte angst, angst vor ihm, angst was er gleich machen würde. Seine hand nahm Schwung er wollte mich wieder schlagen ich kniff meine Augen zusammen..aber spürte nix?

Ich öffnete meine Augen und sah das er due Treppen wieder hoch ging, ich guckte ihm verwirrend hinterher. Er sagte "ich habe bessere Dinge zu tun, außerdem habe ich keine zeit für dich." Spottete er mich an ohne mich dabei anzugucken.

U d dann ging er auch schon nach oben nach 5 Minuten ging er auch aus dem Haus. Endlich. Ich fing laut an zu weinen mir tat alles so weh ich ging hoch ins Badezimmer und füllte das Wasser in die Badewanne dann zog ich mich aus und stieg in das schöne abkühlende Wasser und wusch mich. Danach ging ich mich anziehen ich zog eine schwarze röhrenjeans an und darüber ein weißen engen top. Ich guckte mich im Spiegel an ich sah echt schlimm aus ich hatte tiefe Kratzer auf meiner Wange und ein lilanes Auge meine Augen waren rot weil ich geweint hatte an meinem Arm hatte ich auch ganz viele tiefe Kratzer sogar riesige Wunden paar bluteten immernoch im ganzen sah ich einfach katastrophal aus. Als ob ich gerade ein Autounfall hatte und einen echt gefährlichen! Ich will nicht in die schule am besten ich sitze den ganzen tag einfach auf der Couch. Ja das mach ich. Als ich mich dann anzog und meine arm und.... eigentlich fast überall mit einem Verband verbunden habe und mir Pflaster hingeklebt habe war ich fertig mit meinem Werk. Ich komme mir jetzt wie eine Mumie mit pflastern vor XD. Ich ging runter und setzte mich auf mein sofa und schaltete das Ferneseher an, und guckte Sam &Cat (ich weiß etwas kindisch aber naja:D). Wie gesagt ich gehe heute nicht zur Schule. Mein handy klingelte ich sah auf dem bildschirm Emmas name, sollte ich aufmachen? Nein. Sie würde zu viele fragen stellen und darauf hatte ich jetzt echt keine lust. Deshalb drückte ich sie weg. Und.. siehe da mein handy klingelt nochmal, was für ein wunder. Aber diesmal war es nicht Emma sondern Zayn? Hmm, egal ich mach ihm auch nicht auf ich lies mein handy diesmal klingeln damit er nicht denkt ich hätte ihn weggedrückt das wäre zwar die wahrheit aber ich will ja nicht das er das weiß. Nach zehn minuten klingelte es aufeinmal an der Tür ehergesagt jemand hämmerte an der Tür. Hä? Vielleicht ist es ja dad. Aber, er hat daoch ein schlüssel. Ist wohl zu faul dafür. Ich stand mit sehr viel mühe auf, mir tat nähmlich alles so weh. Als ich die Tür dann letzendlich aufgemacht hatte.. war ich echt geschokkt das ich IHN hier sehe! Also er steht gerade vor mir! Und sieht mich in diesem zustand! Ich könnte jetzt echt im Erdboden versinken. Boden bitte öffne dich und lass mich rein...


=======================

Hier ist ein neues Kapitel ich hoffe es gefällt euch.:)

Trotz verspätung, endschuldigung. Das ich immer so spät update aber ich hatte halt keine zeit.:( Sorry nochmal.

Und ich würde mich über Votes und Kommis freuen:))

Verlassen und verloren ( Zayn malik FF )Lies diese Geschichte KOSTENLOS!