Bonuschapter ~ Love Is Nothing Without Hate

39.1K 1.7K 1.1K
                                    

Ashs PoV

Hoppla! Dieses Bild entspricht nicht unseren inhaltlichen Richtlinien. Um mit dem Veröffentlichen fortfahren zu können, entferne es bitte oder lade ein anderes Bild hoch.

Ashs PoV

"Komm her, du Vollidiot."

Wütend stand ich ihm gegenüber. Am liebsten würde ich ihn einfach auseinanderreißen, aber mir war klar, dass ich das nicht schaffen würde.

Dagegen konnte er sich wahrscheinlich mühelos wehren.

Ich hatte ihn per Zufall gesehen und würde ihn jetzt darauf ansprechen.

Ilaria saß schon eine knappe Woche heulend und wimmernd zu Hause. Das war nicht das erste Mal, aber langsam ging es mir ziemlich auf die Nerven.

Ilaria war ein kleines, feines Mädchen. Jede dritte Woche zu streiten, zapfte ihr eine Menge Energie ab. Ich konnte, und vor allem wollte das nicht mehr mitansehen.

Kay hob seinen Kopf an, als er meine Stimme erkannte und ich konnte ihn laut ausatmen hören.

"Weißt du eigentlich, wie es ihr geht?" Ich legte meine Hand auf seine Schulter und drehte ihn zu mir.

Ich wollte ihm gerade meine Meinung predigen, als ich aber einen ausgelaugten und überforderten Kay erblickte. Er hatte tiefe Augenringe und ein eingefallenes Gesicht.

"Du siehst..." Ich versuchte die richtigen Worte zu finden. "Scheiße aus..."

Der Dieb nickte und rieb sich übers Gesicht. "Danke", lächelte er ironisch und verdrehte die Augen.

"Und ja, ich weiß, dass es ihr meinetwegen Scheiße geht, aber an mir geht das auch nicht einfach so vorbei." Er zeigte, als er sein Wohlbefinden ansprach, auf sich selbst und zog die Kapuze ein wenig tiefer ins Gesicht.

"Du hast sie wieder angelogen...", stellte ich fest und sah ihn enttäuscht an.

"Sie will auch immer alles herausfinden. Manche Dinge braucht sie nicht zu wissen." Der Karamellschopf verdrehte seine Augen.

"Ja, aber das gibt dir keinen Grund ihr ins Gesicht zu lügen."

Kays Stimme nahm an Lautstärke zu und mir wurde klar, dass wir hier nicht als beste Freunde voneinander wegmarschieren würden.

"Sage ich ihr, dass es sie nichts angeht, gibt sie keine Ruhe." Kay drehte sich wieder von mir weg, als die Diskussion hitziger wurde.

Man merkte, dass er nicht streiten wollte und ich war derselben Meinung, aber lügen sollte man trotzdem nicht.

"Regelt das. Ihr beide seht voll fertig aus. Entschuldige dich bei ihr." Kay nickte und sah flüchtig auf mich herab. "Ich seh keinen Grund, warum ich mich entschuldigen sollte."

Ich hob meine Hand an und gab ihm einen Klaps auf den Hinterkopf.

"Weil du sie immer anlügst?" Verwirrt und gleichzeitig genervt sah ich ihn an.

"Ist ja nicht so, dass sie auch an unserem Streit schuld ist." Kays Unterton gefiel mir gar nicht und ich wusste nicht, ob die zwei das dieses Mal selbst auf die Reihe bekommen würden.

KayWo Geschichten leben. Entdecke jetzt