Kap.11 ~Lasst mich!~

217 13 0

Zayn POV:

 Ich hatte in den letzten Tagen viel über dieses Mädchen nachgedacht, und ich kam zu dem beschluss dort hin zu fahren. Ob die Jungs es gut fanden oder nicht, ich glaube an der Geschichte ist was dran. Es war wieder einmal ein wunderschöner Morgen, an dem ich wie immer als letztes in die Küche kam. Meine Jungs saßen alle noch am Frühstückstisch, doch nur einer war noch am Essen- Niall. Ich setzte mich zu ihnen. Sie schienen alle noch sehr müde zu sein, denn alle murmelten nur ein leises *Guten Morgen* und Niall bekam so gut wie far kein Wort herraus, da sein Mund vollgestopft mit Cornflakes war. Ich überlegte kurz, ob ich ihnen meinen Beschluss mitteilen sollte, ich entschied mich aber dafür, erst einmal zu essen, und es ihnen danach zu sagen. Ich nahm mir ein fertig getoastetes Toast, beschmierte es mit Butter und Marmelade, und aß es. Alle Jungs waren beschäftigt, mit Handy, Zeitschrift, Buch oder Laptop. Nachdem ich mein Toast, und noch drei weitere gegessen hatte, erhob ich meine Stimme, räusperte mich kurz, aber laut, sodass die Jungs mir ihre Beachtung schenkten. Und es klappte, alle vier sahen mich an. Dann begann ich zu reden

"Leute, also ich muss euch jetzt was mitteilen, ob ihr es gut findet oder nicht, ich werde es tun. Ich werde dieses Mädchen besuchen, ich weiß ihr denkt es ist eine Verarsche und so aber ich gehe dort hin, weil ich glaube es ist kein Fake, sondern die bittere Wahrheit. Will jemand mitkommen? Wenn nicht, ich geh da auch wohl alleine hin, gar kein problem!"

Mit offenem Mund starrten sie mich an.

"Aber du kannst da nicht alleine hin! Und was ist wenn sie dich vielleicht doch verarschen? Dann wirst du bloß gestellt, und vielleicht machen sie sich dann über dich lustig!"  antwortete Louis, Harry aber sagte: "Willst du dir das nicht noch einmal überlegen?"  

"Nein! Ich will dort hin, mit oder ohne euch, weil ich es glaube!"

"Ey Leute meint ihr nicht wir sollten Zayn unterstützen, anstatt ihm die ganze Zeit in den Rücken zu fallen? Ich hätte da zum Beispiel ein Vorschlag der für beide Seiten geeignet wäre. Und wir müssen uns vielleicht auch erstmal auf Zayns Seite stellen und auch mal nachdenken, das es vielleicht doch war sein kann, das es echt ist."  meldete sich auch Niall mal zu Wort, da er seine Cornflakes aufgegessen hatte.

"Und was ist dein Vorschlag?" beteiligte sich nun auch Liam an unserem Gespräch.

"Wir könnten zum Beispiel jemanden von der Security abchecken lassen, ob sie wirklich in dem Krankenhaus ist, so blamieren wir uns nicht, und wir können dann ja immer noch ins Krankenhaus fahren um sie zu besuchen, und ihren Wunsch zu erfüllen! Einverstanden?" erklärte uns Niall.

Wir waren alle einverstanden, denn ich sah nur nickende Gesichter, auch ich nickte, wir beschlossen es genauso zu machen, wir riefen Paul an, um ihm zu sagen das er einen Security Mann für die Sache besorgen sollte, natürlich frage Paul warum wir einen brauchten, also erzählten wir ihm alles. Er schien skeptisch, doch unser Plan schien ihm dann auch zu gefallen, er meinte auch das es die beste Lösung für alle wäre.

Wir werden also möglichst bald den Security Mann dort hin schicken, um dann auch schnell dort hinfahren zu können, wenn es stimmt. Ich freue mich schon sehr sie zu sehen, um sie glücklich zu machen und ich ein Lächeln ins Gesicht zu Zaubern. Denn ich liebe es Menschen glücklich zu machen, und ich hoffe das sie sich auch wirklich freuen wird, und überhaupt das es ihr noch gut geht...

________________________

Das war mal wieder ein eher kurzes Kapitel, es waren aber, wenn es euch mal interesiert 641 Wörter, also ich finde das geht noch;) Naja ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen bis jetzt :D  Und bitte VOTED!!!!! please :-* Aber danke schonmal das ihr es gelesen habt *-*

I wish (Zayn Malik FF:)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!