Wer ist es?

204 22 10

Es war einmal ein kleiner Mann

Er verachtete Wut und Dominanz

Seine Augen waren freundlich und sanft

Er gab jedem gern die Hand.

Sein Herz war so weit wie das offene Meer,

er liebte das Leben ach so sehr!

Er brauchte kein Geld um glücklich zu sein,

Er lebte von dem Glück allein.

Der kleine Mann wurde schnell bekannt

Man sprach von ihm im ganzen Land.

Seinen Ruf und seine Ehre

Verdiente er mit einem Lächeln

Und begeisterte ganze Heere.

Überall lud man ihn ein,

Dort wo er erschien, herrschte Fröhlichkeit

Er konnte sich verändern, ganz klitzeklein

So passte er besser in die Herzen hinein.

Er war der König der Vernunft

Und wurde ein bedeutendes Symbol für uns.

Doch seine Existenz hatte nur einen Grund!

Er lebte für jeden der ihn sucht,

Lebte bei dem der ihn im Herzen trug.

Sein zuhause hatte viele Namen,

Die weit übers Universum ragten.

Sei wachsam, gleich weist du bescheid!

In Gestalt einer Taube fliegt er an uns vorbei!

Seine Flügelspannweite reicht bis in die Ewigkeit

Du erkennst ihn an seiner Leichtigkeit.

Wie ein Zauberer erscheint er uns,

Denn er besitzt eine Gabe eine wundervolle Kunst,

Die Kunst des Guten, der Vollkommenheit.

Er hilft uns oft in schwerer Zeit.

Ein letzter Hinweis wer er ist,

Falls ihr es noch immer nicht wisst.

Gestorben ist er nicht, er lebt auch noch heut,

Wer ihn sucht, der findet ihn,

Also geht in euch!

Er ist nicht erfunden, ihr kennt ihn gut,

Er bleibt bestehen, was auch immer man tut.

Wäre der Frieden ein Mensch,

So ihr nun seinen Charakter kennt!

Meine GedichteLies diese Geschichte KOSTENLOS!