The Badboy and the suicide girl

The Badboy and the suicide girl

332K Reads 16.7K Votes 63 Part Story
◇ By otaku_emmy Completed

"Ich..", ich versuchte, Jonathan zu sagen, dass ich in ihn verliebt war, doch ich konnte nicht. Er versteht so etwas bestimmt nicht. Er wird mich nie verstehen, diese Leere, die ich manchmal spüre, als wäre ich ganz alleine auf dieser Welt, wie als würde mich niemand lieben. Früher habe ich es geliebt, der Aussenseiter zu sein. Ich war in meiner Rolle, es hat zu mir gepasst. Und trotzdem habe ich mich alleine gefühlt. Denn es gibt niemanden, der einen versteht. Und Jonathan wird mich auch nie verstehen. Es wird kein Happy End geben. Nicht für mich. 

~♡~

Jonathan ist der beliebteste Junge der Schule und der gefürchteste der Stadt.
Kathy ist einsam und verlassen. Sie beschließt, sich umzubringen.
Doch da hat sie die Rechnung ohne Jonathan gemacht.

{Geschichte kann Rechtschreib- und Grammatikfehler enthalten}

ACHTUNG: Die komplette Geschichte wurde damals von einem 14 Jährigen, emotional labilen Mädchen geschrieben. Ich übernehme keine Verantwortung für Nervenzusammenbrüche und Selbstmordversuche jeglicher Leser, welche mit der schlecht geschriebenen Art dieser Geschichte nicht klarkommen.

#16 in Sonstiges / 29.06.2017

  • badboy
YlvaLoveBooks YlvaLoveBooks Jun 28, 2017
Hm...ich bin Scheiße. Ich habe es zu einer Sucht getrieben. Ich kann nicht mehr aufhören.
Eiskalt die Mutter rastet so dumm aus hätte auch sein können das sie entführt worden ist ?
Versteht mich nicht falsch jedes Suizid Mädchen ist anders aber in einer Selbsthilfegruppe wo fast jeder versucht hat sich umzubringen hat niemand so gedacht wie sie. Es ist das typische Klischee eines Suizid Mädchen dabei denken die garnet so ?
Enjoy200639 Enjoy200639 Jan 10
Super Anfang, ich freue mich schon auf den Rest der Geschichte
XezalNabou XezalNabou Jan 19
Findet die es Hammer wenn fremde sie tragen die sie beim Selbstmord Versuch beobachtet Haben?
_kxtten_ _kxtten_ Aug 13, 2017
Sie hat sich nur in den leichten Zeiten geritzt? Ich dachte man macht es in den schlimmen