Kapitel 49 -Erik-

246 16 0

Ich hatte keinen, wirklich KEINEN Besuch erwartet...

Und jetzt stehen Valle und Lisa bei mir in der Wohnung.

Ich fasste mir an den Hinterkopf

»also Ehm... Ich hab nichts hier , ich habe nichts da was man Essen könnte oder so. Tut mir leid«
»ehy Erik ist nicht schlimm. Lisa und ich sind ja auch ohne Ankündigung gekommen. «

Lisa drängelte sich zwischen uns
»außerdem sollst du weihnachten nicht alleine sein. Weihnachten ist doch das Fest der Familie. Das Fest der Freude . Alleine kannst du keine Freunde haben. also sind wir hier. «

Sie umarmte uns alle und man sah das funkeln in ihren Augen.
»ich hab Wein dabei , komm lass uns ein Glas trinken«
»klar, Lisa gehst du schon mal ins Wohnzimmer? Grade aus Links da ist eine Treppe . Da hoch «
»oke bis gleich«

Und da war sie schon weg. Jetzt drehte ich mich zu valle und schaute ihn fragend an
»was ist jetzt rausgekommen?«
»wo raus?«
»du weisst schon«
»Nein was?«

Valle immer wieder macht er das wenn man Sachen nicht wissen soll.

Er schaute leicht betrübt
»lass uns erstmal einen trinken. hau hau hau auf das Fest der Familie. Ich Geh schon vor . Sehen uns oben Erik!«

Weg war er.

Er war so komisch . Abwertend.

Ich müsste mir tränen zurück halten.

Einfach weil es so schön ist weihnachten mal nicht alleine zu sein.

A homeless girl and her heroLies diese Geschichte KOSTENLOS!