25.Kapitel

1.2K 106 2

Eilian P.O.V

Als sie mich wieder in die Folterkammer gebracht hatten flog auch schon die Peitsche. Dersim hatte wirklich Spaß daran. Ich schrie vor Schmerz laut auf als er mir auch noch in den Arm schnitt. Ich weiß nicht wie viel Zeit vergangen war aber irgendwann wurde ich bewusstlos.

Als ich wieder aufwachte lag ich in der Zelle. An meinen Armen waren Narben zu sehen. Ich stand auf und ging zu dem Gitter. Thalír sah mich abschätzend an. "Lektion gelernt? "fragte er.

Ich nickte nur schwach und sackte auf die Knie zurück. Er schnipste mit den Fingern und schon wurde die Zelle geöffnet. Er trug mich in unser Gemach und legte mich auf das Bett. Vor Erschöpfung schlief ich direkt ein.

Nach einer Woche

Ich hatte mich inzwischen von der Nacht im Kerker erholt. Heute würde ich Thalír heiraten. Diesmal ohne Gäste. Ich zog mir schnell mein Kleid an. Dann ging ich in den Saal. Nachdem die Traung zuende war riss er mich an sich und küsste mich. Noch an diesem Tag ritten wir in Richtung Lorien. Nachdem wir zwei Tage ohne Pause durch geritten waren hatten wir schon fast die Hälfte geschafft. Mit uns reisten 10000 Orks. Thalír wollte Lorien ein nehmen. Nach drei weiteren Tagen waren wir in Lorien. Er griff direkt an. Ich schloss die Augen um nicht mit an sehen zu müssen wie Freunde, Verwandte und Bekannte starben. Plötzlich hörte ich Hufgetrappel. Ich drehte mich um und sah wie die Elben flohen. Als alle weg waren kamen drei Pferde zurück. Auf ihnen saßen Galadriel, Celeborn und Haldír. Sie senkten den Kopf und ritten davon. Leise pfiff ich und schon kam Baneth. Freudig begrüßte ich sie. Schnell schaute ich mich nach den anderen um. Sie waren inzwischen ins Schloss gegangen. Schnell schwang ich mich auf ihren Rücken und galloppierte hinter den Elben her. Doch ich sah sie nirgends. Typisch Galadriel. Sie hatte alle nach Bruchtal in Sicherheit gebracht. Ich stöhnte auf. Thalír würde denken das ich nach Bruchtal reite. Also machte ich mich auf dem Weg in den Düsterwald. Baneth's Hufen flogen fast über den Boden so schnell war ich. Zwei Tage galloppierte ich durch bis ich in den Düsterwald ritt. Baneth ging nun im Schritt durch den Wald. Ich wurde immer müder und sackte auf Baneth's Rücken zusammen. Plötzlich hielt sie an. Ich schlug die Auge auf und sah das wir bereits angekommen waren. Langsam stieg ich ab. Baneth lief hinter mir her. Ich sagte der Wache wer ich bin und ging dann in das Schloss Thranduils. Baneth blieb vor dem Schloss stehen. Ich ging langsam in den Thronsaal. Ich knickste und sagte "Thalír hat Lorien angegriffen und ein genommen. Ich konnte nichts tun da ich keine Waffen hatte. Sie sind nach Bruchtal geflohen. Ich konnte fliehen."

"Thalír"knurrte Thranduil. "Warum warst du mit in Lorien? "fragte er.

"Ich musste ihn heiraten."sagte ich nieder geschlagen.

"Wir wollen ihn alle besiegen. Wir werden erst nach Bruchtal reiten und dann mit den Kriegern Lorien zurück erobern. Nun schlaf dich aus. In zwei Tagen ist alles bereit"sagte Thranduil.

-------------------------------------------------------------Ich bin euch soooooooooooooooooooooooooo unendlich dankbar, dass ihr mich unterstützt.
An dieser Stelle möchte ich mich auch bei Vickyluise bedanken die ich privat kenne. Sie hat mich erst dazu gebracht diese Fanfiction zu schreiben. ♥
Votes und Kommis sind immer erwischt.
Lest doch die Fluch der Karibik Fanfiction von MandaraLalaith. Das sind Mittelerdefanelbin und ich.♥♥♥♥♥

Lg Eilian

Die Wächterin der Elben (Legolas ff)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!