Kapitel 48 - Valle -

271 17 3

Lisa wollte das Handy erst nicht annehmen.

Sie sagte es sei zu teuer gewesen.

Aber dann hat sie es doch genommen.

Jetzt sind wie erstmal auf dem weg zu Erik. Müssten auch gleich da sein .

Lisa und ich unterhielten uns nicht.

Sie hielt die Handy Packung in der Hand und schaute auf sie mit einem kleinen lächeln im Gesicht.

Bei Erik angekommen sahen wir zu seinem Büro Fenster hoch . Licht an.

Wir Klingelten.

»ja Hallo?«
»Überraschung!«
»valle?«
»ja Erik kannst aufmachen«

Dssssssssssssss

»Erik wohnt ganz oben , Na komm Lisa ! Wirst du alt oder wieso so langsam? «
»ehyy valle nicht nett«

Sie haute mich.

Oben angekommen schaute uns Erik fragend an.

»valle ? Lisa ? Wieso hier ? Solltet ihr nicht weihnachten feiern?«

Erik guckte mich verwirrt an.
»solltest du nicht weihnachten feiern? Kommt nicht in Frage das mein bro alleine feiert. Kannste knicken gronkhi «

Wir gingen in die Wohnung.

da umarmte Erik Lisa .
»danke Lisa wegen dem Spiel . Und danke auch dir valle«

Ich lachte .
»selbstverständlich. Äh ich meine , gerne«

Er mag das nicht wenn man selbstverständlich sagt. Dann kommt er wieder damit das wenn man alles als selbstverständlich betrachtet ist man selbst permanent unzufrieden.

A homeless girl and her heroLies diese Geschichte KOSTENLOS!