Kapitel 1

202 10 4
                                                  

y/n Pov (Einleitung xD)

Bis jetzt habe ich in Busan gelebt, aber jetzt kehre ich mit meinem Dad zurück nach Seoul. Mein Dad ist viel auf Reisen, meine Mum, meine Mum gibt es nicht mehr...

Autor POV

„Letzten Aufruf für den Flug nach Seoul, bitte begeben sie sich zum Ausgang 14", kam aus einer Durchsage, die y/n's Privatlehrerin ignorierte, und sich stattdessen bei ihrem Dad Jungkook beschwerte, weil y/n sie mit Kaffee bekleckst hat: „Dieses Mädchen ist jetzt schon über eine halbe Stunde weg, sie hätten sie begleiten sollen!" „Sie hat Sie nur bekleckert, außversehen, ich dachte sie würde einen Lappen oder so etwas holen", antwortet Jungkook direkt, der aber mit seinem iPad beschäftigt ist. „Das wäre angemessen gewesen Mr. Jeon, aber sie wissen doch wie Kinder in diesem Alter sind. Sie haben nur Flausen im Kopf und träumereien. Und was meinen sie ist dafür verantwortlich?", fragte Sunmi ein wenig tussig.

(Die alte Privatlehrerin heißt einfach Sunmi haha :D)

Jungkook schaut mit großen Augen zu ihr, legt sein iPad weg und fragt: „Das Internet?" „Hahah das hätten sie wohl gerne Mr. Jeon. Von wegen Internet die Hormone! Wenn der Jugendliche Geist erwacht kann ihn keiner macht dieser Erde aufhalten. Es ist, als würde ein Virus den Blutkreislauf Infizieren! Chronische Verliebtheit! Sie sind mit ihren Gedanken ganz woanders! Ihre Gedanken schäumen über! (?)", Jungkook schaut ‚fassungslos' auf den Boden.

y/n inzwischen hat gerade die Servietten für Sunmi geholt, und wurde von kurzer Musik abgelenkt. Sie schaute auf einen kleinen Jungen der dazu tanzte, sie lächelte. Doch plötzlich wurde sie aus ihren Gedanken gerissen: „Wo bleibst du denn?", Jungkook steht vor ihr und schaut sie streng an. „P-Papa, i-ich warte auf Wasser um die Jacke in Ordnung zu bringen, von Mrs. Smoothie, ähh Sunmi, tschuldige", ihr Vater nickte komisch und y/n fragt: „Hast du Angst dass ich weglaufe?" „Nein nein sondern dass du dich verliebst!", sagte er schnell und ging davon. y/n schaut komisch und denkt sich „Hä?", weswegen sie ihm hinterher läuft: „Was?", fragt sie. „W-was? Ähh ach ich meine dass du dich in diesen Ort verliebst, weilll du zu denken scheinst dass du in Seoul keinen Spaß haben wirst.  Wheein bäckt wahrscheinlich gerade einen Schokoladenkuchen für dich, und organisiert eine Party", konnte Jungkook sich gerade noch rausreden. „Nein ich möchte nur den Schokoladenkuchen Dad" „y/n,-" „y/n was? Wheein ist mein Geburtstag doch egal. Sag mal, wessen Freunde kommen eigentlich zu dieser Party, die von Wheein oder meine? Ach richtig, hab vergessen dass ich garkeine habe. Ständig ziehen wir um und ich werde mit Sicherheit nie welche finden.", sagt sie kalt zu ihm und geht weg.

Hiii das ist mein erstes Kapitel und ich hoffe dass es euch bis jetzt gefällt🥰
Ah ja, Meinung?💗

Byeee

-466 Wörter

I'll make you mine (Sunghoon X y/n)Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt