35 ~ Violetta

801 53 3

Am nächsten Morgen fuhren Cami, Fran und Naty früh wieder nach Hause. Ludmila und ich wurden von Ramallo ins Krankenhaus gefahren. Als ich das Zimmer betrat sah ich die besorgten Gesichter meiner Eltern. "Was ist los? Ist was mit Angie?" Mama nickte und ging ein Schritt zur Seite. Angies blaue Augen blitzten mich an. "Angie!!!", quietschte ich laut und rannte an ihr Bett um sie zu Umarmen. Ich drehte mich danach zu Mama um. "Was ist das Problem?" Mama sagte: "Frag sie mal was auf Spanisch..."

Ich fing an zu fragen wie es ihr ginge. Sie antwortete mir, nur nicht auf Spanisch. Sie redete immernoch Deutsch, und das sehr flüssig. "Hey, Vilu", sagte sie. "Mir geht es dementsprechend gut. Bevor du denkst, das ich Spanisch weder verstehe, noch rede, das stimmt nicht. Ich kann immer noch genauso gut Spanisch reden und verstehen wie vor meinem Unfall. Doch ich will mit dir über einiges Reden wo deine Eltern nichts von wissen sollen. Ich weiß schließlich, das du deutsch sprichst und deine Eltern nicht. Kannst du ihnen bitte sagen, das wir kurz alleine sein wollen?" Ich nickte und drehte mich zu Ludmila, Mama und Papa.

"Angie und ich möchten kurz alleine sein, ginge das?" "Klar", sagte Mama und führte Papa und Ludmila an der Schulter heraus. Angie seufzte auf. "Gott sei Dank, ich kann wieder Spanisch reden. Wie lange war ich weg?" Ich ging glücklich auf Angie zu. Immer noch überrascht, das sie wach ist. "Zwei Monate, glaube ich. Gott sei Dank geht es dir jetzt wieder besser." Angie lächelte. "Ich habe euch jeden Tag zugehört. Ich finde es gut, das du und Ludmila Freundinnen geworden seid. Aber das dafür ein Unfall passieren muss..."

Es klopfte an der Tür sofort wechselte Angie wieder ins Deutsche. "Ich finde es gut, das ich die Sprache, die ich gehasst habe, jetzt so gut sprechen kann. Das hat einige Vorteile." Mama kam mit einem jungen Mädchen rein. Sie ist ungefähr 7 Jahre alt und hat dunkelbraune Haare so wie ich. Dafür hatte sie aber leuchtend grüne Augen. "Violetta, es tut uns leid, aber wir müssen dir etwas erzählen. Das hier ist Miska. Sie ist deine Cousine.

Ich sah zu Angie und fragte: "Du hast eine Tochter? Das ist mir neu." Angie sah auch überrascht aus. "Ja, das ist mir auch neu oder das ich noch einen Bruder bzw. Eine Schwester habe ist mir auch neu." Ich sah auf Miska. "Das ist doch nicht Angies Tochter?" Mama schüttelte wild den Kopf. "Nein, nein. Du hattest noch einen Onkel. Der Bruder deines Vaters er ist vor vier Jahren gestorben und Miska ist dann zu ihrer und auch deiner Oma gezogen. Doch die ist heute morgen in die Ewigkeit gegangen.

Miska muss jetzt bei uns wohnen und so lange sie kein eigenes Zimmer hat und Angie im Krankenhaus ist, kommt sie mit in dein Zimmer." Ich starrte Mama an. "Nein, ganz bestimmt nicht! Du und Papa, ihr bringt es fertig und lass Angie wieder wegziehen, vergiss es. Du kannst für sie doch das Zimmer nehmen, welches ihr für Angie damals ausgesucht habt." Mama seufzte. "Nein, Violetta, das werde ich nicht. Ihr sollt euch anfreunden und du sollst auf sie aufpassen, damit wenigstens eine Freundin hat. Sie kommt aus Deutschland und kann kein Wort Spanisch."

"Das hat mir gerade noch gefehlt!", murmelte Angie in einem Unverständlichen Deutsch. "OK, ich passe auf Miska auf, aber ihr müsst fragen, wann Angie wieder nach Hause darf, OK?" Mama lächelte und ging aus dem Zimmer. "Hallo, Miska. Du sprichst wirklich kein Spanisch?", fragte ich auf deutsch. "Doch, ein bisschen. Das habe ich in der Schule gelernt." Miska hatte eine hohe Piepsstimme. Aber naja, sie ist ja auch noch jung.

"Also ich werde dir jetzt ein paar Regeln erklären, ok? Das muss aber unter uns bleiben, ok? So eine Art Geheimnis, verstehst du?" Miska nickte begeistert. "Das hier ist Angie, unsere Tante. Sie spricht im Moment nur Deutsch und sie lässt alle in dem glauben, das sie Spanisch weder versteht noch spricht. Sie will mit mir über sehr wichtige Dinge sprechen und deshalb ist es wichtig, dass wenn du uns auf deutsch reden hörst, du meinen Eltern nichts über den Inhalt des Gesprächs erzählst, ok?" Miska nickte.

"Ich habe von Oma gehört, das du singen kannst... Sing mir mal etwas vor!" Angie fing anzulachen. "Ja, Vilu, mach mal. Ich habe dich auch schon länger nicht mehr singen hören!" Miska und Angie redeten auf mich ein, bis ich nach gab. Aber nur mit der Bedingung das Ludmila mitsingen darf. Sie waren einverstanden. Ich holte Ludmila rein und fingen an Algo se enciende zu singen.

Si te sientes perdido en ningún lado
Viajando tu mundo del pasado
Si dices mi nombre yo te iré a buscar

Si crees que todo está olvidado
Que tu cielo azul está nublado
Si dices mi te iré a encontrar

Es tan fuerte lo que creo y siento
Que ya nada detendrá este momento
El pasado es un recuerdo
Y los sueños crecen siempre crecerán

Ya verás que algo se enciende de nuevo
Tiene sentido intentar cuando estamos juntos
Algo se enciende de nuevo
Tiene sentido intentar cuando estamos juntos
Cuando estamos juntos
Podemos soñar

Si no sientes que nadie te espera
Que no encontraras la manera
Si dices mi nombre yo te iré a buscar

Si crees que solo un recuerdo
Y que tu interior esta desierto
Si dices mi te iré a encontrar

Es tan fuerte lo que creo y siento
Que ya nada detendrá este momento
El pasado es un recuerdo
Y los sueños crecen siempre crecerán

Ya verás que algo se enciende de nuevo
Tiene sentido intentar cuando estamos juntos
Algo se enciende de nuevo
Tiene sentido intentar cuando estamos juntos

Ooh oooh ooh oooh

Ya verás que algo se enciende de nuevo
Tiene sentido intentar cuando estamos juntos
Algo se enciende de nuevo
Tiene sentido intentar cuando estamos juntos

Ooh oooh ooh oooh

Ohne zu bemerken sind Mama und Papa auch reingekommen und fingen an zu klatschen, als wir fertig waren. Die Krankenschwester und der Arzt die an der Tür standen auch und Angie und Miska lächelten uns an. "Das war echt schön, Vilu. Danke." Ich lächelte zurück. "Habe ich doch gerne gemacht, Angie." Der Arzt sah uns an. "Ich habe Gute Nachrichten... Frau Carrara darf morgen wieder nach Hause gehen...."

Singen ist das was mich ausmacht ✔Lies diese Geschichte KOSTENLOS!