19.Kapitel~Tränen

1.2K 66 1

...Mit den Worten ging ich wieder hinter die Theke. Um Punkt 18 Uhr hatte ich Schluss. Ich ging mich noch schnell umziehen und tat mein spinnt Schlüssel an mein Schlüsselbund. Danach verabschiedete ich mich von Lucy und von Frau Weber. Als ich aus den lokal rausging sag ich izzi schon. „Hi izzi." Ich ging freudig auf ihn zu und umarmte ihn. „Na du. Wollen wir etwas am Rhein langgehen?" „Ja klar Wieso nicht."

Wir gingen jetzt schon eine ganze weihte am Rhein lang. Wir erzählten wie unser Tag so war. Doch dann her etwas stille. Ich überlegte ob ich izzi jetzt erzähle was mit meinen Eltern passiert ist. Ja jetzt. Jetzt ist der Zeitpunkt da. „Izzi?" „Ja?" „Meine Eltern haben mich noch nicht besucht weil..." Ich machte eine Pausen. „Weil sie tot sind." Izzi schaute mich mit großen Augen an. „Was wie...wieso?" „A...also. Ich war bei... Bei einer Freundin. Meine Eltern waren auf den Weg mich abzuholen. Wir wollten danach noch essen gehen. Aber als sie nach 1 Stunde nicht da waren habe ich mir sogen gemacht. Ich habe versucht sie zu erreichen. Aber nur die mobilbox ging ran. Die Mutter von meiner Freundin beschloss denn mich nachhause zu bringen. Als wir den auf der Landstraße entlang fuhren hatten wir stau. Als er sich langsam auflöste und wir am Unfallort vorbeifuhren entdeckte ich das Auto von meinen Eltern. Ich sagte zu der
Mutter von meiner Freundin. Sie solle sofort anhalten. Was sie auch tat. Als ich ausstieg. Kamm ein Polizist auf mich zu. Es sagte ich könne dort nicht hin. Ich sagte ihn das es das Auto von meinen Eltern sei und er berichtetet mir denn das... Das die Insassen... Des... Auto t...Tod sein." Ich brach in tränen aus.

~POV izzi~
Als Lina aufhöre zu erzählen fing sie an zu weinen. Ich nahm sie in den Arm. Ich weiß nicht wie lange wir da standen. Aber ich versuchte sie zu beruhigen. „Hey Lina. Wenn du willst denn kannst du heute bei mir schlafen. Es ist okay." Sie schaute mich an. „Wirklich? Das würde mir jetzt echt helfen. Ich möchte jetzt nicht alleine sein." Ich nahm sie einfach wieder in den Arm. „Ja. Komm wir gehen." Wir lösten uns aus der Umarmung und gingen los.

~POV Lina~
Ich wollte nicht alleine sein. Das Gefühl hatte ich schon Ewigkeiten nicht mehr. Ich wollte jetzt einfach eine Person haben mit der ich reden konnte und mit izzi konnte ich reden. Wir kennen und noch nicht lange. Aber ich glaube er ist sowas wie mein bester Freund.

Wir standen jetzt vor der Tür zur izzi's Wohnung. Izzi Schloss die Tür auf und wir gingen zusammen ins Wohnzimmer. „izzi ich muss morgen aber wieder abreiten gehen." „Ja ist kein Problem. Wann musst du denn da sein?" „Um 10 Uhr. Von dir aus ist es ja nicht so weit. Denn reicht es wenn ich gegen 9 aufstehe." „Gut. Soo wollen wir eine Film gucken?" Ich nickte. Ich liebe es mit izzi einen Film zu schauen.

Izzi hat irgendeinen Film aus dem Redaktion genommen so ganz zufällig. Und was ist dabei rausgekommen. Ein Horror Film. Ich mag Horrorfilme nicht. Ich erschrecke mich bei jeder Kleinigkeit. Ich lies es aber zu und izzi startete den Film.
__________
Joa Danke für 3k ist voll klasse von euch. Danke danke danke.
Ich wünsche euch alles. Noch eine schönen Tag.
Eure Feli1998

Allein (izzi ff) (Wird überarbeitet!!!)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!