Kapitel 45 -valle-

243 15 2

»Lisa das ist ... LISA ! ICH LIEBE DICH! «

ich nahm sie fest in den arm.

Ich schaute ihr tief in die Augen .

Lange starrten wir uns an . Ich nahm ihr Gesicht zwischen meinen Händen.

Wenige Zentimeter trennten uns ; ich merkte ihren Atem.

Sie schloss ihre Augen und dann merkte ich ihre Lippen auf meinen.
»endlich bist du mein« hauchte sie .

Lange standen wir vor dem Fenster und hielten uns gegenseitig in den armen.

Es war so ein Gefühl der Freude.

Ich hatte Lisa geküsst... Das was ich mir insgeheim gewünscht hätte.

»valle?«
»ja Prinzessin?«
»frohe weihnachten«
»ich hätte nie gedacht das mein Wunsch in Erfüllung geht..«
»du musst nur fest genug daran glauben«
»du? Das kommt jetzt komisch aber wollen wir zu Erik fahren, mit ihm weihnachten zusammen feiern? Er ist alleine und ich als bester kumpel komm damit nicht klar das er alleine da sitzt«
»nunja falls Erik in seinem Briefkasten geschaut hat wird er nicht einfach nur so rum sitzen..«
»Lisa wie meinst du das?«
»wirst du sehen, jetzt los zu Erik«

A homeless girl and her heroLies diese Geschichte KOSTENLOS!