For every story tagged #WattPride this month, Wattpad will donate $1 to the ILGA
Pen Your Pride

Heirate mich!

48 2 0

Zoey's Sicht:

Was hat er gerade gesagt? Heirate mich?! Wie kommt er denn jetzt darauf?

Ich sah ihm verwirrt und fragend in die Augen.
"W-was hast du gesagt?" "Heirate mich!" "Ich glaub wir sollten jetzt schlafen es ist schon ziemlich spät." "Ich mein das ernst Heirate mich!"

Er ging ein stück zurück und nahm meine hände, eine art aufforderung, dass ich von der Theke kommen sollte. Wir sahen uns in die Augen und ich musste lächeln. Aber das kann er doch nicht ernst meinen.

Er sah mir tief in die Augen und ich bemerkte wie ich anfing zu träumen. Diese verdammten Augen!!

"Michael ich bin erst 17." "Bald 18." "Ja aber..-", sagte ich aber er unterbrach mich.

Michael's Sicht:

Ich will diese Frau Heiraten. Ich liebe sie unendlich sehr. Dieses verträumte lächeln wenn sie mir in die Augen sah war als würde man die Zeit anhalten und es gäbe nur noch sie und mich. Ich bin bestimmt nicht der perfekte Mann aber ich würde alles wirklich ALLES tun um diese wundervolle Frau glücklich zu machen.

"Ich hab dir gesagt ich werde dich Heiraten. Ich weiß gar nicht womit ich eine so wundervolle Frau wie dich verdient habe. Dein lächeln ist das größte Geschenk was du mir machen kannst. Wenn du weinst zereißt es mir mein Herz. Dich glücklich zu sehen ist alles was ich will. Ich will dich glücklich machen jeden Tag mit dir in meinen Armen einschlafen und jeden Morgen mit dir aufwachen...", während ich redete kniete ich mich hin und holte eine kleine schachtel mit einem Ring aus meiner Tasche. "Ich will dich küssen und mit stolz sagen du bist mein Mädchen. Egal was auch passiert ich werde immer alles dafür geben damit du glücklich bist."

Ich sah in ihre Augen in denen sich Tränen gebildet hatten. Sie lächelte und ließ nicht eine Sekunde meine Hand los.
"To the Moon and back.. Zoey? Ich weiß ich bin nicht der perfekte Mann. Ich Liebe Dich und deshalb will ich dich jetzt fragen. Willst du meine Frau werden?", ich öffnete die Schachtel mit dem Ring und sah sie lächelnd an.

Sie sah mir in die Augen und ihr lief eine Träne die Wange hinunter.
"Jaaaaaaaaa!" Ich stand wieder auf und steckte ihr den Ring an. Sie sprang mir in die Arme und schlung ihre Beine um meine Hüften. "Du bist perfekt. Perfekt für mich." Ich legte meine Arme fest um sie und vergrub meinen Kopf in ihrer Halsbeuge.

"Es tut mir leid." "Was tut dir leid?" "Ich hab dir gesagt, dass, wenn ich dir einen Antrag mache, ich mir mühe gebe und es was besonderes wird." "Clifford ich brauch nichts besonderes außer dich."

Zoey's Sicht:

Ich träume er hat mir wirklich einen Antrag gemacht.

Er trug mich hoch ins Schlafzimmer legte mich aufs Bett und beugte sich über mich.

"Ich Liebe Dich zukünftige Mrs Clifford.", sagte er grinsend. "Ich dich auch Clifford."

Ich schaute auf den Ring an meiner Hand und grinste.
"Gefällt er dir?" "Er ist wunderschön." "Genau wie die Frau die ihn trägt.", hauchte er gegen meine Lippen bevor er mich zärtlich küsste. Ich erwiderte und zog ihn auf mich.

Seine Hände fuhren unter mein Shirt und er öffnete mit einer Hand meinen bh. Ich öffnete seine Hose und zog ihm sein Shirt aus. "Du bist so perfekt!", sagte er nachdem er mir mein Shirt auszog und meine Hose öffnete.

"Ich liebe dich Clifford!" Ich zog ihm seine Hose aus und er tat das selbe mit meiner.

Er grinste mich an. "Ich dich auch babe." Er zog seine Boxershorts aus und ich meinen Slip.
"Lass die Leute wissen wie ich heiße babe.", sagte er grinsend bevor er in mich eindrang. Ich stöhnte auf und küsste ihn leidenschaftlich. Er erwiderte genauso und stieß schneller und härter zu. Ich stöhnte lauter und kratzte seinen Rücken runter.

Er wurde langsamer und stieß sehr hart zu wodurch mein stöhnen nur noch lauter wurde. "Oh gott Clifford!!!" Er stöhnte ehenfalls und küsste meinen Hals runter.

Ich griff durch sein Haar und biss mir auf die Lippe um nicht noch lauter zu werden.

Er drehte uns so, dass ich oben lag und drückte mich fest an sich. Ich stöhnte SEHR laut da er sehr schnell und hart zustieß, er tat mir jedoch nicht weh.

"Verdammt Clifford." Wir kamen beide wenig später und er sah mich grinsend an. "Babe du bist wunderschön."

Wir kuschelten uns eng aneinander bevor wir beide wenig späer einschliefen.

Bad DreamRead this story for FREE!