Hey Leutee :) Frohes Neues Jahr .. auch wenn das ein bisschen zu spät kam. Hier ist mal wieder ein Kapitel für euch hoffe es gefällt euch und nur für euch hab ich diesmal extraaa laaange geschrieben. ;)

Amanda´s P.o.V

Müde schmiss ich auf das Doppelbett der viel zu großen Ferienvilla von Adam´s Familie. Verdammt das sieht hier aus wie ein Palast und ich werde mich bestimmt wohl fühlen. Avery und ich teilten uns natürlich ein Zimmer. Ok das klang jetzt irgendwie merkwürdig ich werde mich wohl  nie damit abfinden können mit ihm zusammen zu sein.

,,Hey komm steh auf wir gehen an den Strand." sagte Avery und zog sich um. Ich wäre verrückt, wenn ich mir nicht heimlich ein Blick gönnen würde.

Doch er ertappte mich und grinste. ,,Kannst  wohl nie genug davon kriegen." sagte er frech und grinste. Er kam zu mir ,beugte sich zu mir runter und gab mir ein flüchtigen Kuss . Als er wieder aufstehen wollte drückte ich sein Kopf wieder runter gab ihn noch einen richtigen Kuss.

Er lächelte in den Kuss hinein und vertiefte ihn. Nach ein paar Momenten grinste ich ihn nun frech an. ,,Du kannst wohl auch nie genug von mir bekommen."

Er zuckte mit den Schultern und lächelte. ,,Hey ich will dich heute ausführen und ein wenig Zeit mit dir verbringen, ich hoffe du hast was schickes dabei." erklärte er mir.

,,Wäre ich Avery Field´s Freundin wenn ich mich nicht passend kleiden könne." sagte ich schauspielerisch empört.

Er schüttelte nur grinsend den Kopf. In letzter Zeit lächelte er oft, so war das früher nie, ich glaube er hat mich doch ein wenig gern.

Doch gerade realisierte ich was er sagte. Er will mit mir ausgehen und noch den Abend verbringen das heißt er hat es schon heute geplant. Bin ich schon bereit ? Ja ,das bin ich.

,,Avery, ich will mich jetzt ein wenig ausruhen also komm ich nicht mit zum Strand." erklärte ich ihm.

,,Ok, geht es dir gut ,soll ich bleiben?." fragte ein besorgter Avery. Ok, diese Seite habe ich noch nie an ihm gesehen.

Doch mir gefällt diese Seite und das er sich um mich kümmern will. Ich schüttelte nur leicht den Kopf.

Er zog sich um und ging runter zu den anderen. Dann machte jemand die Tür auf. Jess. Sie hat es nicht so mit klopfen.

,,Süße wieso kommst du nicht mit ?" fragte sie mich und setzte sich an mein Bett.

,,Ok, da wir jetzt allein sind. Avery und ich schlafen heute glaub ich miteinander." sagte ich aufgregt.

,,Aber, das heißt du wirst dein erstes Mal haben bist du bereit?" fragte sie mit großen Augen.

,,Ja bin ich doch auch unerfahren was soll ich tun wie soll ich mich vorbereiten, wir gehen erst Essen dann kommen wir hierher." sagte ich alles viel schnell und konnte mich nicht bremsen.

,,Naja, auch auf wenn ich kein Bock hab dir das zu erklären ,weiß ich dass du wirklich keine Ahnung hast. Also Schritt. 1. Bereite dich hygienisch vor und damit meine ich überall und am besten noch Parfüm aufsetzen und naja ich glaube Avery steht auf geile Unterwäsche..." sie unterbrach sich und lachte los und ja ich musste mitlachen.

Doch sie hatte Recht Avery hat wohl lange genug Pause gehabt und für ihn ist das wohl auch wieder das erste Mal.

Dann stand sie auf und lief zu Tür. Sie drehte sich nochmal halb um. ,,Und achja sei nicht zu laut wir sind nur ein paar Türen entfernt." sagte sie zwinkert und verschwand.

Mir stieg dir Röte ins Gesicht. Ok jetzt bin ich allein und hab Zeit. Also zog ich mir meine Schuhe an und nahm meine Tasche und verschwand.

Also erstmal eine Drogerie  finden. Nach nur ein paar Minuten fand ich eine. Ich kaufte mir Rasierer, Vanille Duschgel und ein paar Süßigkeiten zu Beruhigung.

The only FaithLies diese Geschichte KOSTENLOS!