Es fühlt sich so leer an...!

573 30 2

Ich wurde auf eine sehr komische Art wach... Ich könnte mich nicht bewegen... Ich konnte nichts spüren. Ich hörte nur ein leises piepen... So leise das ich es kaum hören konnte. Ich konnte es hören? A-Aber wieso kann ich mich nicht bewegen und warum spür ich nichts? Ich hörte ein leises Geräusch und war der Vermutung nah, das sich mir jemand nähert...

???:" Amina... Bitte Kämpfe... Ich bin deine Beste Freundin und ohne dich kann ich nicht mehr leben...! Weißt du noch wo ich gesagt habe: 'Wir beide... Und trennt nichts! Nicht mal das Grab...!' ?

Ich habe es ernst gemeint! Nimm den Teil nicht einfach mit ins Grab der mich am Leben hält...! Bitte. Ich...."

Die Person war definitiv Lea.!

Se fing an zu weinen.

Ich konnte das nicht hören! Ich kann sie nicht leiden sehen! Sie ist mein Leben. Das einzigste was mich zur Zeit am Leben hält.

Ich hab versucht zu reden doch ich lag einfach nur da... Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher das ich im Krankenhaus liege und ich weiß auch genau was mit mir ist.

...und es zerstört mich! Diese Schmerzen sind unerträglich! Nicht nur die Schmerzen , weil ich angefahren wurde, sondern auch die Schmerzen die ich Lea grade zugefügt habe und dieses richtig behinderte Gefühl weitere Menschen nicht um mich zu haben die mir so viel bedeuten...

Ich merkte wie sich wieder etwas näherte.:

???: " Ist... ist sie...?"

Lea:" Sie ist im Koma..."

Ich fühlte mich etwas wärmer um meinem Herzen und fragte mich wer das nun war...

???:" Erzähl es bitte jedem! Sag aber bitte auch dass alle erst morgen kommen sollen , falls Sie sie besuchen wollen....! Ich glaube ich möchte mit meiner Tochter etwas allein sein...."

M-M-Mama...? D:

Oh nein was muss es eine Qual sein, sein eigenes Kind so leiden zu sehen..?

Ich will kämpfen aber es fühlt sich so leer an... Eine Stelle fehlt in mir und ich glaub ihr wisst wer diese "Stelle" ist oder? :(

Jemand kam rein:"Hallo sie sind sicherlich die Mutter von ihr."

Mama:" Ja! Genau die bin ich! Wie sieht es aus?"

Ich glaub das war der Arzt... Ich kann das alles nicht so deuten... Als ob meine Ohren mich verlassen wollen...

Arzt:" es ist als würde ihre Tochter nicht kämpfen wollen... Sie können überlegen ob wir lieber noch ein paar Tage oder Stunden warten sollen, oder alles hier und jetzt beenden...!"

Meine Mama bekam eine sehr verheulte Stimme und sagte:" Wir werden sie nicht abstellen! Solange sie noch ein Funken Leben in sich trägt, werden diese Maschinen nicht abgestellt! Verstanden??"

Der Arzt nickte und ging letzt endlich.

Dann fasste sie meine Hand an und schlief letzt endlich bei mir mit Kopf auf dem Schoß ein...!

Es ist schön dass ich meine Hand merken kann , aber bewegen kann ich Sie iwie immer noch nicht :'c !

~nächstes Kapitel folgt! <3

We are Same.Lies diese Geschichte KOSTENLOS!