30 ~ Violetta Silvesterspecial

Beginne am Anfang

"Du glaubst doch nicht im Ernst das Ramallo es macht, wenn ich ihn darum bitte." Ich zuckte mit den Schultern. "Wenn Violetta Ramallo ganz lieb fragt, macht er es vielleicht." Ich drehte mich überrascht um, als Ramallo uns ansprach. "Mein lieber, lieber, lieber Ramallo. Machen Sie es? Nicht nur für Olga, sondern auch für mich!" Ramallo nickte netterweise. "Wenn du mich so nett darum bittest, dann mache ich das auch." Ich springe glücklich auf und ab. "Danke, Ramallo! Sie sind ein Schatz!" Ich fiel ihm um den Hals, ließ ihn los und sprinte die Treppe hoch ins Zimmer. "Angie bist du fertig?" Als ich Angie sah, fielen mir fast die Augen aus dem Kopf. Ihre Haare hatte sie zu einer eleganten Hochsteckfrisur gesteckt. Ob sie geschmickt war konnte ich nicht erkennen. Das Kleid stand ihr super. Angie sah aus wie eine Prinzessin. "Angie? Du siehst wunderschön aus."

Es war inzwischen 21 Uhr. Zeit, dass wir loskommen. Zusammen gingen wir die Treppe hinunter. "Wow, Angie, Violetta! Ihr seht toll aus!" Mama und Olga starrten uns begeistert an. "Du, Violetta, Ramallo hat mich gefragt, ob ich mit ihm zu dieser Feier gehe, und ich habe ja gesagt!!!" Ich lächelte glücklich. "Das freut mich sehr für dich!" Olga umarmte mich fest, danach gingen wir zum Wagen und fuhren zum Fest. León stand an der Tür und empfing mich mit einem Kuss. Mein Herz machte einen Freudensprung. Ich sah, nachdem ich mich von León gelöst hatte, Angie an. Sie sah traurig aus. Ich hakte mich bei ihr unter und ging mit ihr und León hinein.

Drinnen herrschte reges Treiben. Aus den Boxen dröhnte laute Musik. Schon nach den ersten Minuten fing Angie an zu Lachen. Angie meinte, Francesca, Camila, León und ich sollten mit der Band auftreten, doch wir weigerten uns. Doch nach einer halben Stunde fingen auch die anderen an, uns an zu betteln. Schließlich gaben wir nach und sangen Euforia:

ya sé donde quiero ir
Ya tengo claro que quiero decir
Es un estado que me hace bien
Viene de golpe y me vas a entender

Ahora te toca a ti
Ya tienes claro que debes decir?
Es alegría y es de bienestar
Van compitiendo en ser superstars

Ya siento la energía
Que buena compañía
Se siente el escenario
Y el grito necesario

Euforia te da la gloria
¡Grita! la gente grita
¡Canta! siente la euforia
¡Por que asi queremos cantar! [2x]

Mi talento me hace ser quien soy
Y esa euforia nace en mi interior
Cuando me llega el tiempo de cantar
Ya no hay quien me pare
¡Quiero disfrutar!

Ya siento la energía
Que buena compañia
Se siente el escenario
Y el grito necesario

Euforia te da la gloria
¡Grita! la gente grita
¡Canta! siente la euforia
¡Por que asi queremos cantar


Nachdem wir fertig gesungen hatten, betrat jemand sehr bekanntes den Raum. Fran, Cami und León starrten verblüfft zur Tür, ich strahlte wie ein Atomkraftwerk. "Angie, komm mal bitte zu uns. Ich habe eine Überraschung für dich!" Verblüfft betrat Angie die Bühne. "Vor etwas längerer Zeit ist unser Direktor Pablo ins Krankenhaus. In dieser Zeit ist verdammt viel passiert, dieses Jahr war sehr ereignissvoll. Ich habe drei Wochen zusammen mit Angie in Deutschland gelebt und naja, ich habe in ihr eine meiner besten Freundinnen gefunden.

Vor vier Tagen hatte Angie sich mit Pablo gestritten und dann ist etwas passiert, was Angie sehr bereut hatte. Pablo hatte sein Gedächnis verloren, nachdem Streit, und Angie konnte sich nicht entschuldigen. Angie, ich konnte es nicht ertragen, das du so traurig warst und deshalb habe ich mich jeden Tag im Krankenhaus erkundigt, ob Pablo sein Gedächnis wieder hat und ja, gestern mittag sagte die Krankenschwester, Pablo hätte sein Gedächnis wieder. Du warst zu der Zeit mit Mama shoppen. Ich bin also ins Krankenhaus gefahren und habe mich mit Pablo unterhalten. Er hat dir verziehen und ich glaube, das ist noch nicht mal das beste.

Ich schätze, für dich das Beste ist, das Pablo hier ist." Angie zuckte zusammen, als ich das sagte. Pablo trat durch die Menschenmenge. Da stand er. Pablo stand tatsächlich vor uns, mit einem riesen Strauß mit gelben Rosen. Nun kam er zu uns auf die Bühne. Ich reichte ihm das Mikro. "Angie, es tut mir echt leid, das ich total überreagiert habe, dass wollte ich ehrlich nicht. Eigentlich wollte ich dir da nur sagen, das ich.... Angie, ich liebe dich und ich hoffe du verzeihst mir." Angie hatte wieder Tränen in den Augen, doch sie nickte.

"Ja, Pablo, ich verzeihe dir und ich liebe dich auch!" Glücklich fiel Angie Pablo um den Hals und Pablo küsste Angie. Ich fing aufgeregt an zu kreischen. Nachdem sich Angie und Pablo grinsend voneinander lösten, klatschten alle und Angie umarmte mich fest, während sie mir ins Ohr flüsterte: "Ich wüsste echt nicht was ich ohne dich machen sollte." Und ich antwortete: "Dir wäre verdammt langweilig, glaube mir." Wir lachten zusammen und keiner wusste weshalb.

Danach fingen wir an zu feiern, bis der Countdown startete und wir alle vor dem Haus standen und von 10 rückwärtszählten. Angie und ich hielten die ganze Zeit über Blickkontakt. "...5, 4, 3, 2, 1, 0! Frohes neues Jahr!" Und sofort ging das Feuerwerk los. Wir wünschten uns allen einzeln ein Frohes neues Jahr und feierten noch bis 5 Uhr morgens. Müde und gut gelaunt liefen wir nach Hause.

Hier ist wie versprochen das Silvesterspecial. Ich hoffe, es gefällt euch. Es hat ein bisschen länger gedauert, da ich hier mit meiner Cousine Sascha-Sophie und meinem Bruder Robin sitze und die zwei spielen lautstark Wii Party. Ich habe für 1683 Wörter 4 Stunden gebraucht!!!! Ich brauche dafür eigentlich eine halbe Stunde... Naja, aber ich hatte an Silvester noch nie soviel Spaß, wie heute und sowas kann man schon mal sagen!!!

Also ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und ich hoffe das ihr alle gesund bleibt und weiterhin meine Geschichte lest.

LG Angeles_Castillo

Singen ist das was mich ausmacht ✔Lies diese Geschichte KOSTENLOS!