Kapitel 26 *Lisa

294 20 0

Als ich mich bei Valentin angelehnt hatte und wir auf den wunderschönen Baum starrten , war das so ein angenehmes Gefühl.

Es war alles neu.

Das mich einer so behandelt , das ich weihnachten feiere ... Es war so schön, so warm , so ... Unbeschreiblich.

Und dann fing es an zu schneien.

Ich stand auf und schaute aus den Fenster.

Noch nie habe ich mitbekommen wie schön es aussieht wenn ich aus einem Fenster schaue und es schneit.

Valentin wohnt ganz oben . Man kann quasi über Köln gucken. Es sag so wunderschön aus.

Der Schnee , die lichter.

Auf einmal zuckte ich zusammen.

Valle umarmte mich von hinten.

Aber ich hatte nicht das Gefühl *Geh weg* Nein ich wollte sogar das er da stehen bleibt. Das war so schön.

Valle flüsterte

»wunderschön nicht wahr ?«
»ja valle wunderschön. «

Lange standen wir da.

A homeless girl and her heroLies diese Geschichte KOSTENLOS!