1 Monat später
Vor zwei wochen wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen. Körperlich ging es mir, doch seelisch war ich mehr Als ein Wrack. Mein Arzt meinte, ich solle mir einen Psychologen suchen, was vielleicht gar keine schlechte Idee war. Also fing ich an das Internet nach guten Hier in der nähe zu durchsuchen, und tatsächlich fand ich auch einen. Ihr name war Mrs. Tilney. Sofort rief ich an, und machte einen termin aus, direkt noch für heute. Ich war verzweifelt. Einfach nur so verzweifelt. Ich musste vergessen was passiert ist. Ich musste vergessen das ich schwanger war. Ich musste vergessen von wem. Es war nicht mehr gesund.. Ich aß nicht mehr, wenn ich was trank war es alkohol. Alles was ich wollte war vergessen. Selbst suizidgedanken quälten mich. Wie oft wünschte ich mir, ich wäre bei diesem verfickten unfall gestorben... So wie mein Kind, doch leider war ich immernoch hier...

Justin POV
Als mich die sonnenstrahlen weckten, plagten mich schlimme Kopfschmerzen und neben mir lag wieder irgendein nacktes weib, von dem ich nicht mal den namen wusste. Seid zwei wochen tränkte ich meine trauer in Alkohol. Jede nacht neue clubs, jede nacht neue bitches. Der alte Justin war zurück. "Wenn ich aus der dusche komme, bist du verschwunden" sagte ich kalt, bevor ich im Bad verschwand.
Es war ein beruighendes Gefühl, das heiße wasser über meine haut tropfen zu fühlen. Wieder erinnerte es mich an amy. Der sex unter der dusche, ihre wunderschöne figur, ihre nasse haut, ihre nassen haare. Einfach alles. Doch schnell schüttelte ich diesen Gedanken ab, stellte dAs wasser ab und stieg aus der dusche. Ich schnappte mir das handtuch was am rande des waschbeckens war und band es mir um. Dann ging ich in mein Zimmer. "Ich sagte wenn ich wieder komme bist du verschwunden" fauchte ich sie kalt an. Die fotze stand vor mir in unterwäsche und rührte sich nicht. "Was wirds denn??" Fauchte ich sie an. Sofort zog sie sich ferig an und ich schob sie der tür raus.
Mandy und derek standen im wohnzimmer wo ich jeden tag die bitch rausschleuste. Ach ja, dad und mandy waren wieder ein paar, das heißt das wir jetzt wieder bei familie jones wohnten. Also bei Amy. Doch sie kam nie aus ihren zimmer und wenn, immer so das ich sie nicht sah. Seid zwei wochen.

Amys POV
Da Justins zimmer über meinem war, hörte ich, das er schonwieder ein mädchen bei sich hatte. Es zerbrach mir das herz. Mein hass wurde von tag zu tag größer und immer hoffte ich, das die liebe irgendwann verschwand.
Zum glück hatte ich nacher einen termin bei mrs. Tilney.


FROHE WEIHNACHTEN MEINE LIEBEN! Es tut mir wahnsinnig leid wegen den wenigen updates.. Ich habe ein wirklich sehr schlechtes gewissen euch gegenüber... Hoffe ihr seid mir nicht böse aber ich würde es verstehen! Ich verspreche euch with all my heart, das ich versuchen werde, jetzt öfters zu updaten.

Tausend dank an alle meine leser! I love y'all ❤️

I hate you. (German Justin Bieber Bad Boy Story)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!