Kapitel 51- Ein Stein fällt vom Herzen

22.7K 904 75

Kaders Sicht :

Ich bekam Tränen in den Augen und begann dann an zu weinen . Ich weinte nicht vor Trauer, nein ganz im Gegenteil ich war glücklich. Mir fiel ein Stein vom Herzen. Ich sah Jasmin und Cihan beide lebend.

' -Sie leben.

-Sie leben.

-Sie leben.' wiederholte es sich die ganze Zeit in meinem Kopf.

Ich rannte förmlich zu Jasmin und umarmte sie stürmisch. Sie erwiderte die Umarmung.

' Euch ist nichts passiert 'sagte ich erleichtert.

' Nein, elhamdullilah nicht, nur Cihan halt.' sagte Jasmin.

Ich guckte mir Cihan an und sah, dass er einen Gips um sein linken Bein hatte und man sah die Schmerzen in seinen Augen.

Um Cihan wurde sich gut gekümmert. Jasmin's, wie auch seine Mutter kümmerten sich um ihn und erfüllten ihn jeden Wunsch.

' Was ist passiert? ' fragte Pinar ihren Abi, als sie ihn umarmte.

' Weiß ich selbst nicht'.

Wir drei guckten ihn verwirrt an.

' Also wir waren im Heißluftballon und dann wollten wir anfangen zu fliegen. Wir waren gerade in der Luft, so ein Meter, dann bin ich hingefallen. Ich weiß nicht wie, wieso oder weshalb. Ich bin einfach nur froh das ich lebe und nur ein gebrochenen Bein habe.' sagte er erleichtert.

' Guck ich hatte recht 'sagte ich.

' Wobei?' fragte Jasmin, die die ganz Zeit im Hintergrund blieb.

' Sie hatte das Gefühl, dass was passiert ist ' sagte Pinar.

'Ja und weiter?' fragte ich.

' Ich war schockiert, Leon, der der mit uns geflogen ist hat schnell gehandelt und ist sofort gelandet. Cihan lag auf den Boden und dann hab dann Krankenwagen  gerufen.' Sagte Jasmin.

' Ja als der kam, haben die ihn mitgenommen und dort haben die geguckt, ob er Verletzungen hatte außer am Bein und ja.' fuhr sie dann fort.

' Krass' sagte Helin.

Die beiden hatten so ein Glück, dass es nicht mehr ist. Besser ein Bein gebrochen, als sein Leben zu verlieren.

' Aber ihr seid wieder zusammen oder?' fragte Pinar fröhlich.

' Ja, natürlich ' sagte Cihan mit einem fettem Grinsen stolz.

'Wie hat sie reagiert ' fragte ich direkt und es wurde ein entspannter Abend.

Wir unterhielten uns über den heutigen Tag und Jasmin bedankte sich bei uns.

Der Abend neigte sich zum Ende und wir wollten schlafen gehen. Cihan wurde oben von Amir in sein Zimmer gebracht. Amir wusste von allem bescheid und somit war das kein Problem, was bei Mohamed nicht der Fall war. Er weiß nichts von deren Beziehung, so musste eine Lüge, die echt überzeugend und realistisch her, was keine Schwierigkeit war.

Am Morgen, nach dem Geschehen, ist mir alles bewusster geworden und ich bedankte mich bei ALLAH das es dem beidem gut ging.

Ich fande es so traurig, als Jasmin's Mama geweint hat und meinte, was wäre passiert, wenn ihre einzige Tochter verstorben wäre, dass würde sie sich nie verzeihen, weil sie zu gestimmt hatte. Doch Cihan meinte es sei seine Schuld, Jasmin mischte sich ebenfalls ein und meinte, keiner hätte Schuld, niemand würde wissen, was passierten könnte, so entstand eine Diskussion.

Jasmin's Sicht :

Ich konnte gar nicht fassen, was heute passiert ist. Ich stehe immernoch unter  Schock, es war alles meine Schuld. Hätte ich kein großes Theater gemacht, wäre das alles nicht passiert. Ich lag in meinem Bett und stellte mir vor, was passiert wäre wenn Cihan tot wäre. Ich bekan Tränen in den Augen und hatte Sehnsucht nach Cihan, also schlich ich mich in sein Zimmer.

Er schlief und ich ging näher an ihn heran. Ich ging durch seine weichen Haare und guckte mir Cihan genau an. Das sonst wunderschöne Gesicht von ihm, hatte viele Kratzer.

Er bewegte sich und machte dann langsam seine Augen auf.

' Was los?' fragte er mich müde und machte mir Platz im Bett, damit ich mich neben ihn hinlegen kann.

' Stell mal vor, du würdest nicht mehr Leben wegen mir' sagte ich nach einer Zeit überlegend.

Er umarmte mich so gut es ging und flüserte in mein Ohr

' Nichts ist deine Schuld, aber wirklich. Bitte Schatz mach dich nicht fertig, passiert ist passiert, es hat sein Grund, wie alles im Leben. Elhamdullilah ich lebe und liege hier mit meiner zukünftigen Frau im Bett und bin glücklich'.

Ich wurde rot bei dem Gedanken ' seine zukünftige Frau', freute mich aber über seine Worte.

' Brauchst dich nicht schämen' sagte er lachend.

Es tat gut neben ihm zu liegen und seine Nähe zu spüre. Seinen schönen Duft zu riechen und sein Herz klopfen zu hören. Es beruhigte mich.

Ich musste gester hier eingeschlafen sein, denn am nächten Tag lag ich neben Cihan, der mit seinem Hnady Fotos schoss.

' Cihan bist du dumm? Ich schlafe und du machst Bilder von mir?' fragte ich müde.

' Jede normale, sagt ertsmal "Guten Morgen Schatz, wie geht es dir. Hast du gut geschlafen "und du Hayvan kommst direkt so' sagte er belustigt.

' Ha ha ha' sage ich ironisch.

' Du  sahst wie ein Engel aus und da musste ich halt Bilder machen und wer weiß, wann du das nächste mal wieder neben mir schlafen wirst' sagte er lächelnd.

' Willst du sagen, ich sehe sonst nicht wie ein Engel aus' sagte ich zum spaß ernst.

' Ja kann sein ' sagte er grinsend.

' Da sagen aber andere Leute was anderes'

' Sei froh, dass ich hier liege und ich mich nicht bewegen kann du Hexe' und began zu lachen.

Ich ging zu ihm und gab ihm einen Kuss auf die Wange.

' Liebe dich auch' sagte ich ebenfalls lachend und verließ dann das Zimmer und machte mich im Bad fertig.

Ich  ging in mein Zimmer, wo die Mädels lagen und sich unterhielten.

' Wo warst du?' sage Pinar zwinkert zu mir.

Ich fing an zu lachen, aber antwortete nicht und setzte sich zu ihnen.

' Das wissen wir alle, wo sie war' meinte Helin ebenfalls zwinkert.

Die Mädchen sprachen, bis Kader wissen wollte, wie Helin und Serkan zusammen kamen?

Hä? Was redet sie da?

Ich guckte Kader komisch an und sie erklärte mir, dass sie ein Paar seien und gestern davon erfahren hätte.

Helin erzählte , dass sie schon länger Gefühle für ihn hatte, es jedoch keinem gesagt hat. Irgendwann hätte Serkan ihm seine Gefühle gestanden, sie dann ihre und jetzt sind sie zusammen.

'Wie lange seid ihr schon ein Paar?' fragte ich glücklich.

Es freut mich sowas zu hören, dass meine Freundin vergeben ist, ist sie glücklich, so bin ich es auch.

Ich umarmte sie und dann kamen Kader und Pinar auf uns und riefen ' Gruppenumarmung'

Hahahha alle leben, jedem geht es gut. Wollte eig das Cihan im Krankenhaus liegt, doch wollte meine Geschichte nicht noch mehr 0815 machen :-)

Der Junge von ASKLies diese Geschichte KOSTENLOS!