Kapitel 18 *Lisa

337 21 0

Was bin ich heute ?

Was ist passiert ?

Ich machte das Wasser aus.

Tränen stiegen in meinen Augen aus doch wollte ich sie nicht raus lassen.

Nein! Hör auf Lisa !

Ich war die ganzen Jahre über stark , jetzt schaffst du es auch. Meine Augen wurden rot .Ich wischte meine tränen weg.

Ich zog mir die Sachen von Valentin an.

Ging ins Wohnzimmer und bedankte mich.

Valentin schaute mich an als ob ich von einem anderen Planeten komme.

Mit einer leichten Unsicherheit in der Stimme sagte ich
»was ist los Valentin?«
»nenn mich ruhig valle . Die Frage ist er an dich Gerichtet . Was ist los?«

Ich schaute auf den Boden .
»darf ich fragen wo ich die Nacht schlafe ? Ich würde gerne mal kurz für mich sein.«
»klar , hier lang und dann rechts . Dein Zimmer «

Ich ging ohne was zu sagen in mein Zimmer.

Stellte mich vors Fenster und es müsste raus .

Dann hörte ich valle hinter mir.

Unauffällig wischte ich sie weg und holte Luft . Meine Unsicherheit verstecken .

Ich sah in der Reflexion des Fensters das valle sich gegen den Tür Rahmen lehnte und mich ansah.

A homeless girl and her heroLies diese Geschichte KOSTENLOS!