Tomaten-Ciabatta

30 1 0
                                                  

Zutaten

300 g Mehl

½ Würfel Hefe

150 ml Wasser, warm

2 TL Zucker

1 TL Salz

8 Tomate(n), getrocknet, in Öl (Abtropfgewicht ca. 180 g)

2 EL Öl, aus dem Tomatenglas

Basilikum, gehackt (nach Belieben)

evtl. Ei(er)

Zubereitung

- Das Mehl in eine Schüssel sieben.

- Die Hefe in das warme Wasser einbröckeln, den Zucker dazu geben und gut verrühren.

- Wenn die Hefe aufgelöst ist, diese Mischung zum Mehl geben und mit einer Gabel leicht durchmengen, sodass ein breiiger Vorteig entsteht. Kurz abgedeckt stehen lassen.

- Währenddessen die Tomaten auf Küchenkrepp etwas „entölen“ und fein hacken.

Zusammen mit dem Salz und dem Öl in die Vorteigmischung geben und sofort mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Wer mag, knetet etwas Basilikum mit ein.

- Den Teig abdecken und an einem warmen Ort oder im warmen Wasserbad zunächst etwa 45 min gehen lassen.

- Danach auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zu einer langen Teigrolle formen oder für Ciabatta-Brötchen gut fingerdick ausrollen und in Vierecke schneiden.

- Wiederum abdecken und nochmals etwa 20 min gehen lassen.

- In der Zwischenzeit den Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.

- Das Ciabatta entweder dünn mit Mehl überstäuben oder –falls eine glatte Oberfläche gewünscht ist- mit verquirltem Ei bestreichen.

- Im vorgeheizten Ofen etwa 20-25 min backen, die Brötchen etwa 15-20 min.

Tipp: Schmeckt sowohl warm als auch kalt.

Ich wünsch euch einen guten Appetit

HexenkücheWo Geschichten leben. Entdecke jetzt