71 - Zayn? Oder vielleicht doch nicht?

821 57 3

Ca. 20 Bullnwägen waren auf dem Gelände verteilt gestanden. Liam machte sofort kehrt. Da wir eine Monstergeschwindigkeit auf lager hatten, drivtete der BMW kwasie wie geschmiert um die Kurfe. Einen Gang runter schalten, gerade lenken und wieder Vollgas geben. "Oh Gott was machen die alle hier?!", schrie Liam fluchend laut auf und schlug auf sein Lenkrad. "WARTE!", schrie ich als ich mich zurück drehte und aus der Heckscheibe raussah. "Warum?!", Liam fuhr einfach weiter. Ich erkannte zwei Bullen die einen Man in ihren Armen fest geklemmt hatten. Schwarze Haare, tattoos, eine Jeans mit Ketten und Nieten, weißes Tank und ein rotkarriertes Hemd. Das war zu 110% mein Zayn. "Da ist Zayn! Sie haben ihn gefangen genommen!". Schlagartig blicktzten Liam's Augen auf und sah zu mir hinter nachdem er in einem kleinen Waldstück geparkt hat. "Zayn?", fragte er laut atmend nach. "Ja! Ganz sicher ich erkenn meinen Freund doch wohl!". - "Er hat Schluss gem-", Niall klatschte Liam seine Hand auf dem Mund. "Halt dein Maul", zischte er los. "Auu! Sag mal hast du nen Vogel!?". - "Leute!". Beide sahen mich an. "Ich schlag vor wir gehen da jetzt wieder zu Fuß hin und holen Zayn da raus", meine Worte waren bedacht aber leise. Beide nickten angespannt. Wir wussten nicht was gleich auf uns zukommen wird. Es kann alles passieren aber solang man positiv denkt... Lange hielten wir drei Augenkontakt bevor ich ihn abbrach und ausstieg. Hinter mir schlug ich die Tür zu und ging zum Kofferraum. Mit meine linken Hand öffnete ich ihn. "Amy was wenn es garnicht Zayn war?", Niall stellte sich neben mich und zog ein etwas grösseres Messer aus dem Kofferraum. Meine Lippen presste ich aufeinander bevor ich "Es ist Zayn!", antwortete. Liam schnaufte und begann sein Rucksack zu packen. Wasserfalsche und Cola packte er ein. "Wo ist meine KT1000?", Liam raumte den Kofferraum komplett um. Niall tippte mich an. Er zeigte auf seinen Gürtel. "Em Liam?", fragte ich ihn. "Wie dumm bist du eigentlich?", ich nahm die KT aus seinem Gürtel und hielt sie ihm unter die Nase. "Steck sie aber in die Hose und nicht in den Gürtel. Nicht das die Bulln noch denken das wir gewalttätig wären", ich schmunzelte bei meinen Worten. Im Augenwinkel erkannte ich das Niall etwas grinste. Sein Lippenpiercing sieht so perfekt an ihm aus. Als er etwas darauf biss musste ich gestehen das mich das schon etwas anmachte. "Kommt!", Liam ging hinter mir rum und striff mit seinem Arm meinen Arsch. Ich lächelte bei seiner Tat. Als mich umdrehte um ihm hinterher zu gehen, grinste er mich angemacht an. Niall schloss dem Kofferraum und Liam sperrte sein Auto zu.

---

"Renn!", Niall nahm meinen Arm und zog mich hinter sich her. Schon nach 100 Metern war ich total außer Atem. Wir sprintenten quer durch die alte Lagergalle, sprangen über Dinge die wie Kessel aussahen und schwangen uns an dünnen Rohren über dem hohen Boden hin und her um wegzukommen von der CIA und den COPS. Ja die Bullen hatten Verstärkung geholt. "Warte", krächzte ich mit schwacher Stimme. Niall legte mit mir einen krassen Sprinnt hin. Wir sind schon seit gefühlten 3 Stunden nur am Rennen. Dazu gehört verstecken und springen natürlich auch. Mittlerweile ist Liam auch verschwunden was mir Spanisch vorkam denn er war die ganze Zeit hinter mir und gab mir Feuerschurz. Ich habe seitdem wir hier sind kein einziges Mal mehr Zayn gesehen. Langsam begann ich daran zu zweifeln das es Zayn war der von den Bulln gehalten wurde. Vielleicht war es nur eine Atrappe um uns auf die Falsche färte zu führen. Kurz war ich in gedanken und schirfte mich an der Wand auf als wir weiterliefen. "SCHEISE!", fluchte ich auf. Mit meiner anderen Hand hielt ich die Wunde zu. Es war keine große Wunde, aber sie war tiefer. Ich zischte auf. Nuall drehte sich um und kam schnell zu mir gerannt. "Amy shit!", er sah sich nach einem sicheren Platz um. Sein Kopf bewegte sich schnell auf unf ab, hin und her. Plötzlich starrte er eine Stelle an. "Da hoch, komm ich helfe dir!", und schon wurde ich sachte in die Arme genommen und genoss den einen kleinen Moment. "Da hinten!!!", schrie eine dunkle Stimme des CIA-Typens. Wir sahen uns erschrocken an und Niall nahm meine blutige Hand in seine und zog mich die Treppe nach oben. Oben angekommen schlug er eine Kurfe und lief mit mir zu einem Schrank. Er öffnete ihn und suchte etwas. Als er fluchte und gegen den Schrank schlug verlhor ich leise, leidend eine Träne die aus dem Tiefsten inneren kam, weil ich andauernd an Zayn denken musste. Ich vermisse ihn so sehr. "Komm Amy", Niall zog mich wieder hinter sich her. Plötzlich sah er etwas und lief mit mir auf eine Türe zu. Hinter uns konnte ich die Männer auf den Treppen laufen hören. Die Treppe begann schon zu knachsen. Hoffentlich bricht sie bald unter dem Gewicht zusammen...! So fett wie die sind. Niall öffnete die Tür und ging mit mir an der Hand da rein. Schnell schloss er sie und schob mit aller Kraft die er besaß eine große, alte Komode davor. Wie es seine Muskeln bezonte wenn er anschob. Als er es geschafft hatte wischte er sich die Hande an seiner Hose ab da sie total schmutzig waren. Sein Gsicht war auch verschmirt mit Öl und sonstigem Schmutz hier in der alten Halle. Ich sah bestimmt nicht besser aus. Er lächelte mich sanft an. "Zeig mal deinen Arm", sprach er in Vaterlicher Stimme. Langsam kommte ich nur den Stoff meines Pullis abziehen da es schmerzte. Als es nicht wirklich klappte, kam Niall mir zu Stelle und zeriss mein Pulli. Er war nicht wirklich dick worauf ich jetzt stilz bin, sonst würde er nicht zu zerreißen gehen. "Danke Niall", wisperte ich unter schmerzen. Er sah mir in die Augen. Seine Eisblauen Augen leuchteten auf. "Wofür?", fragte er flüsternd. "Dafür das du jetzt bei mir bist und Zayn vergessen lässt wenn ich dich sehe".

Zayn's POV

Was ich da hörte zeriss mir das Herz. Meine Augen sammelten sich mit Tränen. Nein! Heulen ist was für schwache! Seitdem dieses Kapitel mit Amy angefangen hat, bin ich viel zu emotional geworden. Ich habe mich sowiesi verändert. Ich bin nicht mehr so auf rachte aus, habe lieben gelernt und vergesse alle Aufträge die ich zugeteilt bekomme. Die CIA hat mich hier oben eingesperrt und nun sitze ich hier und muss mit anhören wie Amy mit Niall über mich redet. Kann ich sie nicht einfach vergessen... oder besser, ich hätte Amy niemals kennen lernen sollen! 

Liam's POV

In einem Nebenraum hier im Lager versteckte ich mich und wartete auf Amy und Niall. Irgendwann müssen sie ja mal hier vorbei laufen. Ich habe mich ein kleines weiters Stück hinter so einen Treppe versteckt. Vorhin sind da Männer von der CIA hochgerannt aber keine Ahnung warum. Niall sollte schon längst mit Amy hier vorbei gelaufen sein! Aber ich saß doch die ganze Zeit hier und habe immer diesen einen Weg im Auge beghalten. Das gibt es doch nicht!

Harry's POV

"Liam hat mich angerufen, wir sollen sofort zur alten Fabrik fahren, dort soll eine Verfolgung stattfinden. Bullen...  CIA und so sind da um sie zu bekommen!", Louis sah mich total verschreckt an. Doch dann bildete sich ein gemeines Grinsen auf seinen Lippen. "Das gibt Rache!", lachte er. Ich dachte genau wie er. "Lass die Spiele beginnen!", sprachen wir gleichzeitig, schnappten unsere Knarren, Messer usw... und gingen zu unseren Autos. Ich liebe diesen Jungen einfach. Louis Tomlinson, gehört, ganz, alleine, MIR! Und mit ihm an meiner Seite holen wir unsere Freunde da raus!

Different Life (Zayn. Malik.)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!