1. Kapitel~ Zusammen stoß

3.9K 126 4

„Ach so ein misst!" Ich schlug den Kühlschrank zu. Ich hatte nichts mehr zu essen und mein Geld wurde auch knapp. Ich ging also zu meiner Spardose, wo noch etwas Geld drin war das ich von meinen Eltern geerbt hatte. Dieses Geld war eigentlich für sehr dringende Notfälle. Naja wenn ich verhungere nützt es mir auch nichts mehr. Ich war sowieso eigentlich schon viel zu dünn. Also nahm ich 40€ aus der Spardose und tat sie wieder in mein Versteck. Danach zog ich mir meine Schuhe an, ging raus und suchte einen Lebensmittel laden. Ich war erst neu in Köln und kannte mich deswegen noch nicht so gut aus. Einen Job könnte ich auch noch gut gebrauchen. Als ich endlich einen Laden gefunden habe, hing an der Tür ein schielt 'Aushilfe gesucht' ja ich glaube heute ist ein guter Tag. Vielleicht nehmen sie mich ja. Ich ging also zur Kasse und fragte ob die Stellen noch frei währe. Die Frau mit de runden Brille und den Grauen haaren wies mich daraufhin das die Stelle schon besetzt sei. Na toll zu früh gefreut. Ich kaufte also noch etwas ein, was nicht so teuer war und machte mich auf den Weg nach Hause. Na toll jetzt fängt es auch noch an zu regnen. Meine braunen Haare klebten in meinem Gesicht. Als ich um eine ecke bog stieß ich mit jemanden zusammen. Es war ein junger man vielleicht in den alter so wie ich. Meine Einkäufe landeten auf den nassen Boden. „Oh Sorry ich habe dich nicht gesehen. Ist aller okay bei dir?" Ich nickte nur. Ich bückte mich nach meine Einkäufen. Ich sprach nicht gerne mit fremden. Das ich mit der Kassiererin in den Laden reden musste war schon eine Überwindung für mich. Der Mann half mir beim einsammeln von meinen Einkäufen. Dann gab er mir wieder meine Tüte. „Ich muss denn mal weiter. Ehm... Tschüss und Sorry noch mal." „Hmm ja Ehm tschüss." Das war das einzige was ich sage. Als ich mich nochmal umdrehte war er schon verschwunden. Wie er wohl hieß? Naja.
Ich rannte nun mit meiner Tüte nach Hause. Der Regen wurde immer stärker.
Zuhause angekommen ging ich erstmal duschen. Danach in mein Schlafzimmer um mir neue Sachen zu holen. Zugegeben, neu waren meine Sachen jetzt nicht. Ich zog mich an und ging denn in die Küche und packte meinen Einkäufe weg.
_________________
Hi das war das erste kapieren.
Ich hoffe es hat euch gefallen. Es ist mal wieder schön eine neue Geschichte zu schreiben. Last ne Bewertung da und eine Kommentar.
Eure Feli1998

Allein (izzi ff) (Wird überarbeitet!!!)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!