37. Tag 1

143 10 1

Pov. Wooyoung

Ihre Hand liegt in meiner. Der Mond scheint durch das offene Fenster auf das Bett ind hüllt das Zimmer in ein milchiges Licht und meine Nachttischlampe brennt.
Heimlich liegt sie in meinen Armen und drückt ihren Kopf gegen meine Brust. Ihre Augen sind geschlossen, aber ich weiß, dass sie nicht schläft. Ihr Herz schlägt in einem ruhigen Tempo, sie fühlt ich wohl. Sie ist weder aufgeregt durch meine Anwesenheit, noch traurig oder ängstlich... einfach nur glücklich. So wie ich.
Ab heute ist es Tag 1.
Tag 1, seit dem wir uns geschworen haben immer zu lieben.
Nachdem alle schlafen gegangen sind hat sich Mia in mein Zimmer geschlichen. Den anderen noch nicht erzählen, was zwischen uns beiden los ist. Ein großes Drama ist nicht das, was wir bezwecken wollen. Aber morgen wollten wir es ihnen sagen.
„Wooyoung?“
Mia verdreht ihren Kopf um mir in die Augen schauen zu können.
„D-damals, als wir unser erstes... du weißt schon. Hast du mich da wirklich geliebt?“
Meine Augen werden groß, fuck.
Soll ich es ihr sagen? Was ist wenn ich es ihr sage? Aber ich muss, sonst lüge ich sie doch immer nur an.
„Weißt du... das damals. Das war nicht ich.“
Mia schaut mich fragend an.
Ich verkneife mir das Grinsen und setze meinen Satz fort. „Was kann man da sagen? Ich war eher... ein bad Boy, wenn du vestehst was ich meine. Es tut mir leid, Mia.“
In ihren Augen steht Enttäuschung geschrieben. Es zerbricht mir das Herz, was bin ich doch für ein dummes Kind. „Aber jetzt bist du da. Ich will mich ändern. Für dich. Ich will kein “bad boy“ mehr sein."
Aber aus einer, auch mir unerwarteten Weise, pruste ich los und kann mich kaum noch auf dem Bett halten.
„Pfuuuuhuhuhuhuuhuhuhu! S-sooorry Mia... hhaha...So was hab ich halt nich nie gemacht. Generell...“
Mia schaut mich mit belustigten Augen an.
„...hattest du noch keine Freundin, ich weiß.“
Langsam nicke ich und schaue auf meine Finger, denn den etwas traurigen Blick von ihr habe ich bemerkt, auch wenn sie es verstecken wollte. Ich muss Stellung nehmen.
„Um es genau zu sagen... nein. Ich habe dich damals bei unserem ersten Mal nicht wirklich geliebt. Mianhae!“.
Kein Wort kommt aus Mia's Mund, sie kneift ihre Lippen zusammen, sagt dann doch schließlich:„Naja... und jetzt? Liebst du mich jetzt?“.
Eigentlich kennt sie die antwort doch! Jetzt muss ich doch schmunzeln. Ich greife um ihre Taillie und ziehe sie zu mir runter um sie zu küssen. „Klar!“, gebe ich als Antwort und küsse sie erneut.

Pov. Mia

Langsam fahre ich mit meiner Hand durch sein blondes Haar und strubbele es durch. Seine Haare sind so weich und fluffig. Während ich mich an ihn anschmiege stellt sich mir die Frage, über die ich noch nicht vorher nachgedacht hatte.
Will ich eigentlich, dass er ein 'Good boy' wird?

__________________
I'm sorry. Das Kapitel ist nicht wirlich lang, aber Zeit.... nhh.

Win paar von euch haben mir geschrieben, dass sie gerne eine San FF haben wollen, das mache ich natürlich auch sehr gerne.

Ich werde jetzt anfange, die FF gleichzeitig zu schreiben, sodass ich die ersten Kapitel der San FF kurz nach dem letzten Kapitel von 'Good or bad boy' hochladen kann.

Ich freeeeeuuuuuu miiiiich!!!!!

Good or Bad Boy [ATEEZ FF / Wooyoung]Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt