6.07. Chaos im Haus der Gesundheit

11 1 0

Das Haus der Gesundheit ist ein dreistöckiger Flachbau in der Form eines Rechtecks mit offenem und begrüntem Innenhof. An der Vorder- und Rückseite des schmucklosen Zweckbaus gibt es Ein- und Ausgänge. Im Gebäude sind alle staatlichen Institutionen zu den Themen Gesundheit, Familie und Vorsorge untergebracht.

Es geht gegen 13:30 Uhr. Die fünf Kinder aus dem Dorf, die drei klebstoffschnüffelnden Straßenjungen, ihre Begleiterinnen Ma'am Solano und Ma'am Burque und ein Polizist in Kampfuniform warten auf die Ärzte. Neko mit dem epileptischen Anfall letzte Nacht hat darauf bestanden, dass seine Freunde Dodung und Bernie ihn zum Psychologen begleiten.

Ma'am Solano wirkt zuerst angespannt, tippt nervös auf ihr Smartphone ein, schaut dann zufrieden auf ihre Armbanduhr, schlendert betont lässig zum Empfangstresen, wechselt einige Worte mit der Dame hinter dem Tresen und kommt zurück zur Gruppe. Freundlich, aber mit Nachdruck weist sie die Jungen aus dem Dorf an: "Kommt bitte mit nach draußen, wir haben noch etwas Zeit, bis der Zahnarzt eintrifft und ich möchte mit Euch etwas besprechen."
Zu den drei Straßenjungen ist sie streng: "Der Psychologe kommt gleich, also wartet hier! Und keinen Unsinn machen! Habt Ihr verstanden?" Die drei Rugbyboys nicken zaghaft.
Zum Polizisten, der nur wegen der Dorfkinder anwesend ist, flüstert sie im Befehlston: "Halten Sie die drei Rugbyboys im Auge, nicht, dass die abhauen, sonst bekommen wir ein großes Problem." Der Polizist nickt in Richtung der Kinder, die sich schon um Ma'am versammelt haben. "Haben Sie keine Sorge um die Jungen, die habe ich im Griff. Ich bin in 20 Minuten zurück!"

Der Wachmann und Ma'am Burque wundern sich zwar, tun aber wie ihnen befohlen worden ist, denn Ma'am Solano hat die Verantwortung. Auch die Kinder aus dem Dorf befolgen, ohne zu murren die Anweisung der Respektsperson, Ma'am Solano.

〰〰〰✴✴✴〰〰〰

Der Parkplatz an der Rückseite des Gebäudes ist gut belegt mit parkenden Autos. Es herrscht reger Verkehr und es ist brütend heiß. Die Sonne hat ihren Zenit bereits überschritten und brennt gnadenlos und nahezu senkrecht vom azurblauen tropischen Himmel. Der schwere Toyota-Pick-up der Polizei mit dösendem Fahrer darin parkt etwas abseits auf einer Fläche, die für Angestellte, Fahrzeuge der Polizei, dem Militär, für Krankentransporte oder Fahrzeuge anderer Behörden vorbehalten ist. Auch ein großer schwarzer SUV mit dunkel getönten Scheiben parkt dort. Die drei Personen aus dem SUV sind der dem Parkplatz abgewandten Seite schwer beschäftigt.

Ma'am Solano schaut sich im gleißenden Licht suchend um und begibt sich dann mit den Kindern zum SUV.

〰〰〰✴✴✴〰〰〰

Etwa fünfzehn Minuten später eilen an der Straßenseite des Gebäudes Rica, Lang und Michael (Mik-Mik) die Treppen empor. Sie sind aufgeregt und freuen sich, ihre Kinder wiederzusehen.

Rica ist der Ort in schlechter Erinnerung, hat sie doch mit ihrem Ehemann Ernesto einer ausländischen Organisation und der Gesundheitsbehörde zum Denguetod ihrer kleinen Tochter Rede und Antwort stehen müssen. Keine schöne Erfahrung. Aber es waren, so erinnert sie sich jetzt, viele trauernde Eltern zu diesem Gespräch geladen worden.

Alle Arztpraxen sind im dritten und obersten Stock. Der Gang auf den Etagen befindet sich stets am Innenhof. Wie im gesamten Gebäude herrscht auch auf der obersten Etage rege Betriebsamkeit. Es ist hektisch und laut. Gegenüber des Innenhofes befinden sich die Behandlungsräume der Ärzte. Auch gehen einige verwinkelte Flure vom Innenhofgang ab.

Die zwei Mütter und der Vater eilen einmal um den Innenhof, können aber ihre Kinder nicht finden. Auch die Sozialarbeiter vom BSWD sind nicht zu sehen. Am Empfangstresen der Etage herrscht ebenfalls großer Andrang und Rica, Lang und Michael entscheiden sich, noch einmal um das Karree zu gehen. Sie spähen dabei in die Flure. Vor einer geschlossenen Tür entdecken sie einen etwas deplatzierten Polizisten in Kampfuniform, aber ohne Bewaffnung. Ist das der Begleiter ihrer Kinder?

REISE INS VERDERBEN - by NOKBEW™Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt