Kapitel 37. || I have to do it ||

1.7K 107 14

Schon den ganzen Tag konnte ich mich nicht richtig konzentrieren und war deshalb oftmals nicht bei der Sache. Es waren nur noch zwei Tage bis zu Geldabgabe und Zayn hatte nicht mal die Hälfte des Geldes. Ich hatte ihn gestern noch gefragt was er denn nun machen würde, doch er sagte nur gelassen, dass er einfach nicht hingehen würde. Ich konnte es nicht fassen, dass er das alles so einfach sah, er spielte hier gerade mit seinem und meinem Leben, aber ob ihn das bewusst ist, dass weiß ich nicht. Ich denke, so wie er geredet hat, ist es ihm nicht bewusst. Deshalb entschied ich mich, das alles in meine Hände zu nehmen. Er hatte mir zwar klar und deutlich gesagt, das ich mich da raus halten sollte, aber was sollte ich sonst machen? Einfach zu sehen und darauf hoffen das Tyson es gelassen nimmt das Zayn einfach nicht erschienen ist und keinem von uns tötet? Darauf konnte ich mich nicht verlassen, deshalb nahm ich das jetzt alles in meine Hand.

Ich stürmte aus meinen Zimmer runter in den Flur und zog mir meine Winterschuhe und meine Winterjacke an. Ich wollte jetzt erstmal zur Bank fahren und mir meinen Kontoauszug holen, um zusehen, wie viel Geld ich denn noch hatte. Ich denke mal, das ich keine 9.500 € auf dem Konto habe, aber ein Paar Tausend Euro hätte ich doch noch übrig, da ich die letzten Monate, nicht reichlich viel mit dem Geld gemacht hatte.

"Ich bin kurz Weg!" schrie ich durchs Haus um meinem Vater bescheid zu geben, das ich kurz unterwegs sei, doch ich denke nicht das ihm das jetzt interessierte, wo ich hin gehe, da er gerade am Computer sitzt und arbeitet und wenn er arbeitet, dann beachtet er meistens nie, was um ihm passiert. Ich schloss die Tür hinter mir und ging Richtung Bushaltestelle. An der Bushaltestelle angekommen, musste ich noch paar Minuten, bis der Bus endlich kam. Ich zeigte dem Busfahrer meine Fahrkarte und setzte mich auf einen freien Platz. Nach 4 Stationen musste ich auch schon wieder aussteigen und zu Fuß weiter gehen, bis zur Bank. 5 Minuten Fußmarsch kam ich dann auch endlich an der Bank an und druckte mir sofort mein Kontoauszug aus. Ich war selbst erstaunt, dass ich noch 4.000 Euro und noch ein paar Cent übrig hatte, als ich mir das letzte mal meinen Kontoauszug ausgedruckt hatte, hatte ich irgendetwas mit 2.000 Euro. Mein Vater musste mir etwas überwiesen haben. Ich steckte meinen Kontoauszug in meine Tasche und machte mich wieder auf den Weg nachhause. Im Bus vibrierte mein Handy plötzlich und ein Blick auf mein Handy verriet mir, das ich eine neue Nachricht von Zayn bekommen hatte.

Hey Sunshine ;)

Mir ist total langweilig, also wollte ich dich fragen, ob du heute schon was vor hast? Xx

Ich hätte liebend gerne zugesagt, aber ich musste mich vorbereiten für die Übergabe des Geldes, deshalb sagte ich ab.

Hey :)

Tut mir leid, aber ich hab leider schon was vor :( xX

Ich bekam noch ein 'Ok Schade' zurück und musste dann auch schon wieder aussteigen, da ich an meiner Station angekommen war. Ich stieg aus und ging die restlichen Meter zu meinem Haus. Ich schloss die Tür auf und schmiss meine Winterschuhe in die Ecke. Jetzt war es an der Reihe meinen Vater nach Geld zu fragen. Ich fühlte mich sowas von unwohl, das ich jetzt meinen Vater um soviel Geld bitten musste, das schlimme daran ist ja nicht das ganze Geld sondern die Hauptsache, das ich meinen Vater dabei anlügen musste, wofür ich das ganze Geld benötige. Schweren Herzens ging ich zum Arbeitszimmer meines Vaters. Ich öffnete die Tür und wie erwartet, saß mein Vater an seinem Laptop und war fokussiert auf seine Arbeit.

"Dad? Kann ich rein kommen?" fragte ich lieb und stand am Türrahmen.

"Ja klar mein Schatz, komm doch rein." sagte mein Dad und sah dabei aber nicht zu mir, sondern immer noch auf den Bildschirm seines Laptops. Ich trat hinein und stand nun direkt vor seinem Schreibtisch.

"Also ich wollte dich gerne fragen, wegen dem Führerschein, ob du...."

"Mist! Das kann doch nicht wahr sein!" unterbrach mich mein Vater fluchend und schlug dabei leicht auf den Schreibtisch. "Tut mir Leid mein Schatz. Erzähl weiter ich hör die zu." sagte er und sah mich immer noch nicht an. Ich verdrehte die Augen, da es so typisch für Dad war nicht mal kurz aufzuhören und jemanden zu zuhören.

"Wie auch immer. Ich benötigte noch für den Führerschein ein wenig Geld, könntest du mir das vielleicht leihen? Ich würde dir auch alles wieder zurück geben." fragte ich lieb und endlich sah mein Vater mich an.

"Wieviel benötigst du denn noch?" fragte mein Dad und ich zögerte leicht.

"6.000?" sagte ich leise, wobei es eher wie eine Frage klang.

"6.000? Soviel kostet doch nie ein Führerschein." sagte mein Dad und sah mich misstrauisch an. "Wofür brauchst du das Geld wirklich?" fragte er mich.

"Na gut, Zayns Familie hat ein paar finanzielle Problem, wo sie nicht so schnell wieder rauskommen und ich wollte ihr ein wenig helfen. Ich mein sie sind ja auch Freunde von uns."

"Hab ich gar nicht mitbekommen, dass die solche Probleme haben." sagte mein Dad, stand auf und ging zu seinem Tresor. Er gab den Pin ein und der Tresor öffnete sich. Er nahm sich ein Paar Geldscheine und schloss den Tresor wieder.

"Hier sind die 6.000 Euro. Ich komm dann mit rüber und übergib das Geld mit dir. Ist doch selbstverständlich, das wir Freunde in so einer Situation helfen." sagte mein Dad.

"Ach ne Dad. Du brauchst nicht mitkommen. Ich mach das schon, mach du ruhig deine Sachen." sagte ich schnell.

"Mhm na gut, wenn du meinst. Dann grüß sie von mir."

"Danke Dad! Du bist der Beste! Du bekommst das Geld von den natürlich wieder, das ist kein Problem." sagte ich strahlend und ging aus seinem Arbeitszimmer um ihn ungestört weiter arbeiten zu lassen. Ich hätte nicht gedacht, dass das so einfach gehen würde. Erster Punkt konnte ich dann schonmal abhacken. Geld besorgt? Check! Fehlte nur noch mit Tyson Ort und Zeitpunkt abzusprechen. Zayn durfte davon natürlich nichts wissen. Wenn der wüsste, was ich hinter seinen Rücken treibe, dann würde er mich töten und das erspare ich mir lieber.

_________________

So ein kleiner zwischen Part, die Schule hat wieder angefangen und ich habe jetzt schon am ersten Schultag nach den Ferien 5 Freistunden da dachte ich mir lade ich den Part hoch und ich hoffe das es euch gefällt ^-^ ❤️

Ich wollte mich noch mal bei euch allen bedanken die meine Geschichte reichlich verfolgen, Voten und manchmal auch Kommentieren :* wir haben die +32.000 Read Marke erreicht und ich kannst nicht glauben, Tag zu Tag bekomme ich immer mehr Leser dazu und ihr glaubt gar nicht wie mich das freut *____* danke danke danke ich kann mich nicht genug bei euch bedanken :* ❤️

-Vanessa xX

Mystery (Zayn Malik)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!