||3|| Filmnacht

187 12 2

    "Das ist gut zu wissen~~" sagte ich und beruhigte mich wieder. wir saßen für ein paar Minuten still da, bis meine nervige Tante durch die ganze Wohnung schrie:
  "ESSEN IST FERTIG"
Ich stand auf und sagte leise:
  "Los, Essen fassen." Ich flüsterte noch so leise, dass er es hörte und mit einem leisen
  "Oki~?" antwortete. Wir gingen zusammen ins Esszimmer, neben der Küche und setzten uns dort hin. Hanji stellte gerade alles auf den Tisch als wir uns setzten.

    "Naaa~ Was habt ihr beiden so schönes gemacht?" Fragte sie mit einem weitem Grinsen.
  "Ach, nichts wichtiges..." sagte ich wie immer desinteressiert. Wir fingen an zu essen, nachdem sich auch Hanji an den Tisch gesetzt  hat. Ich bemerkte wie Eren in seinen Gedanken verloren war und einfach nur in seinem Essen rumstocherte.
»Ich frage mich an was er wohl gerade denkt...« Fragte mich
  "Ich muss mal kurz für die Ladys~" Sagte sie mit einem breitem Grinsen.

  "Guten rutsch..." Schrie ich noch hinterher, da es unser Insider war. ich sah mir noch mal Eren an und fragte mich nochmal
»An was denkt er bloß?« Ja ich war ein wenig neugierig.

    "An was hast du gerade gedacht, Eren?" Fragte ich und versuchte in seine wunderschönen Augen zu sehen, was er auch zuließ, da er aufzuckte und dann zu mir sah.
  "Ach nichts..." Sagte er und isst weiter. Ich aß auch weiter, anstatt nachzufragen, da ich ihn nicht auf den Sack gehen wollte. Ich fokussierte mich wieder auf mein Essen, aber trotzdem konnte ich mich nicht von ihm abwenden und guckte nach ein paar Minuten wieder zu ihm. Ich riss ungläubig meine Augen auf als ich sah dass Eren nur nach fünf Minuten seinen kompletten Teller aufgegessen hat.
  "Wie schaffst du es, so schnell, so viel uz essen?!" Fragte ich ihn und ließ meine Gabel auf mein Essen fallen.
  "ich habe halt hunger..." Sagte er unschuldig mit einem leichten Lächeln
»süß~~«
  "Willst du mein Essen haben?" Fragte ich, da ich schon satt war.
  "Nein, aber trotzdem danke" Sagte er höflich.
  "Wie du willst"

    "Na~~ Hat es euch geschmeckt?" fragte Hanji, die von der Toilette wieder kam. Eren nickte eifrig um auf ihre Frage zu antworten, was unglaublich süß aussah.
  "Dann ist ja gut~" Sagte sie mit einem Lächeln.
  "Wann musst du nochmal nach Hause, Eren?" Fragte ich um die kleine Stille zu unterbrechen, dir entstanden ist.
  "M-Meinem Vater ist das egal..." Stotterte er.
  "Ach so, ich verstehe! Also, du kannst so lange bleiben wie du willst." Sagte sie wie immer mit einem netten Lächeln.
  "O-Ok..." sagte er leise
  "Willst du über die Nacht bleiben?" Fragte ich genau so nett wie Hanji, jedenfalls versuchte ich das.
  "Wenn das kein Problem ist..." sagte er besorgt.
  "Natürlich, ist das kein Problem!~" sagte sie über motiviert und sprang  dabei.
  "Es gibt nur och eine Frage... Wo schlafe ich und wo schläfst du?" Fragte  ich und hatte in meinem Hinterkopf ein paar perverse Gedanken, die ich aber schnell weg warf.
  "W-Weiß nicht..." Sagte er und guckte wieder auf den Boden.
  "Soll ich auf dem Sofa schlafen und du im Bett?" fragte ich
  "N-Nein ich kann auch auf dem Sofa schlafen..." sagte er und wedelte mit den Armen hin und her und versuchte sein rotes Gesicht zu verstecken, was ihm aber nicht gelinkte.
  "Levi, dein Bett ist doch groß genug, warum schläft ihn nicht beide darauf~~" Sagte sie mit einem Bestimmten Grinsen, was ich nur zu gut kenne, es war ihr so genanntes 'Shipping-Lächeln', doch dieses mal war ich glücklich das zu sehen.
  "Meinetwegen..." Sagte ich wie immer Desinteressiert doch in meinem innerem sah das ganz anders aus.

  »YES! DANKE HANJI!« Schrie ich, doch außen konnte man nichts davon sehen. 
  "I-Ist das wirklich in Ordnung für dich, Levi?" Fragte er und spielte mit seinen Fingerspitzen.
  "Hätte ich das sonst gesagt?" Fragte ich rhetorisch.
  "W-Weiß nicht..." Sagte er und wurde wieder rot. Ich guckte ihn fragend an aber stand dann auf um Eren ein paar Schlafsachen zu holen.

Wir gingen zusammen in mein Zimmer, während Hanji fröhlich vor sich hin summte und abräumte. Ich ging an meinem Schrank und holte, meiner Meinung nach, ein viel zu großes T-Shirt raus. Ich schmiss ihm das Shirt auf das Bett.
  "Zieh das an." befiel ich es ihm.
  »Ich liebe es Menschen etwas zu befehlen~« Dachte ich und schmunzelte. 
  "Danke~" Sagte er und und wollte sich gerade seinen Pulli ausziehen, doch er zögerte.
  "Ich zieh mich später um" Murmelte er. Daraufhin verdrehte ich meine Augen und seufzte leise.
  "Eren, ich weis doch von deinen Wunden. Du musst sie nicht verstecke und wenn die wirklich so schlimm sind werde ich sie verarzten. Egal ob du es willst oder nicht." Nach meiner kleinen Ansage zog er sich den dicken Pulli aus. Er beeilte sich mit den anziehen, doch trotzdem sah ich all die Blauen flecken und die Blut Ergüsse, auch dass er mega abgemagert ist konnte ich genau sehen. 
  "Was ist passiert...?" Fragte ich besorgt
  "Nichts..." Sagte er, es war klar DAS etwas passiert ist.
  "Du bist ja vollkommen abgemagert! Und überall sind blaue Flecken und Schrammen. Warte ich hole ein erste Hilfe Kasten." Sagte ich während ich schon los lief und den kasten holte. Nach nur einer Minute war ich wieder da. Ich tat eine Salbe auf die Wunden, die gegen Entzündungen helfen soll. Er zischte auf.
  "Es ist gleich vorbei" Versuchte ich ihn zu beruhigen und nahm mir als nächstes seinen Arm vor. Auch da Zischte er auf doch ich beruhige ihn immer wieder, indem ich süße Sachen in sein Ohr flüsterte.
  "E-Es ist alles ok, Levi. D-Du musst das nicht machen..." Winselte er als ich bei der letzten Wunde angekommen bin.
   "Jetzt ist es auch zu spät und ich wollte es sowieso machen..." Sagte ich als ausrede.Als ich fertig wurde nahm ich sein Gesicht in meine Hände und gab ihm ein Kuss auf die Stirn.  
»vielleicht braucht er nur ein wenig liebe« dachte ich als ich ihn los ließ und in sein Strahlendes und rotes Gesicht sah.
  "Es wird alles wieder in Ordnung. Das verspreche ich dir." Sagte ich und setzte eine ernste Miene auf.
  "Danke" Bedankte er sich.

  "Willst du jetzt schon schlafen oder sollen wir noch irgendwas machen?" Fragte ich um das Thema zu ändern.
  "Könnten wir vielleicht noch was gucken, ein Film oder so?" Fragte er mit einem süßen lächeln auf dem Gesicht.
  "Welchen?" Ich stand auf und ging zu meinem Regal, wo meine PS4 Spiele sind und auch meine Filme sind.
  "Ist mir egal ...." Sagte Eren und wurde wieder leiser.
  "Ein Horror Film?" Fragte ich mit einem Lächeln, aber da ich mit dem Rücken zu ihm gerichtet bin konnte er es natürlich nicht sehen.
  "Wenn du willst..."
  "Welchen willst du sehen?"
  "Mhhmm... Hast du vielleicht  Annabell?" fragte er, dabei holte ich den Film sofort aus dem Regal.

♥︎♣︎♥︎♣︎♥︎♣︎♥︎♣︎

Danke für's lesen! Noch mal eine kleine Info! Und zwar ich versuche ab jetzt immer Mittwochs ein Kapitel hochzuladen. Ich hoffe ich schaffe das! Aber trotzdem danke für's lesen!

Worts | 1.168

Help me with my problems || Ereri/Rieren ||Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt