Harte Prüfungen

3.1K 286 6

Ich stand angespannt in einer großen Halle mit Marmorsäulen.

Vor mir war ein großer Erker, darin war ein großer Tisch hinter dem drei Männer mit rot-weißen Roben saßen. 

Dies schienen die Prüfer zu sein. 

Sie musterten mich kurz, dann stand ein Mann mit einem roten Bart und misstrauischen Augen auf. 

,, Willkommen in der Halle der Prüfungen. Du bist unser Prüfling und wirst die drei Aufgaben, die wir dir auferlegen überstehen müssen. Wenn du sie nicht bestehst, darfst du nie wieder ein Fuß in den Orden setzten und musst mit Schande weiter leben. Nun, als erstes würden wir gerne deinen ganzen Namen, dein Alter und deine Herkunft erfahren." 

Ich kam ins schwitzen. 

Sollte ich meinen richtigen Namen nennen? Und sollte ich sie anlügen gegenüber meiner Herkunft? Ich überlegte kurz und traf eine Entscheidung.

,,Ich bin Ayon Gaius." 

Bei meinem Namen zogen die Prüfer die Augenbrauen hoch. 

,,Ich bin kürzlich fünfzehn geworden und komme aus dem Dorf Silmari, Nahe des Zwillingsgebirges des Flusses Zurin." 

Nach einer Weile des Schweigens flüsterte der mit dem krausen, roten Bart zu einem älteren grauhaarigen Prüfer, der anscheinend das Sagen hier hatte: ,,Ihr wisst was das bedeutet." 

Sie wussten anscheinend nicht das ich sie verstanden hatte, da ich mich nicht traute auch nur einen Muskel zu bewegen. 

Der grauhaarige Prüfer mit dem schneidenden Blick, wandte sich zu mir. 

,,Nun denn, Ayon. Wir werden mit den Prüfungen beginnen. Wenn du sie bestehst wirst du bei den Orden in die Lehre gehen. Du wirst dann ein dir zugeteiltest Quartier beziehen. Falls dein Lehrmeister einverstanden ist und mir, dem Rats-Oberhaupt des Ordens, seine Einwilligung gibt, wirst du deinen eigenen Drachen erhalten und ein Drachenritter werden. Ich bin ein ehrlicher Mensch, daher glaube ja nicht, dass es so einfach ist einen Drachen zu bekommen. Nur die besten unter den Lehrlingen erhalten dieses Privileg." 

Ich biss mir nervös auf die Unterlippe und nickte nur stumm. 

,,Nun denn, beginnen wir. Ich werde prüfen wie viel Geschicklichkeit du im Schwertkampf besitzt," meinte der Rotbart.

Er klatschte in die Hände und ein großer, kräftiger Junge mit einem ernsten Gesicht trat herein. 

Er hielt mir ein Breitschwert hin und ich umfasste den Ledergriff. 

Der Junge hatte ebenfalls ein Schwert und entfernte sich etwas von mir. 

Dann kamen noch Diener und zogen uns etwas schwere Lederrüstungen an, die uns wenigstens etwas vor gefährliche Verletzungen schützen sollten.  

,,Das ist einer der Lehrlinge. Er heißt Tutrin. Wenn du ihn besiegen kannst, ist das ein Beweis deiner Kraft und Geschicklichkeit. Dazu werdet ihr hinaus auf den Platz gehen müssen. Es gibt keine Regeln, nur das ihr kämpfen müsst bis einer von euch aufgibt. " 

Wir nickten stumm und wurden von den Prüfern hinaus begleitet. 

Die sengende Sonne stach mir in die Augen und wir betraten einen sandigen, eingezäunten Platz. Der Sand hatte einige Furchen und wirre Fußspuren deuteten daraufhin das vor mir hier bereits einige gekämpft hatten. 

Ich sah sogar etwas Blut am Sand kleben. 

Die Prüfer setzten sich mit sicherer Entfernung auf ein Podest, um jede Bewegung von mir zu sehen. 

Aya -Tochter der DrachenLies diese Geschichte KOSTENLOS!