Teil 55

1.7K 88 0

Katjas Sicht

Am Flughafen in Deutschland angekommen, begrüßten mich sofort meine zwei besten Freundinnen. Glücklich fielen wir uns in die Arme. Endlich sehe ich sie wieder.

„Wir sind so froh das du uns besuchen kommst!" rief Steffi fröhlich und drückte mich noch mehr an sich. Das erste Mal seit langem lachte ich mal wieder richtig.

„Das tut uns so leid mit Justin." Sagte Lisa traurig. „Er ist so ein Arsch und hat so ein Mädchen wie dich gar nicht verdient!" umarmte sie mich nun auch. „Aber wir werden dich jetzt ablenken und ganz viel Spaß miteinander haben!" sagte sie stolz.

„Danke ihr seit süß." Lächelte ich.

„Meine Eltern sind derzeit nicht zu Hause. Sprich ihr übernachtet Beide bei mir!" flötete Lisa und zog uns aus dem Flughafen.

Justins Sicht

Ich versteh die Welt nicht mehr. Immer wieder versuche ich Katja zu erreichen. Ich bekomm immer nur ihre Mailbox. Andauernd rede ich auf die Box, nie kommt eine Antwort. Ich schreibe ihr Nachrichten, doch auch da nie eine Antwort. Was ist denn da los? Ist ihr Handy kaputt? Warum meldet sie sich nicht bei mir? Langsam mache ich mir echt Sorgen.

Heute war ein freier Tag und da nichts groß geplant war, wollte ich bei Caitlin anrufen. Wir haben schon lang nicht mehr geschrieben oder telefoniert. Ryan war seit ein paar Tagen wieder zurück nach Stratford. Ich legte mich auf mein großes Bett in meinem Hotelzimmer und wählte Caitlins Nummer.

Nach ein paar mal rufen, ging sie schon ran.

„Hey Caitlin! Wie geht's dir?" begrüßte ich sie.

„Hey Justin. Ja es geht..." Irgendwie klang sie nicht so fröhlich. Sie klang irgendwie... sauer.

„Wieso was ist los? Du klingst so komisch." Fragte ich vorsichtig nach.

„Sag mal wie bescheuert kann man nur sein? Du fragst mich was los ist, obwohl du es eigentlich genau wissen solltest!" Ich erschrak, da sie immer lauter wurde.

„Ehm was? Woher soll ich das wissen?"

„Du bist so ein Idiot weißt du das? Ich hätte das nie gedacht von dir Bieber." Wenn sie mich Bieber nennt ist sie eindeutig sauer auf mich.

„Caitlin verdammt was ist los?!?!" Langsam wurde mir das zu bunt.

„Sag mal willst du mich verarschen? Du hast von heute auf jetzt mit meiner besten Freundin Schluss gemacht. DAS IST LOS!!!" schrie sie durch den Hörer.

„Was hab ich?"

„Schon wieder vergessen, was du ihr für eine tolle Nachricht geschickt hast?"

„Caitlin ich habe keine Ahnung wovon du redest! Ich habe nie eine Nachricht geschickt, geschweige denn mit Katja Schluss gemacht. Warum verdammt sollte ich das tun?"

„Ja genau das habe ich mich auch gefragt. Katja weint sich seit Tagen die Augen aus, verkriecht sich in ihrem Zimmer und redet kaum noch. Warum bist du so bescheuert und machst alles kaputt? Du bist so ein verdammtes Arschloch. Hast du ne neue? Keine Lust mehr auf ne Beziehung? Dann kannst du dir aber auch eine neue beste Freundin suchen. Darauf hab ich echt kein Bock!!!"

Komplett verwirrt hörte ich ihr zu. Ich hatte keine Ahnung wovon sie redet.

„Cait hey... Ich weiß nicht wovon du redest?! Was ist mit Katjaa?? Und was für eine SMS?"

„Tust du jetzt so doof oder was geht bei dir falsch?" fragte sie schon wesentlich ruhiger, doch immer noch hatte sie einen wütenden Unterton.

„Cait wirklich... Ich habe keine Ahnung wovon du redest!" sagte ich ruhig.

„Du hast keine SMS geschrieben? Keine SMS wo du mit Katja ohne jeglichen Grund Schluss machst?"

„NEIN WARUM SOLLTE ICH DAS TUN??? ICH LIEBE SIE! Ich wunder mich seit Tagen, warum sie nicht ans Handy geht, warum sie mir nicht antwortet oder sich meldet. Ein Grund warum ich bei dir anrufe!"

Sie erzählte mir alles. Von dem Abend an dem Katja bei ihr war. Als sie auf einmal eine SMS von „mir" bekam. Was darin stand. Wie sie zusammengebrochen ist, wie scheiße es ihr geht.

„Cait du musst mir glauben. Ich - Ich hab die SMS nie geschrieben, geschweige denn abgeschickt. Ich könnte das gar nicht. Wenn ich mit jemanden Schluss mach, dann persönlich aber... Warum verdammt sollte ich mit Katja Schluss machen? Sie ist das Beste was mir je passiert ist. Ich kann und will gar nicht mehr ohne sie leben. Außerdem war ich genau zu diesem Zeitpunkt in London auf der Bühne! Ich kann sie schon gar nicht geschrieben haben."

„Okey. Mir kam das alles ehrlich gesagt schon sehr komisch vor. Ich kenn dich nicht so. Katja wollte mir das nicht glauben und mir dir reden wollte sie schon gar nicht! Sie ist verdammt verletzt und total fertig mit den Nerven!"

Sowas zu hören tut verdammt weh. Und dann auch noch wegen mir, dabei hab ich nichts getan.

„Cait wie kann ich sie erreichen? Sie geht nicht ans Telefon oder antwortet auf Nachrichten."

„Sie hat deine Nummer gesperrt Justin. Du kannst sie gar nicht erreichen."

„Scheiße scheiße scheißee....!!!" Schrie ich laut.

„Sie ist gerade in Deutschland bei Steffi und Lisa. Ihre Eltern haben sie dahin geschickt, damit sie endlich wieder anfängt normal zu leben. Justin ich hab sie wirklich noch nie so erlebt!"

„Man ich hab nichts gemacht und fühle mich so verdammt schuldig! Irgendwer muss eine SMS von meinem Handy geschrieben haben. Während der Show. Aber wer macht sowas?" Ich war verwirrter denn je. Außerdem tut mein Herz weh, nur wenn ich höre wie schlecht es meinem Mädchen geht.

„Ryan..." flüsterte Caitlin leise.

„Ryan? Cait das glaubst du doch wohl selber nicht? Er ist mein bester Freund, warum sollte er das tun?" Ich würde Ryan mit als letztes vermuten.

„Er ist zwar dein bester Freund, aber er hat wohl mehr Gefühle für Katja die du vermutest."

„Was meinst du damit? Ich hab mit ihm darüber geredet. Er hat keine Gefühle für Katja."

„Justin du bist blind oder? Du hast noch nie gesehen, wie er sie anguckt. Und meinst du echt er sagt seinem besten Freund, das er in seine Freundin verliebt ist? Wer soll es sonst gewesen sein? Von deiner Crew wohl niemand."

Damit brachte sie mich zum Nachdenken. Ob Ryan das wirklich war? Würde er so was machen?

„Denk darüber nach Justin. Sprech ihn darauf an."

„Mhh okey..." Atmete ich einmal tief durch. Ich bin gerade total überfordert. Wie kann ich sie überzeugen, dass ich das nicht war? Das diese SMS nicht von mir ist? Wie soll ich sie überhaupt erreichen.

„Cait wo ist sie? In Deutschland?" fragte ich noch einmal nach.

„Ja genau. Warum?"

„Ich bin in ein paar Tagen in Deutschland." Sagte ich kurz und knapp.

„Du willst zu ihr?"

„Wie soll ich das sonst klären? Ans Telefon geht sie nicht und so sag ich ihr das auch persönlich und kann sie hoffentlich davon überzeugen, dass ich das nicht war."

Fall //Justin Bieber FF #wattys2015Lies diese Geschichte KOSTENLOS!