Teil 35

2.5K 100 4

Ich war gerade mit meinen Mädels shoppen. Wie so oft schon seitdem die beiden hier sind. Aber trotzdem macht es immer wieder Spaß. Heute hieß aber für die beiden 'Besonders die Augen auf zu halten'. Morgen ist mein Geburtstag. Mein 17. Also für mich eigentlich kein großer Grund zu feiern. Steffi und Lisa wollen aber morgen UNBEDINGT, ohne widerrede die Straßen unsicher machen. Einmal richtig feiern in Stratford. Ihr Motto für den morgigen Abend. Eigentlich habe ich gar keine Lust wenn ich daran denke. Naja was tut man nicht alles für die Freundinnen.
Schon stürmten die beiden mit mir im Schlepptau in das erste Geschäft. Und zum Glück, also für mich gesehen, war es auch das einzigste. Denn wir haben doch wirklich alle was gefunden. 
Lisa fand ein wunderschönes lila schwarzes, trägerloses Kleid, welches ihr bis knapp zu den Knien ging. Bis zur Hüfte war es war enganliegend und kurz unter ihrer Brust verlief eine Art Gürtel. Es sah einfach toll aus. Es steht ihr hervorragend. 
(Lisa Kleid:http://bilder.universal.at/pool/baur_format_p/3592077.jpg)
Dann fand Steffi ihr Kleid. Genauso schön. Es passte 100%ig zu ihr.
Es war hauptsächlich weiß und hatte dünne Spagettiträger. Doch an der Brustpartie war ein schwarzes Muste eingestickt. Ab da an fiel es locker nach unten bis zu den Knien.
(Steffi Kleid: http://www.b-instyle.de/images/product_images/popup_images/3180w.jpg)
Nun war ich an der Reihe. Beide zufrieden mit ihrer Kleiderwahl suchten sie mir auch noch ein anständiges Kleid raus. Ich glaub sie zeigten alle Kleider in die Höhe. Mhh alle soo.. Keine Ahnung. Keines hatte mir auf Anhieb gefallen. Bis ich dann eines in der Hand hatte. Okee ich habe 'das Kleid' gefunden. Auch Lisa und Steffi waren begeistert. Ich verkrümelte mich in die Umkleide und zog es an. 
Es war ein kurzes schwarzes enganliegendes Kleid. Es war von oben bis unten gerafft und ging mir bis zu der Mitte der Oberschenkel. Okee vielleicht nicht soo besonders. Aber dann war oben eine Schmuckpartie aus silbernen kleinen steinchen, welche als Träger auf der linken Seite endeten. Ich fand es traumhaft. Und am Grinsen von den beiden Shoppingtanten erkannte ich, dass es ihnen auch gefallen muss. Okee gekauft!
(Katja Kleid:http://www.abendkleidershop.com/bmz_cache/b/b9f78dac9ed8d0011a953316673c7c72.image.210x210.jpg)
Wir gingen zur Kasse und bezahlten alle unsere Schmuckstücke. Und dann ging es ab in den Schuhladen. Ein Traum aller Frauen war dieser. Es war schon kein Laden mehr, sondern eher ein Palast, welcher sich auf drei Etagen verteilt. Lisa stürmte schon zu den High-Heels. Wohin auch sonst? Steffi und ich lachten einmal auf und folgten ihr.
Alle entschieden wir uns für die gleichen. Warum auch nicht? Es waren schwarze High-Heels mit einem Loch vorne bei den Zehen. Diese Schuhe passten einfach zu den neu gekauften Kleidern und man kann sie immer wieder tragen.
(Schuhe: http://www.ital-design.de/pic/im/pumps/TM978-1-black_1.jpg)
Glücklich saßen wir nun im Starbucks und tranken jeweils einen kaffee. Beide waren sie schon wieder am planen für morgen. Sie quatschten total durcheinander und meiner Meinung nach verstanden sie das jeweils andere nicht. Ich glaube wenn er sie nicht alles auf einmal erzählen und planen würden, würde ihr köpfchen platzten wegen platzmangels. Ich musste kurz auflachen, weil das soo drollig aussah. Beide drehten sich leicht verwundert zu mir.
,,was denn? Du könntest dich ruhig mal freuen und mit quatschen.!" stellte Lisa klar.
,,Schließlich wirst du morgen 17! Und das wird man schließlich nur einmal!" bestätigte Steffi Lisa´s Aussage.
,,Ihr seit süß wisst ihr das?" lächelte ich beide an. Nun endlich lachten und lächelten sie auch.
Wir machten uns noch einen restlichen gemütlichen Tag. Inklusive Beauty-Abend. Mit Gesichtsmasken, Maniküre, Pediküre und alles was dazu gehört!

Am nächsten Morgen wurde ich durch ein Flüstern wach. Welches für ein Flüstern doch schon sehr laut war. Maaannn ich bin doch noch müde. Können die nich woander diskutieren? Dann öffnete ich meine Augen und kniff sie glatt wieder zu. Boahh die Sonne hat es ja in sich. Langsam aber sicher bekam ich es dann doch hin. Da standen sie nun. In Reih und Glied. Mit Luftballons, Kuchen inklusive Kerzen und Geschenken. Achjaa ich hab ja Geburtstag. Ach das sah soo drollig aus, dass ich doch gleich grinsen muss. Dies nahmen sie als Startpfiff und schon stimmten sie 'Happy Birthday' an. Es klag zwar leicht verpeilt, aber trotzdem fand ich es soo njedlich. Und dann sprang ich allen in die Arme. 
Alle wünschten mir Alles Gute und wie man es eben so kennt. Sie taten ja nun gerade so als ob es schon mein 18. wär. Naja Familie und Freunde eben. 
Es war ein wundervoller Tag. Das Wetter spielte mit, meine Familie und meine beiden besten Freundinnen waren da und wir hatten Spaß. Doch eins fehlte. Einer. Justin. Dann wäre der Tag wirklich perfekt. Auch hat er sich noch nicht gemeldet. Aber das wird er schon noch.
Es war nun bereits fast abend, bis Lisa und Steffi mich in mein Zimmer schleppten unter dem Motto 'Jetzt ist es soweit, Zeit für Party'. Voller Vorfreude stürzten wir uns in unsere Kleider, schminkten uns, machten uns gegenseitig die Haare und natürlich lachten wir die ganze Zeit.
So fertig gestylt machten wir uns guter Laune, die Treppen nach unten. Meine Eltern fangen sofort an zu grinsen. Dad kam dann zu mir.
,,ich hab die hübscheste Tochter der Welt." strich er mir über die Wange.
Mit meinen Lippen formte ich ein 'Danke'. Dann schaute er zu den anderen beiden.
,,Und die hat die hübschesten Freundinnen." 
Plötzlich klingelte es an der Tür. Mit einem 'Ich geh schon' stürmte ich zur Tür. Der Postbote. Seit wann tragen Postboten Mützen und Sonnenbrillen? Naja egal. Er reichte mir ein Paket und dann einen Zettel, auf welchem ich noch schnell unterschrieb. Das war nun eigentlich der Zeitpunkt, um zu gehen. Aber er blieb stehen.
,,Ehmm sonst noch was?" fragte ich dann nach. Irgendwie kam mir das Spanisch vor.
,,Krieg ich nen Kuss als 'Danke fürs Paketbringen'?"
Ehh bitte was? Was will der denn jetzt von mir? Was denkt der sich denn? Empört schlug ich die Tür hinter mir zu. Mein Gott was hat der denn für Probleme? Sowas ist mir ja noch nie unter die Augen gekommen.
Wieder klingelte es. Ich riss die Tür auf. Wieder dieser olle Postbote.
,,was denn noch?" schrie ich nun.
,,und würde ich jetzt einen kriegen?" lächelte er nun schelmisch.
Doch jetzt trug er keine Mütze mehr. Darunter hatte er seine perfekt verwuschelten Haare versteckt. Auch die Sonnenbrille hatte er abgenommen. Nun sahen ich in diese wunderbaren haselnuss-braunen Augen. Halt. Stop. Perfekt verwuschelte Haare? Haselnuss-braune Augen? war das etwa...? nein.
,,Happy Birthday Shawty!" und breitete seine Arme aus.
Okee niemand außer Justin nennt mich 'Shawty'. Es ist Justin. Ich sprang in seine Arme und zog seinen atemberaubenden Duft in mich ein. Ein weiterer Beweis das er es ist. Und promt liefen die Tränen.
,,Du Blödmann." ich löste mich von ihm. Er lachte auf. Er wischte mir meine Tränen mit seiner Hand weg und sofort schmiegte ich mich an seine Wange. Danach küsste er mich sanft auf die Wange.
,,Und dafür bin ich tausende Kilometer hergeflogen um mich als Blödmann bezeichnen zu lassen." hauchte er mir gegen seine Lippen, während seine Stirn nun auf meiner ruhte. Warum hab ich ihn eigentlich noch nicht geküsst? Meine Lippen sehnen sich schon seit Ewigkeiten nach seinen. Schon zog ich ihn näher zu mir und presste meine Lippen auf seine. Alles fing in mir an zu kribbeln und krabbeln. Es war soo unglaublich schön seine Lippen wieder auf meinen zu spüren und zu bewegen. Unser Kuss wurde langsam immer leidenschaftlicher. Daher streifte Justin leicht mit seiner Zunge an meiner Unterlippe und bat um Einlass. Natürlich gewährte ich ihm und schon tanzten unsere Zunge miteinander. 
Viel zu schnell löste er sich wieder von mir. Ich verzog mein Gesicht. Er ging einige Schritte zurück und betrachtete mich von oben bis unten. Dann zog er mich wieder an sich.
,,Du siehst verdammt heiß aus." hauchte er mir ins Ohr und ich bekam eine Gänsehaut. Dann verteilte er sanfte Küsse von meiner Wange bis hin zum Hals. Ohh wie gut er küssen kann. Ob er das irgendwo gelernt hat? Aber ich glaube eher das er ein Naturtalent ist.
Hinter uns räusperten sich Personen. Ich drehte mich um und Justin umarmte mich wieder von hinten. Lisa und Steffi hatten diesen 'Awwwww wie süß' - Blick aufgesetzt. 
,,alsoo... wir wollen ja nicht stören, aber wir wollten uns dann verabschieden." sagte Lisa dann.
,,Hää? wie jetzte verabschieden?"
,,Naja wir machen eben Stratford unsicher und ihr macht euch nen schönen Abend."
,,so war das geplant." meinte Steffi dann noch dazu.
Sie haben das alles gewusst, haben mir aufgetischt, das wir Stratford unsicher machen und waren sogar dafür shoppen. Dabei wussten sie das Justin kommt. Ich rannte den beiden in die Arme und bedankte mich abermals. Dann ging ich zurück zu Justin und konnte mir nicht nehmen ihn zu küssen. 
,,Und ich geh mich schnell umziehen und dann hab ich da noch ne kleine Überraschung für dich."
,,WAS?? noch eine? ihr seit doch verrückt."
,,Naja.. du wirst eben nur einmal 17!" zwinkerte mir Steffi zu. Ich konnte nur lächeln. Nun war es wirklich perfekt.
Justin nahm die beiden nochmal in den Arm und bedankte sich nochmal, dass die beiden mich soo gut abgelenkt haben.
Und schon zog er mich hinter sich her zu seinem Haus.

Fall //Justin Bieber FF #wattys2015Lies diese Geschichte KOSTENLOS!