Kapitel 30

176 16 2

Krankenhaus

"Krankenwagen kommt dann.", meinte sie knapp und wandte sich wieder dem Weg zu. Verdattert blickte Eren drein, verstand dann aber, was los war.

"Oh... Ehh, danke.", meinte er, seine Stimme klang wackelig und leise, er war wirklich erschöpft.
Ohne sich zu ihm umzudrehen, nickte Annie leicht mit dem Kopf und beschritt ihren Weg weiter. Nach kurzer Zeit war das Geräusch von Matsch und Ästen verschwunden, sie liefen am Rande einer Straße. Ungeduldig tappte Annie gleichmäßig mit ihrer Fußspitze auf den Boden, verschränkte die Arme und sah nach links und rechts. Nach kurzer Zeit drehte sie sich zu Eren um, welcher sich gesetzt hatte.

"Ich gehe.", meinte sie stumpf, ohne ein weiteres Wort zu sagen, ging sie die Straße hinauf.
In der Ferne verschwand sie, als würde sie in der Umgebung abtauchen und auf dem Weg verschwinden. Die Zeit, sich zu bedanken, verabschieden oder etwas zu fragen, blieb nicht, tief in der Ferne war sie bereits abgetaucht. Eren belies es dabei und blickte zu Levi, der auf seinem Schoss hing. Er wuschelte ihm durch die Haare und lächelte.

"Ab jetzt wird alles gut.", meinte er voller Überzeugung und legte seinen Kopf schräg auf Levis Haar. Es war so samt, Eren wäre beinahe eingeschlafen und in Fragen zu Annie versunken, hätte man die Sirene des Krankenwagens nicht vernommen. Langsam öffnete Eren verschlafen seine Augen, es müsste im Moment so gegen 1 Uhr sein. Weit weg sah man ganz kleine Punkte aufleuchten, die die Nacht erhellten und die Aufmerksamkeit auf sich zogen. Das laute Geräusch hallte durch die Gegend bis in den Wald hinein, aus welchem es förmlich wieder erhallte. Es dauerte eine Weile, bis der rotweiße Wagen vor ihnen zum Stehen kam und Eren verschlafen dreinsah. Es waren zwei Herren, welche zügig aus dem Wagen stiegen und auf sie zu kamen, der dritte öffnete schon mal die Türen.

"Hey, hey! Alles gut? Hey, was ist passiert?", fragte der eine und rüttelt an Erens Schulter, welcher so fertig war, dass er diesen nur erschöpft ansah. Seine Sicht verfinsterte sich langsam, auf die Reaktion, welche stumm war, hielt der Typ Eren fest und der andere nahm Levi hoch, da kam der dritte auch schon an und zusammen legten sie Levi auf die trage.

"Hey! Hallo! Bleib wach!", meinte der eine der sich mit Eren auseinandersetzte, doch vergebens, Eren knickte weg.

Es waren nun etwa 2 Stunden vergangen, bis Eren aufwachte. Das Licht war abgeschaltet und er lag in einem Bett, es war unbequem. Der Geruch von Desinfektionsmittel stieg in seine Nase, weshalb er sich räusperte und hustete. War er allein? Er konnte nichts sehen, doch schnell schaltete sein Gehirn ein und er konnte nur noch an eins denken.
/Levi!? /
Er schreckte auf und schmiss die Decke beiseite, stand auf und knallte gegen eine Eisenstange, weshalb er harsch die Luft einzog. Mühevoll tastete er im Raum herum und wollte gerade das Licht anschalten, da schnellte ihm die Tür an den Kopf und er kippte um.

"Oh Gott!"

My everything<3 EreRirenWo Geschichten leben. Entdecke jetzt