Kapitel 25

199 18 0

Unwissenheit

"Nur das du es weißt, meine Arme stehen dir immer offen.", Eren senkte den Kopf und trat aus der Tür, er schloss sie hinter sich.
Als sie zu war, atmete er einmal tief aus.
/Wieso? /
Das war alles, an was er momentan denken konnte.
/Wieso hatte Levi es dann getan? Wieso möchte Levi nicht mit mir kommen?
Wieso hatte ich ihn als Staatsanwalt?
Wieso hat er sich für mich feuern lassen?
Wieso gibt er mir einen Kuss, wenn er vielleicht gar nichts für mich empfindet?
Wieso gebe ich nicht einfach auf? /

Erneut seufzte er und ließ sich an der Tür hinuntergleiten.
Levi packte seine Sachen fertig und wollte zur Tür gehen, doch als er sie öffnete fiel ihm ein Eren entgegen, den er mühsam auffing.

"Levi?", waren das erste, was er sagen konnte.
Er nickte. Wieder einmal sah ihn das Engelsgesicht fragend und verzweifelt an, wie er es früher auch immer getan hatte.

"Ja, ich bin es. Ich muss schließlich meine Sachen aus dem Spind holen.", es tat ihm weh, so neutral zu der Person zu sprechen, die er liebte, doch er empfand es als beste Lösung  und ging an Eren vorbei.
Dieser aber richtete sich auf und packte Levis Jacket, er klammerte sich um seinen Arm.

"Ich bitte dich, bleib bei mir. Oder liebst du mich gar nicht?", fragte er ganz verzweifelt und man sah schon wie sich Tränen bildeten.
Levi handelte schnell und zog ihn hinter sich her, in das Zimmer, wo sie sich früher schon immer um seine Handgelenke gekümmert hatten. Er schloss die Tür hinter sich und drückte Eren behutsam an die Wand. Die zwei sahen sich eine Weile schweigend an, und Erens Herz pochte bereits wie wild. Er war etwas nervös und verwirrt, weshalb er einen rosa schimmer auf den Wangen hatte. Levi lächelte vorsichtig.

"Wieso sollte ich dich nicht lieben?", er kam Erens Gesicht ganz nahe, dieser spürte bereits seinen Atem auf seinen Lippen, doch es war ihm nicht unangenehm.
Levi sah noch einmal zu Eren hoch, welcher in ebenfalls ansah. Seine Augen fragten so viel wie:
/Willst du das wirklich? /
Eren antwortete auf diese Frage, indem er sich einfach vorlente und sich ihre Lippen berührten. Eren spürte das Lächeln auf Levis Lippen förmlich, und sie küssten sich kurz, dennoch war es für beide ein besonderer Moment. Sie sahen sich erneut eine Weile an und Eren grinste über sein gesamtes Gesicht.

"Ich wusste es, ich empfand schon immer was für dich."

Levi bestätigte das.
"Geht mir auch so. Aber jetzt möchte ich eine wirklich ehrliche Antwort von Dir bekommen.", sein Gesichtsausdruck wurde ernst.
"Möchtest Du wirklich mit mir zusammen sein?", sein Blick durchdrang die Augen Erens intensiv und dieser nickte zögerlich.

"Dann möchte ich es auch.", Levi lächelte und ließ Eren los, dieser lächelte überglücklich und folgte Levi nun zu seinem Spind.
Einige Sachen trug Eren, da er nicht wollte, das Levi alles tragen müsse. So kamen sie am Ausgang an. Armin, Mikasa und Grisha warteten auf Eren, als sie aber sahen, wen er in Begleitung hatte, wurde das Lächeln kleiner.

My everything<3 EreRirenWo Geschichten leben. Entdecke jetzt