Kapitel 18- Ich kann nicht mehr...

3.3K 270 86

???:

Ich patschte mit meiner Pfote auf die Wasseroberfläche und das Bild von dem Jungen der um das Mädchen trauerte verschwand. 

Langsam trottete ich von dem Podest herunter, dort wo ich auftrat bildeten sich blau funkelnde Eiskristalle.

Die kalte, klirrende Luft fuhr sanft durch mein Fell und ließ mich wohlig seufzen. Die Eiszapfen die von der Höhlendecke herunterragten blitzten in dem Licht auf, welches meine lila leuchtenden Schweife verursachten. Ich war die Verkörperung der Aurora Borealis.

Das Nordlicht.

Gemähchlich und mit hoch erhobenem Haupt schritt ich auf das Altar aus Eis zu in dessen Mitte sich geisterhafte Farben umeinanderschlungen und wieder trennten.

Kurz vor dem Tor zur Nachwelt machte ich halt. Meine roten Augen suchten glühend das Farbenspiel nach dieser einen bestimmten Person ab. 

Als ich den Gesuchten fand, hob ich meine Pfote und griff in das Portal hinein.

Sasuke:

5 Monate waren vergangen. 5 Monate voller Leere. 5 Monate voller Tränen und Leiden. 5 Monate ohne sie. 

Und ich konnte nicht mehr.  Ich fühlte mich so ungeheuer schlecht für das, was ich im Begriff war zu tun, doch dies alles hier ergab keinen Sinn mehr für mich. 

5 lange Monate hatte ich mich in Missionen ertränkt und Zuflucht im Ninjadasein gesucht, hatte mich in eine Gfeahr nach der anderen gestürzt in der absurden Hoffnung, das sie im letzten Moment kommen und mich retten würde. 

Doch dieses Wunder geschah nicht, trotzdem wurde ich jedesmal damit verflucht weiterzuleben.

Aber das würde nun endlich vorbei sein. Ich würde sie endlich wiedersehen.

Itachi war auf einer Mission, und Ryu war jagen, so kam es, das ich nun ganz allein hier in der Ecke meines Wohnzimmers saß.

'Nii-san, Ryu, Naruto, an alle... es tut mir leid...'

Wie betäubt schaute ich auf den Boden neben mir und hob das schwarz schimmernde Objekt an.

Ich schloss meine Augen und lehnte meinen Kopf zurück gegen die Wand, das Kunai in beiden Händen.

Ich holte aus um mir die schwarfe Klinge ins Herz zu stoßen...

Sarana:

Lachend lief ich vor dem schwarzhaarigen Jungen weg der mich übermütig über die ganze Wiese jagte. "Du kriegst mich nicht!" rief ich über die Schulter und lief schnell weiter.

Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten "Das wirst du schon sehen!"

Kichernd rannte ich weiter, bis ich schließlich notgedrungen vor dem Flussufer halt machen musste und mich etwas panisch zu dem Uchiha umdrehte der mich verfolgte. Doch der machte nicht mal ansatzweise Anstalten, sein Tempo zu drosseln. 

Pansich streckte ich meine Hände vor mich "Stopp! Warte! W-wir können doch noch mal vernünftig drüber reden!"

"Keine Chance!" und mit diesen Worten kollidierte ich mit dem schwarzhaarigen und landete prompt im kalten Wasser des Flusses.

Prustend und schnaufend schwamm ich zur Oberfläche und durchbrach sie im selben Moment wie mein Gefährte.

Dieser lachte als er mein schmollendes Gesicht sah und ich haute ihm daraufhin spielerisch gegen die Schulter. "Izuna! Du bist gemein!"  (A/N na los, seit ehrlich, wer hat bis eben gedacht Izuna sei Sasuke? ^^)

Izuna hob abwehrend seine Arme "Hey, du hast damit angegeben das ich dich nicht fangen könnte!" der Uchiha grinste mich schelmisch an während ich beleidigt die Arme verschränkte.

"Du hättest mich nie und nimmer eingeholt wenn dieser dämliche Fluss nicht gewesen wäre!" stellte ich fest.

Madaras Bruder kicherte und sah dann prüfend zur Sonne. "Ich glaube wir sollten zurück, Sarana! Minato, Kushina und Hashirama werden sich sonst Sorgen machen!"

Nun war es mein Zug zum lachen "Das ist so dermaßen unnötig, weißt du das? Was sollte uns an einem Ort wie diesem denn schlimmes passieren!?" 

Der Uchiha grinste frech doch bevor er etwas sagen konnte, spürte ich ein schwindelerregendes Gefühl im Magen und keuchte erschrocken auf.

"Sarana!?" rief Izuna besorgt und schwamm zu mir. "I-Izuna, i-irgendetwas stimmt n-nicht..." keuchte ich und hielt mir den Bauch. 

"Was zum...!?" stieß mein Begleiter aus und ich schaute etwas fragend zu ihm auf, nur um ihn mit schreckgewiteten Augen zu sehen.

"I-Izuna, du machst mir Angst... W-was passiert mit m-mir?" wimmerte ich und der Uchiha umarmte mich plötzlich. 

"Du gehst zurück!" lachte er. "Das ist noch nie passiert!"

"W-was m-meinst d..." doch da wurde plötzlich alles schwarz und ich fiel in eine gähnende Leere.

--------------------------------

So, das ist zwar etwas kurz aber besser als gar nichts, oder? ^^

Lasst mir doch bitte wieder ein Kommi da! :3

Danke an alle Leser! :D

------------------------------

I DO NOT OWN NARUTO !

(Meine) neue Welt- Gefrorene HerzenLies diese Geschichte KOSTENLOS!