Kapitel 1 Mutter kommt an was nun?

3 0 0

Eines morgens klingelte ich an der Tür meines Freundes namens doaming si und seine Schwester machte auf. Sie umarmte mich Freude strahlend und sagte schön das du da bist komm rein und ich ging rein und fragte sie wo er ist. Sie sagte er ist noch oben gehe doch hoch und überrasche ihn. Ich sagte gute Idee das mach ich danke dir und ging leise nach oben so das er mich nicht hört. Ich kam leise oben an und öffnete seine Tür ich hatte glück und er war gerade im bad also setzte ich mich auf die Couch und warte bis er kommt. Wenige später kam er auch und schaute kurz geschockt aber dann freute er sich und sagte was machst du denn hier wir haben doch heute keine Schule oder Veranstaltung. Ich sah ihn traurig an und sagte genervt darf eine Freundin nicht ihren Freund sehen? Er sah mich lächelnd an und sagte ja doch na klar darfst du das ich freue mich sehr sogar hab dich schon vermisst dachte nur du musst arbeiten? Ich sagte nein hab heute frei und wollte eigentlich was mit dir unternehmen wenn es dem Herr recht ist. Er sagte ja dem Herr ist es recht. Dann klopfte ein an der Tür und es war eine Schwester die sagte ich will euch nur ungern stören aber unsere Mutter ist gerade gekommen und sie wird Chantal ganz sicher nicht mögen sie muss gehen. Roaming si sah seine Schwester an und sagte nein sie wird nicht gehen sie bleibt hier und das ist mir egal ob sie, sie mag oder nicht sie ist und bleibt meine Freundin egal was sie sagt und es wird zeit das sie sich kennenlernen und wie weiß wie lange sie bleiben wird du kennst doch unsere Mutter. Sie sah ihn an und sagte ja ich kenne unsere Mutter sehr gut deswegen weiß ich sie wird anfangs nicht von ihr begeistert sein ich will sie doch nur schützen und du willst sie dem Hai zu fraß vorwerfen das finde ich jetzt keine gute Idee echt nicht.

Hat die liebe eine Chance mit dieser Mutter?Read this story for FREE!