#007

15 3 55

Mir ist so langweilig... Ich mache jetzt einfach den 40-Fakten-Tag von naive_aussenseiterin und Cathayia... Das heißt, ich zähle einfach nur 40 Fakten über mich auf.

1. Mein echter Name beginnt mit einem L.
So wie gefühlt jeder Mädchenname in meiner Generation. Ich wurde nach meiner Ururgroßmutter benannt, und mein Name hat sowohl eine nordisch-deutsche als auch eine arabische Bedeutung, was meinen Freund echt verwirrt hat, als wir uns kennengelernt haben (,,... aber... du bist keine Araberin, oder?").

2. Ich liebe meinen zweiten Vornamen.
Ich bin nämlich die erste Person in ganz Deutschland, die so heißt wie ich. Der Name ist eine Abwandlung des biblischen Namens ,,Maria", deshalb gefällt mir die Bedeutung. Und der Klang ist auch super.

3. Aus meinem Nachnamen kann man eine ,,kleine" Schweinerei machen.
Man muss nur einen Buchstaben hinzufügen und voilà, schon hat man ein obszönes Wort. Und es gibt immer wieder Menschen, die meinen, sie müssten mich darauf hinweisen.

4. Mein Geburtstag ist der internationale Weltfrauentag.
Jetzt wisst ihr, wann ich Geburtstag habe. Ich mag es irgendwie, am Weltfrauentag Geburtstag zu haben. Eine Zeit lang hat es mich genervt, weil mich jeder ständig darauf hingewiesen hat, aber inzwischen finde ich es wieder cool, haha.

5. Ich bin weder Millenial noch GenZ.
Ich bin eines dieser seltsamen Kinder, die weder Millenials noch GenerationZ sind. (Millenials sind die typischen 90's Kids, geboren bis etwa '96 oder '97, und GenZ ist alles nach etwa 2002, auch Generation Musically genannt.) Ich kann mich mit keiner Generation so ganz identifizieren: Aus den 90ern habe ich noch die Technik, Kassetten, VHS, Windows 98 und XP, aber ich kenne diese ganzen typischen Fernsehserien zum Beispiel gar nicht. Und aus den 2000ern habe ich zwar die typischen Kinderserien noch mitbekommen, aber auch nicht wirklich selbst geguckt, wenn ihr versteht. Über meine Generation gibt es kaum Memes, und manchmal finde ich das traurig, aber dann denke ich mir... Ich sollte sie einfach selbst machen.

6. Im Moment sollte ich eigentlich lernen.
Für meine Medieninformatik-Prüfung am Donnerstag. Deswegen schreibe ich so viel, glaube ich...

7. Mein Freund ist im Moment aus irgendeinem Grund sauer auf mich.
Ich glaube, weil ich ihm angeboten habe, ihn heute zum Arzt zu begleiten, und er weiß halt, dass ich lernen muss. Ja. Das heißt, ich kann ihm nicht mal böse dafür sein, dass er sauer auf mich ist.

8. Ich weiß wirklich nicht, wie ich mein Abitur gemacht habe.
Ich weiß es wirklich nicht. Ich habe nicht eine Seite gelernt. Oder irgendwas getan. Ich hatte nicht einmal Ahnung von den Themen, okay?

9. Ich habe in den sechs Monaten zwischen Schule und Uni wirklich NICHTS gemacht.
Wirklich nichts. Meiner Mutter ging das total auf die Nerven.

10. Obwohl ich jetzt Semesterferien habe, muss ich trotzdem jeden Tag um sechs Uhr aufstehen.
Meine Eltern zwingen mich dazu, damit ich nicht wieder so ,,rumhänge" wie im Sommer. Ich glaube, sie sind neidisch darauf, dass ich jetzt so lange Pause habe. Und ich glaube, sie genießen es, jetzt noch vier Wochen lang die ,,Macht" über mich zu haben.

11. Ich bin tatsächlich nicht verrückt. Meine Mutter hat mich testen lassen.
Das stimmt wirklich. Alle denken immer, dass das ein Witz von mir ist, aber ich wurde halt wirklich darauf getestet, ob alles okay mit mir ist.

12. Mir sagen viele Leute, dass ich Sheldon Cooper ähnlich bin.
Oder dass ich wie das Kind von Amy und Sheldon bin. Ich wurde neulich an der Uni tatsächlich gefragt, ob ich auch ,,aus dem Spektrum" bin (damit war das Autismus-Spektrum gemeint, dabei hat Sheldon doch gar keinen Autismus...).

Tags und mehrRead this story for FREE!