2. Das bin ich!

932 53 1

Mein Name ist Mia Jhonson und ich habe Amerikanische Wurzeln. Ich bin bereits 18 Jahre alt und trotzdem behandelt mich meine Mutter wie ein Kleinkind. Aber... ich bin froh so eine Mutter zu haben, wie sie. Sie sorgt gut für mich und gibt mir alles was ich brauche. Ich spreche hier nicht von dem beste Mobilphoneanbieter oder Kleidung. Nein. Ich spreche von Liebe und Vertrauen. Und ich weiß jetzt schon, dass mir das fehlen wird, wenn ich in Busan bin. Meinen Vater habe ich jedoch nie richtig gekannt. Als ich zwei Jahre alt wahr, ist er in einem See ertrunken. Anscheinend in so einem besonderen See wo plötzlich so ein Strudel kam und in unter Wasser gerissen hat. Meine Mutter sprach nie darüber. Sie tut immer einen auf "Happy Mother! Good Mother! Alles ist gut!", aber ich weiß, dass sie ihn vermisst und tief trauert. Auch ich vermisse ihn manchmal. Denn meine Mom erzählt mir auch manchmal Geschichten von ihm. Zum Beispiel: Wie er einmal zwei Hechte auf einmal beim Fischen fing. Davon hängt ein Foto in unserem Wohnzimmer.

Ich bin eine Durchschittsschülerin. Ich habe Freunde und einige Jungs aus meiner Stufe stehen auch auf mich, das weiß ich aus bestimmten Quellen. Aber es sind alles Machos die nur den Arsch und die Brüste eines Mädchens wollen und am Ende behaupten sie würden dieses Girl nicht kennen. Jaja. Einer meiner besten Freundinnen ist das mal passiert. Sie war ziemlich geknickt.
Aber ich führe ein normales Leben wie jeder andere auch. Und ich bin glücklich.

5 Wochen später...

Es ist Tag der Abreise. Von meinen Freundinnen habe ich mich bereits verabschiedet und stehe nun mit zwei vollbepackten Plastikkoffern am Seoul Flughafen und liege meiner Mutter in den Armen. ,,Alles Gute Schatz! Schreib mir mal! Und such dir Freunde! Ich hab dich lieb!" Meine Mom versucht natürlich wie immer glücklich zu klingen aber mir entgehen die glitzernden Tränen auf ihren Wangen nicht. „Ich hab dich auch lieb.", erwiedere ich und drehe mich um. Ich hiefe meine Koffer in einen vollen Aufzug und winke meiner Mutter so lange, bis sie nicht mehr zu sehen ist. Da merke ich die plötzliche Leere in meinem Herz. Ich war noch nie länger als zwei Wochen von meinem zu Hause entfernt. Jetzt füllte sich die Leere in meinem Herzen mit Angst. Da fasste ich einen Entschluss. Ich werde nicht mit feuchten Augen in den Flieger steigen.

______________________________________
_________
Uhu! Ich bin hart gehyped. Heute kommt das neue Album von ATEEZ. 15.1.2019 ❤❤😊

Good or Bad Boy [ATEEZ FF / Wooyoung]Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt