Ein Leben auf der Straße?

20 1 0

Kapitel 1

Ich stell mich mal vor.

Ich bin Tessa und ich bin 16 Jahre alt. Meine Eltern haben mich von Zuhause rausgeworfen und ich lebe jetzt auf der Straße.

Wollt ihr wissen wieso?

Naja, das ist eine lange Geschichte.

Da war ich noch 13.

Ich war in der 7. Klasse und ich habe mich in einen Junge verliebt.

Er heißt Marcel.

Wir waren nur Freunde und er war immer anders als er bei anderen war.

Auf jeden Fall hat Marcel auch was damit zu tun, warum ich auf der Straße lebe.

Ich habe öfters mit ihm gechattet.

Eines Tages habe ich mich mit Jaqueline verabredet.

Wir fuhren zusammen zum  Getränkeladen um dort etwas trinken zu holen.

Danach gingen wir zur Bushaltestelle, wollten gerade einsteigen, als ich Marcel sah.

Mit seinen tollen Haaren, seinen wunderschönen Augen und einfach alles ist so toll an ihm.

Jaqueline sagte: "Komm jetzt! Der Bus fährt gleich".

Doch bevor ich antworten konnte fuhr der Bus weg.

Marcel sah mich und wollte rufen doch fuhr volle Kanne gegen einen Pfosten mit seinem Longboard.

Ich lief so schnell ich konnte zu ihm und Jaqueline lief mir hinterher.

"OMG! Geht's dir gut?" fragte ich, doch dann kam das Unerwartete...

Ein Leben auf der Straße?Lies diese Geschichte KOSTENLOS!