Hallo ihr Süßen,

hier ist das 9. Kapitel. Könnt ihr kommentieren und so ?? Bisher habe ich nicht so viele Kommis bekommen ... Danke !!

Viel Spaß beim Lesen !! ;***

Eva xoxo

Kapitel 9

Rose' P.o.V.

"Meine Güte, wie lange dauert das denn noch?", stöhne ich. Ich sitze gerade in der Schlange vor dem Einlass des X Factor-Castings. Etwa drei Stunden warte ich schon und habe weder Nina noch Niall oder Harry getroffen. Genervt nehme ich noch einen Schluck von dem Früchtetee, den mir Joe gerade gebracht hat. Es ist total warm, und der Typ vor mir pennt schon eine ganze Weile. Jedesmal, wenn die Schlange sich bewegt, muss ich ihn wecken. Zum tausendsten Mal gehe ich auf Twitter und schaue nach interessanten Neuigkeiten, aber natürlich ist nichts passiert. Ich seufze nochmal, wobei sich die anderen genervt zu mir umdrehen. Ich ignoriere ihre Blicke und lege mich auf den Boden, wo ich die Augen schließe und leicht einnicke. Erst von einem Tippen auf der Schulter wache ich auf. Niall steht vor mir und grinst mich an. "Hey!", begrüße ich ihn mich reckend. "Wie lange stehst du schon an?", will er wissen. "Gefühlte ... zehn Millionen Stunden?!" Niall lacht hell. "Und wirklich?" Ich überlege ein bisschen. "Ich schätze ... etwa drei Stunden?" "Oh Mann ... Kann ich mich hier mit dir anstellen?", fragt er vorsichtig. Ich lächele ihn an. "Ja klar. Komm, setz dich neben mich." Ich klopfe auf den Platz neben mir. Zwar ernte ich noch einige böse Blicke, aber darum kümmere ich mich wieder nicht. "Hier in der Nähe ist ein Starbuck's. Willst du was haben?", bietet Niall mir an. "Könntest du mir einen Kaffee besorgen?", frage ich gähnend. Er springt auf. "Klar. Ich bin wieder da!" Lächelnd den Kopf schüttelnd sehe ich ihm hinterher. Er ist wirklich süß ... Bei dem Gedanken an seine wunderschönen blauen Augen seufze ich kurz auf. "Ist alles okay?", reißt mich plötzlich eine dunkle Stimme aus meinen Träumereien. Ich zucke zusammen und sehe mich nach dem Störenfried um. Harry steht grinsend hinter mir. "Na, Prinzessin? Sind wir am tagträumen?", fragt er entspannt, ganz im Gegensatz zu den anderen Teilnehmern, die total gereizt snd vom langen Warten."Harry ...", beginne ich, werde jedoch sofort von ihm unterbrochen. "Nein, nicht Harry. Du kannst mich ruhig Hazza oder Haz nennen. Mag ich lieber", meint er mit einem Augenzwinkern. "Okay, Haz, wie lange wartest du schon hier?" "Ich glaube, erst seit zwanzig Minuten. Ich habe mich weitergeflirtet", grinst er. "Rose?", fragt jemand hinter mir. "Hier ist dein Kaffee." Niall drückt mir den Becher etwas grob in die Hand, ein bisschen schwappt über und landet auf meiner beigen Jeans. Ich schreie kurz auf, denn der Kaffee ist noch ziemlich heiß und hat meine Lieblingshose versaut. Er errötet und entschuldigt sich schnell:" Oh, tut mir echt leid Rose ... Willst du kurz nach Hause gehen und dich umziehen? Ich halt hier solange deinen Platz frei." Etwas besänftigt stehe ich auf, hole mein Ticket heraus und fahre mit dem Bus nach Hause. Ich schließe auf, wobei Joe mir mit einem Pfannkuchen mit Sirup entgegenkommt. Bevor er etwas sagen kann deute ich mit dem Finger auf meine Hose. "Kaffeefleck." Er nickt noch etwas schläfrig, dann gehe ich auf mein Zimmer. Dort wähle ich eine rote Jeans zu meinem weißen Lieblingstop. Als ich mich gerade nachschminken will, klingelt mein Handy. Ich gehe etwas genervt dran. "Ja?" "Rose, du musst sofort herkommen! Es sind nur noch drei vor dir dran!", ruft Niall. Ich sprang von meinem weißen Stuhl auf. "WAAAS?!", kreische ich ins Telefon. "Ja, plötzlich war die Schlange nur noch winzig!" "Ich komme sofort!", rufe ich, lege auf und schieße aus der Wohnung. Joe fragt mir noch irgendwas hinterher, was ich aber nicht mehr verstehe, denn ich schreie, kaum auf der Straße nach einem Taxi. Sofort quietschen die Bremsen, ich öffne die Tür und brülle das Ziel. Ich kann mich gerade noch anschnallen, da fährt der Fahrer auch schon wie ein Wahnsinniger los. Ungeduldig tippe ich mit der Schuhspitze auf den Boden. Nach etwa fünf Minuten sind wir angekommen. Ich werfe das Geld auf den Beifahrersitz und renne los. Panisch suche ich meinen Platz in der Schlange, dann kommt Niall auch schon auf mich zu, nimmt mich bei der Hand und rennt mit mir ganz nach vorne. Der Typ vor mir gibt gerade sein Anmeldeformular ab, dann bin ich schon in der Reihe. Noch völlig außer Atem gebe ich meinen Namen an und bekomme das Formular in die Hand gedrückt. Rasch schreibe ich alles auf und gebe die gefälschte Einverständniserklärung ab. Irgendein Typ - ich glaube, es ist der Moderator -  kommt grinsend auf mich zu. "Hallo Kleine. Na, bist du schon aufgeregt?" "Nein, meine Nervosität kommt wahrscheinlich erst auf der Bühne hoch. Ich habe mich gut vorbereitet." "Und welches Lied wirst du singen?", will er wissen. "Das ist ein Geheimnis. Ihr werdet bis zu meinem Auftritt warten müssen", grinsw ich frech in die Kamera. "Okay, uuund - Cut. Gut gemacht, Kleine. Wie heißt du?" "Rose. Rose Carter. ich bin extra aus Seattle hergekommen." Jetzt habe ich erst die erstaunte volle Aufmerksamkeit des Moderators. "Wow, aus Seattle? Dann kannst du in den Eingang da gehen." Er deutet auf eine Tür, wo nur recht wenige hereingehen. Ich freue mich ziemlich, denn das ist der Eingang für interessante Leute. Ich bedanke mich kurz und gehe durch die Tür. Ein Securitymann kommt auf mich zu und bringt mich in einen Raum, in dem schon recht viele andere Kandidaten sind. Sie schminken sich neu, lernen Texte noch auf den letzten Drück und singen sich ein. Der dritte Spiegel an der rechten Wand gehört mir. Ich stelle mich vor ihn, schminke mich noch ein bisschen nach und krame den Text von 'Breathe' von Anna Nalick hervor. "2 AM and she calls me 'cause I'm still awake. Can you help me unravel my latest mistake, I don't love him ..."

First Love Narry (1D FF)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!