26. Dezember 2018

4 0 0

19:46Uhr

Hallo Welt! Alles klar bei euch? Ich befinde mich wieder am Computer meines kleinen Bruders und ich muss sagen, dass ich von Tag zu Tag besser mit diesem Ungetüm klarkomme. Und seit der Bildschirm jetzt auch ein wenig dunkler eingestellt ist, bleibt mir die Erblindung vielleicht noch für eine Weile erspart. (Das Problem mit dem Speicher auf meinem Handy und dem USB Stick muss ich allerdings noch in Angriff nehmen, ich versuche es weiter und berichte.)

Ab jetzt wird alles besser. Zumindest bin ich davon überzeugt, dass es so wird. Ich habe heute Abend, mit der Zustimmung aller Familienmitglieder, mehr oder weniger zumindest, ein paar Regeln aufgestellt 

und jetzt muss ich gaaaaaaanz schnell aufs klo tschüssi!

So, bin wieder da. Jap, ein paar Regeln hab ich aufgestellt, und ich find sie alle toll hihi. Ob es so leicht wird, sie zu befolgen, erweist sich noch als fragwürdig aber ich bin guter Dinge. 

Zu Dokumentationszwecken und damit ich später mal darüber lachen kann, werde ich sie jetzt hier mal abtippen, seid gespannt. Ich kommentiere auch ein bisschen dazu, damit ihr wisst, was gemeint ist. (Ich fühle mich, wenn ich vom PC aus schreibe, wie so eine richtige Schriftstellerin hihi).

 Und los geht's!

1. Kopfhörer im Wohnzimmer! 

(Wenn man am PC oder am Handy sitzt und sich Videos oder Musik anschaut/ anhört, sind ab heute Kopfhörer anzuziehen! Zumindest im Wohnzimmer. Ihr glaubt gar nicht, wie leise es geworden ist, wenn nicht mehr irgendwelche Palutenkacke durchs ganze Wohnzimmer schallt. Und ich hab die Regeln erst vor einer Stunde aufgestellt. P.S. an der Stelle: Seht ihr, wie krass wichtig ihr mir seid? Von so einem einschneidenden Ereignis berichte ich euch eben gleich als Erstes hihi) 

2. Jeden Morgen eine Stunde Schulaufgaben! 

(Jap, ich weiß, was ihr denkt. Könnte schwierig werden. Da stimme ich euch voll und ganz zu. Aber zumindest der Vorsatz steht. Das erste Problem dabei wird aber sicher, dass man, wenn man MORGENDS arbeiten möchte, erstmal MORGENDS AUFSTEHEN muss. Aber keine Sorge, meine lieben Freunde, auch dieser schwierigen Aufgabe ist sich Miss Schokominza bewusst und sie ist sich sicher, dass sie auch das bewältigen kann, haha!) 

3. Umgangston!

(Ich glaube mal, dass ich dazu nicht viel sagen muss, richtig sich eher an meine zwei kleineren lieben Brüderchen)

4. Beim Tischabräumen helfen alle!

(Typisches Szenario abends nach dem Essen: Kaum hat jeder die Gabel niedergelegt, rennen alle, mich oft eingeschlossen, ich möchte das hier ja realistisch AAARRRRG!!! GERADE MUSSTE ICH SCHON MEINEN BRUDER DARAN ERINNERN, SICH KOPFHÖRER AUFZUZIEHEN!!! SEHT IHR, WIE GUT DAS FUNKTIONIERT?!?!?! GAR NICHT NÄMLICH, SO SIEHTS AUS!!! 

Also, ich möchte das ja realistisch darstellen. Da waren wir stehengeblieben. Und mit dieser Regeln möchte ich dem eben entgegenwirken und bewirken, dass alle schnell helfen, dann gehts auch viel zügiger.)

5. Wenn Papa Hilfe beim Abspülen benötigt, helfen wir alle abwechselnd (also wir drei Kinder)

(Ich glaube, das ist verständlich. Obs funktionieren wird... sehr fragwürdig, seeeeeehr fragwürdig. Spitzenreporterin Miss Schokominza wird euch aus direkter Umgebung berichten, obs funktioniert oder nicht.)

Und 6. Papier und Plastik wird jeden Sonntag von Bruder 1 (will den Namen jetzt hier nicht nennen und will ihm jetzt auch keinen anderen geben) gelehrt

(Joa, ist jetzt nicht so tragisch, außerdem muss man das wahrscheinlich nicht mal jede Woche leeren.)

Und? Wie findet ihr die tollen Regeln? Supi, nicht wahr? Keine Sorge, ich bin nicht sauer falls ihr sie übernehmen wollt, fühlt euch frei hihi. Sie sind einfach toll, da kann man ja auch nichts gegen machen. 

Bevor ich den Eintrag für heute beende und wieder an meinem tollen "Harry Potter - Eine magische Geschichte" Buch weiterlese oder mir einen Sim erstelle (ich werd jetzt nämlich voll krass zur Zockerin), muss ich euch noch was erzählen. 

Mir ist nämlich gestern aufgefallen, dass ich diesen Blog hier nun schon seit September führe, also schon fast VIER MONATE!!! Das ist über ein viertel Jahr! Ich finds grad richtig krass wie lang ich das schon (mehr oder weniger) durchgezogen habe. 

Also krass, ne. Applaus für mich und mein... bescheidenes Verhalten.

Tschüsli Müsli, meine lieben Freunde! Bis bald, ich vermiss euch jetzt schon. (Küsschen x 1000000000000) 

Diary of a crazy kidRead this story for FREE!