justin bieber

883 6 0

Von den Medien wird im Zusammenhang mit Bieber oft der Begriff „Mädchenschwarm" verwendet, was seine überwiegend weibliche Anhängerschaft beschreibt. Zudem taucht er oft in Teenagerzeitschriften wie beispielsweise der Bravo

auf.[17]

[36]

Sein jugendhaftes Aussehen und seine Stimme, welche zu Beginn seiner Karriere auf ein jüngeres Alter schließen ließ, waren dabei oft Gegenstand medialer Berichterstattung. So gilt er als einer der meistdiskutierten Musiker weltweit sowie als der größte „Teenager-Star" der Welt.[37]

[38]

Nick Collins stellte diesbezüglich in einem Bericht für den The Daily Telegraph

fest, dass Biebers Charakter mit seinem jugendhaften Erscheinungsbild, seiner Musikrichtung, seinem Image und seiner Art zu reden im Internet offensichtlich einen bitteren Ton heraufbeschwöre.[39]

Das Internet stellt im Allgemeinen eine besondere Position in der Karriere Biebers dar. So hat er rund 24 Millionen „Follower" auf der Internetplattform Twitter

, die zweitmeisten hinter Lady Gaga

. Twitter gab außerdem bekannt, dass man eigens für den Sänger eingerichtete Server hätte und zudem rund drei Prozent des gesamten Traffics mit ihm in Verbindung stehe.[40]

Bei Facebook

erreichte er bisher circa 45 Millionen „Likes", womit er sich ebenfalls im oberen Drittel befindet (Stand: März 2012). Neben seiner Präsenz im Internet existieren noch in London

, Amsterdam

und New York City

Wachsfiguren im Wachsfigurenkabinett vonMadame Tussauds

.[41]

Aufmerksamkeit erlangte 2011 auch die neue Haarfrisur des Sängers, welche bis dahin als sein Markenzeichen galt. Damals „reisten" die abgeschnittenen Haare durch die USA und wurden als Attraktion ausgestellt. Anschließend wurden sie für ungefähr 40.000 US-Dollar bei Ebay

versteigert, dass Geld kam einem wohltätigen Zweck zugute.

In der 13. Episode der 14. Staffel der Animations-Fernsehserie

South Park

wird Bieber parodiert. Dabei wird er in der Folge von Cthulhu

umgebracht.[43]

Sehr große Teile der nutzerbasierten Comedywebsites wie 9GAG

, die bei Facebook

großer Beliebtheit sind, parodieren und verspotten den Sänger, meist durch Comics oder Bildvergleiche. Dies äußert sich auch bei der Bewertung seiner Videos bei YouTube

. Beispielsweise hat das Musikvideo zu "Baby" 1.240.617 Benutzern gefallen, während 2.681.106 Benutzer einer anderen Meinung waren

justin bieberLies diese Geschichte KOSTENLOS!