Kapitel 60

10 2 0

während der ganze fahrt schaute sich Maria den Gutschein an, sie konnte ihr lachen nicht zurück halten und musste immer zu Grinsen. sie überlegte sich was sie machen soll und schaute auch etwas im Internet nach und hatte die ein oder andere Idee.

als Harry dann parkte schaute sie hoch und sah das Tattoostudio. in diesen Moment wurde ihr grinsen größer und größer. sie konnte es immer noch nicht fassen, das Harry ihr einen Tattoogutschein schenkte. Harry hielt Maria die Tür des Auto's auf und half ihr beim aussteigen. die beiden ginge zum Tattoostudio, die traten ein. es war keine Menschenseele darin nur zwei Tättoowierer standen drin, die schon auf Harry und Maria gewartet haben.

die Tättoowierer begrüßten Harry sehr freundlich, streckte ihm gleich eine Zettel entgegen und fragte nach würde diese Zeichnung passen? Harry nickte, Maria versuchte die Zeichnung zu erspähen, doch der Tättoowierer steckte sie gleich wider weg. Harry lachte gleich wie der Tättoowierer, der sich bei Maria mit dem Namen Andy vorstellte und sie gleich mit nahm. Maria bekam ein unwohles Gefühl und schaute zu Harry zurück, der stehen blieb und weiter grinste. Maria ging Andy nach bis in ein kleines Kämmerchen, wo er sie bittet Platz zu nehmen, was Maria auch tat. Andy redete mit ihr so das sie ihre Angst etwas verlor, dann kam Harry rein, er grinste immer noch. Maria schaute zu Harry und grinste etwas gezwungen. kann ich bitte deinen arm haben? fragte Andy. Maria zog ihren Ärmel hoch und streckte ihm die Hand entgegen.

er legte sich die Hand so hin wie er sie brachte, fing an sie zu desinfizieren. holte die Zeichnung, legte sie auf die Stelle, machte einen Abdruck davon. Maria bekam davon nicht viel mit, weil sie sich in Harry's Augen vertieft hat und sich fest an seine Hand klammerte. Andy verbesserte den Abdruck noch etwas auf ihrer Hand und begann dann auch schon zu stechen. Maria warf immer wieder einen Blick auf ihre Hand, doch sie konnte nichts erkennen. dann schaute sie wieder Harry an.

nach einer guten Stunde war Andy mit dem stechen fertig, er verpackte das gestochen gleich, so das es für Maria noch immer eine Überraschung bleibt. Maria sah erleichtert aus, als die Folie auf ihrer Hand war. sie lächelte Harry wieder ganz normal an. Maria blieb noch sitzen, Andy räumte die gebrauchten Sachen wieder weg, richtete sich aber wieder neue Sachen her. Maria schaute ihm fragend an, fragte aber nicht nach was er damit jetzt machen würde. Andy hatte alles fertig hergerichtet und sagte zu Maria so jetzt musst du aber platz machen, denn jetzt ist Harry an der Reihe.

Maria schaute zuerst Andy an, dann wieder Harry, sie dachte er sie verarscht sie, doch das tat er nicht. Harry lachte und sagte na dachtest du wirklich, wenn wir hier sind, das nur du ein Tattoo bekommst? Maria lachte und dachte sich, das Harry recht hat und machte für ihn platz. Harry setzte sich, zog seinen Ärmel an der selben Hand hoch. Andy desinfizierte die Hand, machte auch einen Abdruck, zeichnete es auch noch nach und begann dann zu stechen. Harry ging es etwas entspannter an, da er sich nicht zum ersten mal tättoowieren lässt. gleich wie bei Maria brauchte Andy eine Stunde um das Tattoo bei Harry unter die Haut zu bringen. schnell verdeckte es Andy wieder, so das Maria wieder nicht sehen konnte, was sich Harry stechen lassen hat. Harry stand auf, nahm Maria an der Hand und ging schon mal vor raus zum anderen Tättoowierer. sie unterhielten sich noch etwas und dann kam auch schon Andy von Kämmerchen nach vor. Harry fragte Andy was er für die Tattoos bekommen würde doch Andy antwortete Harry, ich weiß du kommst wieder, deshalb passt es dieses mal schon. Maria schaute Andy mit großen Augen an, sie verstand nicht so recht, was das zu bedeuten hat. Harry bedankte sich 1000 mal bei Andy und verabschiedete sich und ging mit Maria zurück zum Auto.

Maria dachte, das sie wieder zurück zu den Anden fahren, doch falsch gedacht, Harry hat noch eine Überraschung für sie. er brachte Maria an einem Ort, wo sie nur für sich alleine sind. Harry fuhr in ein Stadion, aber nicht in das wo sie ihre Auftritte haben. es war ein Fußballstadion. Harry machte Maria wieder die Türe auf, verband Maria die Augen und führte sie in das Stadion. Maria konnte sich nicht orientieren und fragte Harry ständig nach wohin er sie bringt, aber Harry sagte es ihr nicht, er lachte nur. plötzlich blieben sie stehen. Harry nahm Maria die Augenbinde ab und Maria konnte ihren Augen nicht trauen, wo sie Harry hin führte.

first kiss, first love?Lies diese Geschichte KOSTENLOS!