Caley's P.O.V.

-----Zeitsprung----

Heute war es soweit! Heute Abend war das Konzert! Ich war so hibbelig wie schon lange nicht mehr. Gestern ging ich schon um halb Zehn schlafen, damit ich heute auch ja nicht verschlief! Aber so wie das Schicksal mich mochte bin ich heute erst um Elf aus den Federn gekommen. Diese Gerechtigkeit. Seit der Party hatte ich einen neuen Kumpel, genau, Benno. Eigentlich hatte ich mir mehr erhofft aber wiedermal wollte es das Schicksal nicht, denn er erzählte mir das er Schwul sei. Danke lieber Gott. Dennoch verstanden wir uns Gut und ich hätte ihn fast zum Boy Directioner gemacht, wäre da nicht diese Belieber Geschichte. Ja er war Justin Bieber Fan. Als ich Acacia und Nika von den Ereignissen auf der Party erzählte waren sie total happy, dann erklärte ich das Benno Schwul sei und sie lachten. Natürlich lachten sie mit mir und nicht über mich. Neinnn das würden sie nie tun hatten sie beteuert, wers glaubt. Jedenfalls waren sie gestern bei mir damit wir die Plakate zuende machen konnten sowie unsere Outfits planen. Der Tag heute sollte einfach perfekt ablaufen weshalb ich sofort aus dem Bett sprang und ins Bad stolperte. Dort angekommen duschte ich erstmal ausgiebig. Als ich fertig war, stieg ich aus der Dusche und band mir ein Handtuch um. Mit einem Handtuch umgewickelt ging ich zurück in mein Zimmer.

Dort angekommen zog ich mir eine schwarze Skinny Jeans an und dazu ein weißes Top. Auf dem Top war One Direction abgebildet.

Ergibt auch irgendwie Sinn

Dazu weiße Vans und mein Outfit war komplett! Meine Haar ließ ich offen und sie fielen mir gelockt über die Schultern. Mein Make-Up bestand aus einem Lid Strich und Maskara. Mehr brauchte ich nicht um zufrieden zu sein. Fertig gemacht setzte ich mich auf mein Bett und nahm mein Handy zur Hand.

Ich schickte Acacia und Nika erstmal tausende von Spam Sprachaufnahmen.

Das nervt sie und ich mache es gerne!

Als ich mein Handy verstaut hatte ging ich erstmal nach unten, in die Küche. Dort fand ich auch meine Mutter vor. Sie sah beschäftigt aus, weshalb ich mich auch ruhig zum Kühlschrank bewegte. Ich öffnete ihn und schon ging mir dieser schlimme Geruch von Blauschimmel Käse durch die Nase.

Bäh!

Ich mein, man kauft sich Käse weil er Gut riecht, Gut aussieht und Gut schmeckt, aber nein. Meiner Mutter und meiner Schwester ist das wohl egal.

Mir aber nicht! Ich muss den Geruch ertragen!

Wie auch immer. Ich schloss sofort wieder den Kühlschrank.

Jetzt ist mir der Hunger vergangen! Danke Käse!

Ich setzte mich mit einem Wasser an den Esstisch. Ich grinste in einer Tour. Ich trank einen Schluck Wasser und sah dann grinsend zu meiner Mum. Sie sah zu mir.

„ Na, was versüßt dir denn den Tag? " fragte sie lächelnt.

Das weiß sie genau!

„ Heute ist das Konzert von 1D!" quietschte ich überglücklich.

„ Achja... da war ja was! "

sagt sie grinsend und stand auf. Ja Mum. Danke für das Gespräch. Ich saß noch eine Weile am Esstisch und träumte vor mich hin.

Ich werde heute 1D sehen...
ich werde Louis sehen...
Ob er heißer als auf den Postern ist ?!
Oh mann...
ich liebe ihn einfach...
Geht das überhaupt? Kann man einen Mann lieben den man nur auf Postern Bildern und Videos gesehn hat?!
Egal. Ich kanns!

Plötzlich schnippte eine Hand vor meinem Gesicht und ich erschrak, kurz darauf nahm ich die dreckige Lache meine Schwester wahr.

Ist sie nicht Herzallerliebst?!

The Hard Way ( Louis Tomlinson/1D FF)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!